King Kong

Original

King Kong

Anbieter

Kinowelt Home Entertainment (2006)

Laufzeit

ca. 134 min.

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

Deutsch (DTS-HD Hi-Resolution Audio 5.1)
Französisch (DTS-HD Hi-Resolution Audio 5.1)
Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel

Deutsch, Französisch, Englisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch

VÖ-Termin

01.12.2006
Film

Fred Wilson (Charles Grodin), Angestellter eines großen amerikanischen Öl-Konzerns, hat den Auftrag, neue Erdölquellen ausfindig zu machen. Mit einem gecharterten Boot macht er sich auf die Reise zu einer noch unbewohnten Insel. Mit an Bord ist auch ein blinder Passagier: Der Anthropologe Jack Prescott (Jeff Bridges) schmuggelte sich auf das Schiff, denn er will auf dieser Insel eine seltene Affenart untersuchen. Unterwegs nehmen sie noch die hübsche Dawn (Jessica Lange) mit an Bord, die sie in einem Rettungsboot auflesen. Als das Schiff vor der Insel vor Anker geht, stellt sich jedoch heraus, dass diese doch nicht so unbewohnt ist, wie allseits angenommen. Die dort lebenden Eingeborenen führen gerade ein merkwürdiges Ritual auf, um einem überlebensgroßen Affen namens "Kong" zu huldigen. Als sie die blonde Dawn erblicken, haben sie ihr "Opfer" gefunden...

 

Bild  76 %

"King Kong" ist von den Kinowelt HD-DVDs, die wir bislang betrachten konnten, der Titel mit der besten Qualität. Und das, obwohl King Kong zugleich ein starkes Rauschen zeigt. Wie kommts? Rauschen per se ist ja nicht unbedingt negativ zu bewerten. Es handelt sich hierbei ja nicht um eine Störung, sondern die natürliche Körnigkeit des Films, die von Film zu Film recht unterschiedlich ausfallen kann. "King Kong" bietet zwar ein recht feines Korn, dieses ist aber deutlich sichtbar. Ein Vorteil bei HDTV ist die hohe Schärfe, die es erlaubt, auch diese Körnigkeit genau darzustellen. Bei DVDs ist die Auflösung meist zu gering und die viel zu häufig eingesetzten Rauschfilter sorgen zusätzlich dafür, dass das Bild kaum noch natürliches Rauschen aufweist, sondern vielfach nur noch ungleichmäßige und dadurch irritierend wirkende Rauschmuster. Bei "King Kong" lässt sich kein Einsatz von Rauschfiltern erkennen.

Die Farben und der Kontrast sind sehr gut. Die etwas kühlen Farben erscheinen kräftig gesättigt. In dunklen Bildbereichen zeigt sich mitunter ein leicht überhöhter Schwarzwert, der zugunsten einer besseren Durchzeichnung aber kaum auffällt. Die Bildschärfe ist extrem hoch. Konturen werden deutlich abgegrenzt und Details sind sehr deutlich zu erkennen. In dieser Disziplin kann der 1976er "King Kong" durchaus mit Peter Jacksons Neuverfilmung mithalten, was die Gesamtbewertung auch positiv beeinflusst.

Die Kompression der HD DVD ist exzellent. Selbst in schwierigen Szenen lassen sich keine Artefakte erkennen. So demonstriert diese HD DVD, dass auch ältere Filme in HDTV durchaus einen erheblichen Qualitätsgewinn gegenüber der DVD bringen können, sofern das Ausgangsmaterial noch in einem guten Zustand ist.

 

Ton  56 %

Studio Canal hat "King Kong" ebenso wie die anderen ersten HD-DVDs mit DTS HD-Ton produziert. Das englische Original liegt im verlustfrei codierten "DTS HD Master Audio"-Format vor. Die deutsche Synchro gibt es mit komprimiertem "DTS HD Hi-Resolution Audio". 

Der Film bietet zwar keinen vollwertigen Surround-Mix, sondern klingt überwiegend sehr monoton, ist für sein Alter aber doch überraschend gut abgemischt worden. Sowohl die Musik als auch Umgebungsgeräusche werden recht deutlich auf den Surround-Kanälen wiedergegeben. Auch wenn sich hierbei nicht eine richtige Räumlichkeit ergibt, ist zumindest auf den hinteren Kanälen meist etwas zu hören. Klanglich ist der Film nicht überzeugend. Der Sound ist meist etwas scheppernd und bietet selbst in den dramatischen Szenen praktisch keine Dynamik. Zumindest ab und zu ist der Subwoofer aber durchaus zu hören.

(Anmerkung: Die Rezension wurde mit dem Xbox 360 HD DVD-Player durchgeführt. Durch die Wandlung des Original-Tons ins Dolby Digital 5.1-Format können Unterschiede in der Tonqualität auftreten, die auf einem Standalone HD DVD-Player nicht vorhanden sind.)

 

Special Features

Extras zum Film sind auf der HD DVD nicht vorhanden. Es gibt lediglich eine Trailershow mit kommenden HD DVD-Hightlights von Studio Canal sowie einfache Testbilder zur Überprüfung der Bild und Toneinstellungen.

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film)  06.12.2006

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD