GoodFellas

Original

GoodFellas

Anbieter

Warner Home Video (2006)

Laufzeit

145 min.

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

1. Englisch, Dolby Digital Plus 5.1
2. Deutsch, Dolby Digital Plus 2.0
3. Französisch, Dolby Digital Plus 2.0

Untertitel

Englisch, Deutsch, Französisch

VÖ-Termin

15.12.2006
Film

Schon mit 11 Jahren beschließt Henry Hill, sich seinen Platz in der Welt des Verbrechens zu suchen. Mit 13 begibt er sich unter die Fittiche des eiskalten Nadelstreifen Killers Jimmy "The Gent" Conway und lernt die Regeln des Todes. Er steigt durch zahllose Gewalttaten vom Laufburschen zum gefürchteten Profi-Gangster auf...

 

Bild  76 %

Das Master zeigt stellenweise leichte Kratzer und ein sehr feines Filmrauschen, welches in erster Linie in dunklen Szenen sichtbar wird. Rauschfilter kamen aber zum Glück nicht zum Einsatz. Selbst in den langen Kamerafahrten bleibt die natürliche Rauschstruktur erhalten und es lassen sich auch keine Nachzieheffekte entdecken. "GoodFellas" ist insgesamt etwas dunkel, bietet aber bei Außenaufnahmen einen guten Kontrast. Helle Bildbereiche neigen ab und zu zu leichtem Überstrahlen. Die Farbgebung ist sehr natürlich. Visuelle Verfremdungen lassen sich kaum erkennen. Die Farbsättigung ist gut und überrascht immer wieder durch einige sehr üppige Farbtöne. Die Bildschärfe ist sehr gut. Konturen werden deutlich dargestellt und Details sind nicht nur in Nahaufnahmen gut zu erkennen. Das Schärfeniveau ist sogar höher als das vieler aktuellerer Filme. Die VC-1-Kompression ist sehr gut und zeigt keine Störungen. Obwohl der Film schon etwas älter ist, lohnt sich aufgrund der guten Bildqualität die Anschaffung der HD DVD auf jeden Fall.

 

Ton  57 %

GoodFellas wird im Original-Ton als 5.1-Mix präsentiert. Die deutsche Synchronfassung ist hingegen nur in Stereo. Viel verpasst man in deutscher Sprache allerdings nicht, denn der 5.1-Mix macht meist nur zaghaft von den Surround-Kanälen Gebrauch. Überwiegend ist die Musik dezent auf den Surround-Kanälen zu hören und ab und zu gibt es auch kleine Effekte. Die Abmischung klingt aber meist recht monoton und nicht richtig räumlich. Der Sound ist meist auch mittenbetont und leicht blechern. Um so heftiger wird man daher von den teils kräftigen Explosionen überrascht, die bei der Durchführung einiger "Aufträge" passieren. Während die deutschen Synchron-Dialoge in guter Qualität sind, sind die Original-Dialoge im Direktvergleich etwas schwächer und klanglich dumpf.

 

Special Features
  • Audio-Kommentar mit Cast & Crew
  • Audio-Kommentar von Henry Hill und dem ehemaligen FBI-Agenten Edward McDonald
  • Eine Retrospektive (29:35)
  • Das GoodFellas-Vermächtnis (13:32)
  • Papier ist billiger als Film (04:27)
  • Der Gangster und sein Alltag (07:57)
  • US-Kinotrailer

Review von Karsten Serck 19.12.2006

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD