Preview: Jamo D4-Serie

28.11.2003 (cr)

Wir danken unserem Kooperationspartner HIFI-REGLER für das Bereitstellen der Hörräume


Ausstattung

Viele Mehrkanal-Hörer suchen Lautsprecher, die eine sehr hochwertige Verarbeitung mit edlem Design, kompakten Abmessungen und einer tadellosen Akustik kombinieren. Für derartige Ansprüche hat der dänische Lautsprecherexperte Jamo eine D4 genannte Produktreihe im Sortiment, die mit einer aufwändigen Konzeption und Konstruktion glänzt. Grund genug für uns, ein 5.1-Set, Komplettpreis 2.876,-- EUR in der Farbgebung "Apfel dunkel", einem ausführlichen Test zu unterziehen. Die Ergebnisse können Sie nun in unserem Test lesen.

Wir entschlossen uns, für die Front- und Surroundbeschallung insgesamt viermal die D 400 einzusetzen. Die Gründe: Dieser Lautsprecher bringt mit einer Tiefe von nur 11 cm hervorragende Voraussetzungen für eine Platz sparende Integration in viele Wohnlandschaften mit. Zugleich aber bieten die Schallwandler mit einer Dauer-Belastbarkeit von 100 Watt und einer kurzzeitigen Belastbarkeit von 140 Watt Belastungswerte, die in Anbetracht der kompakten Abmessungen wirklich erstaunlich sind. Somit ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten, gerade an hochwertigen und gleichzeitig finanzierbaren AV-Receivern wie dem Onkyo TX-SR701E und Pioneer VSX-AX3 könnte man zumindest in der Theorie und den Leistungsdaten nach die D4-Lautsprecher betreiben. 

Als Centerlautsprecher setzen wir den D4CEN ein. Der Center, vom Gehäusevolumen her größer, kommt sogar auf eine kurzzeitige Belastbarkeit von 140 Watt und eine Langzeit-Belastbarkeit von 200 Watt. Alle Lautsprecher sind auf eine Impedanz von 4 Ohm ausgelegt - der Betrieb mit Verstärkern/Receivern, die auf andere Ohmzahlen (6 oder 8 Ohm kommt häufig vor in der Praxis) ausgelegt sind, dürfte in der Praxis bei verantwortungsvollem Gebrauch aber keinerlei Probleme bereiten. Ergänzt wird unser Set vom aktiven Subwoofer D 4SUB. Die Abmessungen des D 4SUB (Bild unten zeigt die Unterseite) stehen im deutlichem Kontrast zu seiner Performance. 

Laut Jamo ist der aktive Bassist für alle Liebhaber eines ordentlichen Tiefgangs geeignet - der Frequenzgang reicht hinunter bis auf 22 Hz. Die beiden massiven 8"-Tieftöner werden von einem Klasse D Verstärker mit 400 Watt angesteuert. Der D4 Sub arbeitet nach dem Downfire-Prinzip und liefert, richtig aufgestellt und eingepegelt, hervorragende Resultate. Aufstellung und Einpegelung sind allerdings etwas zeitaufwändig, zu nah an der Wand und auf resonanzfreudigem Untergrund sollte der D4SUB keinesfalls betrieben werden. Auch sollte man, gerade im Musikbetrieb, nicht zu großzügig mit der Pegeleinstellung sein, da dann der Bass bezüglich der Klanganteile zu dominant wird und die Harmonie der Vorstellung stört. 

Zurück zu den konstruktiven Besonderheiten der D4-Lautsprecher. Spezielles Kennzeichen aller D 4 Modelle ist die resonanzarme Schallwand. Diese Art der Konstruktion soll laut Jamo auch bei hohen Frequenzanteilen eine unerwünschte Beugung des Tons verhindern und so eine besonders klare Wiedergabe, gerade auch im Hochtonbereich, ermöglichen. Eine weitere gemeinsame Eigenschaft aller D 4 Lautsprecher ist der hochwertige DCD (Dual Concentric Dome) Hochtöner, der auch Frequenzbereiche bis 40 kHz abdeckt. Hierdurch wird die Kompatibilität mit High Quality-Audio-Formaten gewährleistet, wie etwa DVD-Audio, SACD und DTS® 96/24. Bemerkbar macht sich dieser Hochtöner in einer sehr guten Klarheit und einer präzisen Akzentuierung im Hochtonbereich, wie sich in den Hörtestreihen später herausstellte. 

Durch den Phase Plug, der bei allen Lautsprechern dieser Serie die herkömmliche Staubkappe ersetzt, wird die Membran leichter und kann schneller schwingen. Darüber hinaus entstehen keine Break-up’s sowie Über- und Unterdrücke hinter der Membran, so dass eine dynamischere und präzisere Klangwiedergabe möglich ist. Zusätzlich wird durch den Phase Plug die Schwingspule gekühlt, wodurch eine stabilere Klangwiedergabe erreicht wird – unabhängig von der Lautstärke. Dies scheint sich in der Praxis zu bestätigen, wo die Lautsprecher in den ersten Klangtestreihen durch ihre sehr hohen Belastbarkeitswerte verblüfften.

Eine weitere Besonderheit unseres D4-Ensembles (und auch aller anderen D4-Lautsprecher) ist die Verwendung einer neuartigen Zellstoff-Membran, deren Partikel durch ihre unterschiedliche Länge unerwünschte Resonanzbildungen verhindern. Im Ergebnis soll dies extrem geringe Verzerrungen sowie eine offene und detailgetreue Wiedergabe im Mitteltonbereich garantieren. Dem haben wir hinzuzufügen: Aufgrund des geringen Gehäusevolumens ist die D400 nicht unbedingt die ideale Lautsprecherbox für eine weit überdurchschnittliche Darstellung gerade des unteren Mitteltonbereichs. Hier wird das Fundament doch etwas knapp. Dies liegt aber nicht an einer undurchdachten Konstruktion, sondern am kleinen Gehäusevolumen. Zaubern kann auch Jamo nicht, in Anbetracht der Abmessungen ist die Mitteltondarstellung sehr ordentlich. Gerade sehr anspruchsvolle Musikliebhaber werden hier aber merken, dass ein gewisses Gehäusevolumen durch nichts zu ersetzen ist. Nur dann lässt sich eine sehr harmonische, homogene akustische Darstellung über das gesamte Frequenzspektrum erzielen.

Geht es um die Verarbeitungsqualität, können die Jamo-Komponenten auftrumpfen. Das Finish aller Komponenten erfüllt höchste Ansprüche - auch im Detail. Sauber sind die Kanten der Echtholz-Oberfläche verarbeitet, die Rückseiten der Boxen halten solide Schraubterminals (vergoldet) zur Verfügung. Der aktive Subwoofer passt ebenfalls bestens dazu, die sauber eingepassten Tieftöner auf der Unterseite und das solide Anschlussfeld sorgen für einen hochklassigen Gesamteindruck.

Die Einzelpreise aller D4-Komponenten: 

  • D 400 Farben Esche Schwarz, Apfel dunkel (Stückpreis): 399 EUR
  • D 400 Farben Esche Schwarz, Apfel dunkel (Setpreis, 2 Lautsprecher): 789 EUR
  • D 400 Farbe Apfel hell (Stückpreis) 459 EUR
  • D 400 Farbe Apfel hell (Setpreis, 2 Lautsprecher) 909 EUR
  • D 430 Farben Esche Schwarz, Apfel dunkel (Setpreis, 2 Lautsprecher) 499 EUR
  • D 430 Farbe Apfel hell (Setpreis, 2 Lautsprecher) 569 EUR
  • D 450 Farben Esche Schwarz, Apfel dunkel (Stückpreis): EUR 799 EUR
  • D 450 Farben Esche Schwarz, Apfel dunkel (Setpreis, 2 Lautsprecher): 1579 EUR
  • D 450 Farbe Apfel hell (Stückpreis): 879 EUR
  • D 450 Farbe Apfel Hell (Setpreis, 2 Lautsprecher): 1739 EUR
  • D 4CEN Farben Esche Schwarz, Apfel dunkel (Stückpreis): 499 EUR
  • D 4CEN Farbe Apfel Hell (Stückpreis): 569 EUR
  • D 4SUB Farben Esche Schwarz, Apfel dunkel: 799 EUR
  • D 4SUB, Farbe Apfel hell: 869 EUR
Klang

Akustisch erbrachte unser D4-System exzellente Leistungen. Mit gehörigem Nachdruck agiert der D4SUB, so vergisst man keine Sekunde, dass im Inneren eine 400 Watt starke Endstufe ihren Dienst verrichtet. So ausgestattet, schreckt der Subwoofer vor nichts zurück und meistert selbst sehr schwieriger Übungen - wie z.B. die akkurate Darstellung des Chronos-Trailers auf der 7. DTS Demo-DVD. Besonders erstaunte uns auch der mächtige Tiefgang des kompakt bauenden Bassisten - der D4SUB ist wirklich dazu geeignet, echtes Heimkino-Feeling zu verbreiten, wie sich auch anhand der THX Ultimate Demo DVD sehr gut nachvollziehen lässt. Bei der "Pod Race"-Sequenz aus "Star Wars Episode 1" ließ es der D4SUB richtig krachen und ließ die Pod Racer mit Grollen und Donnern durch den Hörraum rasen. Diese Eindrücke bestätigten sich bei anderen Testbeispielen wie z.B. dem Teil 1 und dem Teil 2 der "Mumie": Mit unerbittlichem Nachdruck schiebt der Subwoofer tieffrequente Effektsalven durch den Hörraum - mit einer Kraft, die das Auditorium bis in die Magengrube spürt. Sehr deutlich wird diese prägnante Darstellung auch z.B. bei "Gladiator" (Eröffnungsszene) und bei verschiedenen Filmausschnitten auf der 7. DTS Demo-DVD: Besonders bei "Behind Enemy Lines", wo auf die fast völlige Stille praktisch aus dem Nichts gigantische Explosionen folgen, kann er mit seinem raschen Ansprechverhalten und seiner kraftvollen Darstellung überzeugen. Durch die hohen Leistungsreserven der Endstufe kann der aktive Woofer problemlos in Hörräumen bis knapp 40 Quadratmeter eingesetzt werden. Die Präzision ist ebenfalls gut, daher eignet sich der Bassist auch für die Musikwiedergabe. Hier liefert er ein gutes, nicht übertriebenes Fundament, wenn er akkurat eingepegelt wurde. Selbst im DVD Audio- oder SACD-Einsatz wirkt der D4SUB nicht deplatziert, sondern liefert ein klares, gut strukturiertes Bassfundament. Auch im Musikeinsatz konnte der Jamo-Woofer mit seiner ausgezeichneten Dynamik punkten, ein verzögertes Ansprechverhalten konnten wir bei keinem Testbeispiel heraushören. Die Dauerbelastbarkeit ist exzellent. Nach unseren fünfstündigen Testreihen mit hohen Pegeln war der aktive Subwoofer auch am Ende noch in ausgezeichneter Verfassung. 

Die Wiedergabe von Stimmen möchte dem ebenfalls kompakten D4CEN sehr gut gelingen - zu loben sind hier die hohe Präzision und die ausgeprägte Natürlichkeit. Selbst bei hohen Pegeln agiert der Center für seine Abmessungen noch erstaunlich souverän. Erst spät wird die akustische Präsentation etwas schrill und gepresst. Aber auch die flachen D400 Lautsprecher geben kaum Anlass zur Klage.  Insgesamt arbeiten die D400 bei jedem Musikstück ein sehr gutes Gesamtprofil heraus. Dem muss man aber hinzufügen: Wenn man ein überdurchschnittlich anspruchsvoller, hörerfahrener Musikliebhaber ist, sollte man bei der Wahl der Lautsprecher mehrere Dinge beherzigen: Zum einen ist es ratsam, den Kauf von Standlautsprechern oder zumindest größer dimensionierten Regallautsprechern in Erwägung zu ziehen, zum anderen sollte man - wenn es die eigene Situation erlaubt - nochmals etwas tiefer in die Tasche greifen. Gerade bei der Herausmodellierung z.B. eines großen Orchesters merkt man Unterschiede. Während hochklassige - aber auch entsprechend teure -  Boxen praktisch den Platz eines jeden beteiligten Musikers zu kennen scheinen und man dadurch einen klaren, detaillierten Eindruck vom Aufbau des Orchesters in allen Dimensionen bekommt, ist diese hohe Präzision bei vielen Lautsprechern nicht in diesem Maße möglich. Wie bereits erwähnt, es ist alles eine Frage des Anspruchs, wer dynamisch und kräftig Musik hören und diese von einem passenden tieffrequenten Fundament begleitet haben möchte, fährt ausgezeichnet mit den Jamo-Lautsprechern. Selbst anspruchsvollere Musikliebhaber müssen konzedieren, dass in Anbetracht der raumsparenden Gesamtgröße der D400-Lautsprecher eine überraschend hohe Wiedergabequalität realisiert werden konnte. Für eine sehr gute Kombination aus optischer Zurückhaltung und Ästhetik sowie klanglicher Güte stellen die von uns getesteten Vertreter der D4-Serie auf jeden Fall eine gelungene Kombination dar. Durch das bauartbedingt kleine Gehäusevolumen ergeben sich nur ein kleiner Nachteil, der besonders bei hohen Pegeln an den Tag tritt: So ist der untere Mitteltonbereich bei unseren insgesamt vier D400-Lautsprechern etwas dünn, hier fehlt es an Fundament - die kompakten Boxen bieten hier nicht das Gehäusevolumen, das für eine höchst souveräne Darstellung erforderlich ist. Im Rahmen der Möglichkeiten haben die Jamo-Entwickler aber eine beachtliche Güte bei der Wiedergabe realisiert, denn  auch im Surroundbereich überzeugen die beiden D400-Boxen und ermöglichen eine dynamische Effektkulisse mit tadelloser Ortbarkeit auch kleinerer Effekte. Gerade "große" Effekte werden mit erstaunlichem Nachdruck durch den Hörraum transportiert. 

Durch die gute Wiedergabecharakteristik im Hochtonbereich qualifizieren sich die D400-"Flachmänner" selbst für die DVD Audio- und SACD-Wiedergabe. Liebhaber einer sehr klaren, prägnanten Wiedergabe kommen somit voll auf ihre Kosten. Nur derjenige Hörer, der es lieber etwas dezenter mag, könnte sich etwas an der Auslegung stören. Bei normalen Pegeln ist die Durchstrukturierung von sehr guter Qualität. Erst bei sehr kräftigen Pegeln nimmt die Güte der Detaillierung etwas ab. Diese Pegelregionen wird in der Praxis aber kaum ein Anwender dauerhaft aufsuchen. 

Fazit

Gerade die sehr kompakten, flachen D400-Lautsprecher eignen sich hervorragend für eine unauffällige Wohnraumintegration - dabei sind sie eigentlich viel zu attraktiv, um versteckt zu werden: Die erstklassig verarbeiteten Schallwandler gehören zu den optisch gefälligsten Offerten auf dem Markt. Auch Center und aktiver Subwoofer sind optisch sehr reizvoll. Doch nicht nur die Optik, auch die Akustik stimmt - besonders die hervorragende Dynamik und die exzellente Pegelfestigkeit aller Komponenten begeistert. Hier werden Werte realisiert, die man den kompakten Lautsprechern auf Anhieb gar nicht zutrauen würde. Der Hochtonbereich ist klar aufgebaut und spielt sehr akzentuiert auf - mit seiner prägnanten Darstellung kommen diejenigen Musikliebhaber, die eine überdurchschnittlich prägnante und klare Darstellung schätzen, voll auf ihre Kosten. Nur dezenter veranlagten Musikfreunden könnte die Darstellung etwas zu dominant sein. Der aktive Subwoofer überzeugt mit seinen großen Kraftreserven und seinen universellen Einsatzmöglichkeiten. Der Tiefgang verdient sich in Anbetracht der Gehäuseabmessungen die Note "gut". Summa summarum ist unser D4-Set zwar alles andere als ein preisliches Schnäppchen, überzeugt jedoch mit höchster Verarbeitungsqualität, prima Klang und edler Optik. 

Kompakt, edel und dynamisch tritt unser D4-Ensemble auf

Oberklasse
Test 09.12.2003
Preis-/Leistungsverhältnis:
Pro:
  • Exzellente Dynamik

  • Herausragende Pegelfestigkeit

  • Sehr kraftvoller Subwoofer mit erstaunlichem Tiefgang

  • Center mit frischer Stimmwiedergabe

  • Erstklassige Verarbeitung

  • Elegantes Design

  • Platzsparende Unterbringung möglich

Contra:
  • Aktiver Subwoofer muss sorgfältig eingepegelt werden

  • Konstruktionsbedingt klanglich etwas dünner unterer Mitteltonbereich

Die relevanten Daten:

Set bestehend aus: D400, D4CEN, D4SUB
Farben: Esche Schwarz, Apfel Dunkel, Apfel Hell
Impedanz: Alle LS 4 Ohm
Preis 5.1 Set Komplett: UVP EUR 2.876,--
Internet: www.jamo.de
Ausstattung: D400: Nenn-/Musikbelastbarkeit 100/140 Watt , Frequenzbereich 80 Hz – 40 kHz Empfindlichkeit 88 dB / 2,83 V / 1 m, Tieftonlautsprecher 140 mm, Hochtonlautsprecher 25 mm, Abmessungen (H x B x T) 336 x 205 x 117 mm, Gewicht 4,8 kg, Preis pro Stück EUR 399,-- (Apfel Dunkel, Esche Schwarz), 459 EUR (Apfel Hell) 
D4CEN: Nenn-/Musikbelastbarkeit 140/200 Watt, Frequenzbereich 60 Hz - 40 kHz, Empfindlichkeit 88 dB / 2,83 V / 1 m, Tieftonlautsprecher 2 x 114 mm, Hochtonlautsprecher 25 mm, Abmessungen (H x B x T) 151 x 430 x194 mm, Gewicht 6,8 kg
D4SUB: 400 Watt Class-D-Verstärker, Frequenzbereich 22 Hz – 160 Hz, Tieftonlautsprecher 2 x 203 mm, Abmessungen (H x B x T) 580 x 270 x 415 mm, Gewicht 24,2 kg 

Test: Carsten Rampacher
Testassistent: Matthias Walther-Richters

12. Dezember 2003

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD