Jarhead

Original

Jarhead

Anbieter

Universal Pictures Video (2006)

Laufzeit

122:41 min.

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

1. Englisch, Dolby Digital Plus 5.1
2. Französisch, Dolby Digital Plus 5.1
3. Italienisch, Dolby Digital Plus 5.1
4. Deutsch, Dolby Digital Plus 5.1
5. Spanisch, Dolby Digital Plus 5.1

Untertitel

Englisch, Deutsch, Französisch u.a.

VÖ-Termin

30.11.2006
Film  66 %

Nach seiner ernüchternden militärischen Grundausbildung dient Sergant Swoff (Jake Gyllenhaal) als Scharfschütze in den Wüsten des Mittleren Ostens - ohne jeden Schutz vor unerträglicher Hitze und irakischen Soldaten. Swoff und die anderen Marines befinden sich in einer brutalen Lage: Aufs Töten gedrillt kämpfen sie in einem Krieg, den sie nicht verstehen - für eine Sache, die sie kaum begreifen...

"Jarhead" ist in seinem Genre insofern schon einmal bemerkenswert, als er sein Thema nicht als melodramatische Grundlage für die ergreifende Schilderung des Schicksals seiner Hauptpersonen nutzt, sich aber auch weder als flammender Antikriegsappell, noch als markiges Männerabenteuer versteht. Vielmehr merkt man dieser Buchverfilmung von Anfang bis Ende an, dass es sich nicht um die Adaption eines Romans, sondern eines Sachbuchs handelt. Und so wird sich der eine oder andere Zuschauer fragen, was er hier eigentlich soll. Denn dass die Ausbildung hart ist, aber mit dem Kriegsalltag wenig zu tun hat, diese Erkenntnis ist wahrscheinlich selbst für eingefleischte Zivilisten nichts Neues. Neu dürfte allerdings die Einsicht sein, dass beim Golfkrieg bei den amerikanischen Bodentruppen das Gefühl der nervenzehrenden Langeweile eine ausgesprochen dominante Rolle einnahm, während die Geschosse und Fluggeräte über ihre Köpfe hinweg ihren todbringenden Job erledigten. Dass "Jarhead" trotzdem auch filmisch beeindruckend geraten ist, verdankt der Film einer Inszenierung, die nah am Leben bleibt und dank einer meisterhaften Kameraarbeit doch mit eindringlichen, wirklich cineastischen Bildern aufwarten kann. Und wenn die Spannungslinie aus der Erzählung praktisch bei Null bleibt, sind es immer wieder kurze, häufig fast beiläufige Momente, in denen Gefühle und Stimmungen mit hoher Intensität auf den Zuschauer überspringen, jedenfalls dann, wenn zumindest ein Mindestmaß an Interesse am Thema vorhanden ist.

 

Bild  72 %

Wie die meisten Kriegsfilme nach "Der Soldat James Ryan" bietet auch "Jarhead" ein sehr ausgewaschenes Bild mit wenig Farbe und harten Kontrasten. Die meisten Szenen wurden im Stil eines Dokumentarfilms mit meist etwas unruhigen Kamerabewegungen gedreht. Das körnige Master zeigt nur selten leichte Kratzer. Die Bildqualität ist um so schlechter, je heller das Bild ist. Bei den Außenaufnahmen überstrahlt das Bild sehr deutlich und zeigt meist nur wenig Schärfe. Lediglich die Körnigkeit des Films lässt hier noch erkennen, dass es sich um eine HDTV-Aufnahme handelt. Ansonsten wirkt das Bild sehr flach und farblos in blassen Rottönen. Bei den Innenaufnahmen wirkt das Bild schärfer und weniger überdreht. Einige Szenen ohne Außenlicht zeigen sogar einen ganz normalen Kontrast und nur leicht verfremdete Farben. Die Kompression ist einwandfrei. Artefakte oder Unregelmäßigkeiten sind im Bild nicht zu erkennen.

 

Ton  75 %

Der Surround-Mix bietet einen angenehmen dynamischen Klang mit viel Musik. Umgebungsgeräusche werden gut wiedergegeben und sind auf den Surround-Kanälen deutlich zu hören. Da der Film vornehmlich die Warterei der Soldaten auf die "Operation Desert Storm" zeigt, ist "Jarhead" aber nicht mit den meisten Kriegsfilmen zu vergleichen und hat entsprechend einen geringeren Action-Anteil. Richtige Surround-Effekte, die guten Gebrauch von den Surrounds machen, bekommt man daher nur in wenigen Szenen geboten. Bis auf die Umgebungsgeräusche und die Musik ist der Film meist etwas frontlastig und macht auch vom Subwoofer kaum Gebrauch.

(Anmerkung: Die Rezension wurde mit dem Xbox 360 HD DVD-Player durchgeführt. Durch die Wandlung des Original-Tons ins Dolby Digital 5.1-Format können Unterschiede in der Tonqualität auftreten, die auf einem Standalone HD DVD-Player nicht vorhanden sind.)

 

Special Features

- Audiokommentar mit Regisseur Sam Mendes
- Audiokommentar mit Drehbuchautor William Broyles, Jr. & Autor Anthony Swofford

in HD-Qualität:
- Swoffs Fantasien (6:43 - mit optionalem Kommentar von Regisseur Sam Mendes und Cutter Walter Murch)
- Unveröffentlichte Szenen (18:57 - mit optionalem Kommentar von Regisseur Sam Mendes und Cutter Walter Murch)

in Standard-Qualität:
- Interviews (12:59 - mit optionalem Kommentar von Regisseur Sam Mendes und Cutter Walter Murch)
- Jarhead-Tagebücher (Mit einer Einführung durch Regisseur Sam Mendes)
- Background (Mit einer Einführung durch Regisseur Sam Mendes)
- Semper FI: Das Leben nach dem Korps

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 11.12.2006

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD