TEST: HUMAX HD NANO Conn@ct - Extrem kompakter Hybrid-Receiver

22.03.2013 (phk/sw)

Kleine Form - große Leistung?

Die komfortable Fernbedienung der größeren Modelle liegt auch dem HD NANO Conn@ct bei

Mit dem HUMAX HD NANO Conn@ct startet der südkoreanische Hersteller mit einem Paukenschlag ins neue Jahr. Eines der meistverkauften Modelle, der HD NANO, wird zum flexiblen Hybrid-Receiver mit Online-Funktionen und PVR-Möglichkeit - und das zum attraktiven Preis von 149 EUR UVP. HD-Videotext, HbbTV, der Zugriff auf Online-Mediatheken und auf das HUMAX TV-Portal sind mit dem Receiver, der preislich im oberen Einstiegssegment angesiedelt ist, möglich. Natürlich gerät die eigentliche Paradedisziplin "TV-Empfang" nicht in Vergessenheit, der HD NANO Conn@ct stellt das stetig wachsende HD-Programm inklusive HD+ in vollem Umfang zur Verfügung.

Verarbeitung

Bedienelemente an der Gerätefront

Frontblende aus Kunststoff, Gehäuse aus Metall

Gerüstet für HD+

Unterseite mit Luftüngsöffnungen

Gummifüßchen

Innenleben

Rückseite

Der HD NANO Conn@ct macht der Bezeichnung NANO alle Ehre und ist genauso kompakt wie der Vorgänger, bietet aber weitaus mehr Funktionen und Features. Das Gerät ist aber nicht nur durch seine Kompaktheit problemlos unterzubringen sondern sieht dank puristisch klassischem Design auch noch schick aus. Vorne befinden sich ein Power-Button und Kanalwechseltasten mit solidem Tastendruckpunkt, aber auch die komfortable Fernbedienung, bekannt von anderen HUMAX Set-Top Boxen, liegt dem Gerät bei. Das Gerät weist bezüglich Material und Verarbeitung keine außergewöhnlichen Besonderheiten auf, saubere Materialübergänge und fest sitzende Anschlüsse können dem ersten Eindruck nach überzeugen. Was der NANO Conn@ct aufgrund seiner Größe einbüßt, ist ein aussagekräftiges Display, lediglich eine Status-LED gibt Auskunft über den Betrieb.

Der HD+ Kartenschacht vorne ist sauber integriert, an den Kanten lassen sich keine scharfen Grate feststellen. Die Front des HD NANO Conn@ct ist aus Kunststoff, die seitlichen Gehäuseteile aus Metall. Unten sind kleine Gumminoppen für einen sicheren Stand angebracht. Der Innenraum wirkt, obwohl in der kompakten Form derart viele Funktionen stecken, recht aufgeräumt. Ein aktiver Lüfter ist ebenfalls nicht notwendig, der kleine passive Kühlkörper und das mit Perforation versehene Gehäuse reicht aus. Die Anschlüsse auf der Rückseite sind sauber eingefasst und lassen sich dank einem festen Sitz nicht verschieben.

Anschlüsse

Rückseitige Anschlüsse

Die Anschlüsse auf der Rückseite des Gerätes umfassen:

  • HDMI
  • Digitaler Audioausgang optisch
  • Scart AV
  • LNB Eingang
  • USB
  • Ethernet
  • Ext. IR

Hinzu kommt noch der 12V-Eingang für das Netzteil. Am USB-Slot kann sowohl ein mit Daten befüllter USB-Stick zur Wiedergabe von Mediendateien als auch ein Massenspeicher für die PVR-Aufnahme angeschlossen werden. Damit kann dann auch Timeshift zum Pausieren des aktuellen Live-TVs genutzt werden. Die Ethernetbuchse dient der Verbindung mit Netzwerk und Internet, um den vollen Funktionsumfang des HUMAX TV-Portals zu genießen.

Der HD+ Kartenschacht ist beim HD NANO Conn@ct direkt an der Vorderseite angebracht und nicht hinter einer Blende versteckt. Die beiliegende und für 1 Jahr frei geschaltene HD+ Karte wird dann direkt eingesteckt.

Menü, Setup & Bedienung

Installations-Assistent

Bildformat festlegen

Auflösung

Suchlauf

Automatischer Prozess

Kanalliste auswählen

Internetverbindung herstellen

Abschluss der Installation

Das Gerät startet bei erster Inbetriebnahme einen Installationsassistenten, der beim Einstellen essentieller Parameter unterstützend eingreift, einen automatischen Suchlauf durchführt und für eine erfolgreiche Verbindung mit dem Heimnetzwerk und Internet sorgt.

Im einzelnen wird zunächst das Seitenverhältnis, die gewünschte Anpassung bei nicht Bildschirmfüllenden Material und die Ausgabe-Auflösung gewählt. Danach kann schon der automatische Kanalsuchlauf gestartet werden. Wer über eine konventionelle Satellitenanlage verfügt und den gängigen Satelliten Astra 19.2 anpeilt, dem reicht die Schnellsuche in der Regel aus. Ein automatischer Suchlauf erfordert aber keine größeren weiteren Eingaben und Informationen. Bei komplexeren Anlagen sollte der Schritt hier übersprungen und später aus dem Menü heraus gestartet werden. Im folgenden wird dann eine Verbindung zum eigenen Netzwerk und dem Internet realisiert. Der HUMAX HD NANO Conn@ct kann kabelbasiert eingebunden werden, mithilfe eines optionalen WLAN Dongles auch via WiFi. Bei Abschluss der Erstinstallation werden die getätigten Einstellungen nochmals in einer Übersicht dargestellt.

Hauptmenü

Einstellungen

Benutzereinstellungen

Videoausgabe

Kanalliste bearbeiten

Installationsmenü

Software-Update

Einstellungen - System

Signalerkennung

Das Menü des HD NANO Conn@ct ist weitgehend identisch zu den uns bekannten Satelliten-Receivern von HUMAX, lediglich die Anordnung der Menüpunkte ist leicht abgeändert, das HUMAX TV-Portal hat sich an erste Stelle geschoben. Aufgerufen wird es mit der Menu-Taste auf der Fernbedienung. Ein Editieren der Senderliste ist problemlos möglich, einzelne Sender können einer Favoritenliste zugeordnet werden. Ebenso kann aber die Hauptsenderliste frei bearbeitet bzw. umsortiert werden, so dass eine Erstellung von Favoritenlisten optional und nicht zwingend notwendig ist. In den Einstellungen kann natürlich auch ein Software-Update via OTA durchgeführt werden. Gut gefällt uns die transparente Overlay-Ausführung der grafischen Benutzeroberfläche. Das Menü legt sich dabei über das aktuelle Programm und lässt die Bildinhalte noch durchscheinen.

In den Benutzereinstellungen lässt sich eine Kindersicherung aktivieren, Sprache und Uhrzeit festlegen sowie Video-Einstellungen vornehmen. Unter Video kann dann, wie bereits beim Initial-Setup, Bildformat, Auflösung, etc. eingestellt werden. Unter Tonauswahl wird eingestellt, wie sich der digitale Audio Ausgang verhalten soll und ein Audio Delay "Lippensynch" bis 400ms kann eingestellt werden. Unter Aufnahme wird Vor- und Nachlaufzeit einer Timer-Aufnahme minutengenau festgelegt und die Zeitversetzte Aufnahme kann aktiviert werden. Im Submenü Bildschirmanzeige kann dann u.a. die Transparenz des OSDs auf einen gewünschten Wert festgesetzt werden.

Trotz seiner Vielseitigkeit ist die Bedienung des HUMAX-Gerätes dank des nutzerfreundlichen Bedienkonzeptes auch für weniger versierte Anwender problemlos möglich. Zudem reagiert die Set-Top Box, abgesehen von wenigen Ausnahmen, flink auf Eingabebefehle und strapaziert nicht die Geduld des Nutzers.

Multimedia-Features

TV Apps

App Market

In Kategorien unterteilt

Suche nach neuen Apps

Auf unseren aktuellen Screenshots ist nur ein Bruchteil der vielfältigen Online-Angebote und multimedialen Möglichkeiten, die mit dem HD NANO Conn@ct zur Verfügung stehen, sichtbar. Mit maxdome ist ein starker Video-on-Demand Partner mit an Bord, aber auch HbbTV und die Nutzung des SmartTV-Portal von HD+ ist möglich. Zahlreiche Unterhaltungsdienste wie Youtube oder AUPEO! Internetradio und der Zugriff auf soziale Netzwerke wie Flickr und Youtube runden das Angebot ab.

Natürlich muss das kompakte Gerät vor der Nutzung der Multimedia-Features ins Heimnetzwerk und Internet integriert werden, dies erfolgt beim HD NANO Conn@ct drahtgebunden, für die Konfiguration im WLAN ist ein HUMAX WLAN-Dongle erforderlich. Mit Ethernet-Kabel und aktivem DHCP-Server im Router steht die Verbindung binnen Sekunden, eine manuelle Eingabe der IP-Adresse, des Gateways und des DNS-Servers ist natürlich ebenfalls möglich.

Die Internetangebote im HUMAX TV-Portal in der Übersicht:

  • maxdome

  • ARD Mediathek

  • ZDF Mediathek

  • facebook

  • arte

  • Flickr

  • Internet Radio

  • Picasa

  • Servus TV

  • tagesschau

  • Twitter

  • Wiki TV

  • YouTube

  • HD+ Smart TV mit Zugriff auf RTL, VOX, Super RTL, Sport1, arte+7, QVC, HSE24, sonnenklar.tv

In der Übersicht sind die populärsten Applikationen aufgeführt. Wer weitere hinzufügen möchte, kann dies im AppMarket tun.

Für DLNA-Betrieb ist der HD NANO Conn@ct zwar nicht vorgesehen, dafür gibt er von USB-Medien Bilder, Musik und Videos wieder. Nach der Unterteilung in die verschiedenen Kategorien wird eine Übersicht der vorhandenen Ordner und Dateien auf dem USB-Speicher angezeigt. JPEG-Bilder werden in guter Qualität anstandslos wiedergegeben, im Bereich Musik gelingen MP3s. Problemlos und flexibel zeigt sich das Gerät auch bei der Wiedergabe von Videos, hier werden MKV HD, MP4 sowie DiVX, WMV und HDTV TS-Aufnahmen wiedergegeben.

Filme, Serien oder Live-Events kann man dank der PVR-Möglichkeit in Kombination mit einer externen USB-Festplatte aufnehmen, der HD NANO Conn@ct fungiert dann als digitaler Videorekorder. Im EPG kann man problemlos einen oder mehrere Timer zur Aufnahme festlegen oder eben direkt mit der REC-Taste auf der Fernbedienung das laufende Programm aufzeichnen.

Bildqualität

Der HD NANO Conn@ct gibt Bildsignale maximal in einer Auflösung von 1080i an ein angeschlossenes Bildwiedergabegerät. Die 720p-Signale der öffentlich-rechtlichen HD-Sender "Das Erste HD" und "ZDF HD" werden dann auf 1920x1080 Bildpunkte hochskaliert. Der HUMAX Receiver zeichnet ein ausgezeichetes Bild auf unsere TV-Geräte in der Redaktion. Ruhig, stabil und rauschfrei werden die hochauflösenden Bildinhalte präsentiert. Voraussetzung ist natürlich bereits eine hochwertige Produktion seitens der Sendeanstalt. Die öffentlich-rechtlichen zeigen allerdings überwiegend nativ produzierte HD-Inhalte hoher visueller Güte und können als ideales Ausgangsmaterial dienen. So ist auch eine hohe Kanten- und Detailschärfe garantiert. Feine Details und klare Strukturen zeichnet der HD NANO Conn@ct sauber durch und zeigt sein Können auch in dunkleren Bildbereichen mit ausgeglichenen Kontrastwerten. Die Plastizität ist sehr ausgeprägt, verschiedene Ebenen im Bild können problemlos differenziert und gestaffelt werden, auch die Objektplastizität wirkt sehr solide. Bei schnellen Bewegungen bleibt das HUMAX-Gerät in der Regel unbeeindruckt und liefert weiterhin eine ausgezeichnete Schärfe und flüssige Darstellung. Die Farbwiedergabe ist natürlich und dynamisch. Gegen die HUMAX Set-Top Box, die preislich im oberen Einstiegsbereich liegt, kann kaum ein im TV integrierter Sat-Tuner mithalten. Gerade die ruhige Darstellung und das sehr geringe Bildrauschen sprechen eine klare Sprache für den HD NANO Conn@ct.

Die privaten HD-Sender, die dank der mitgelieferten HD+ Karte mit Jahresabo direkt empfangen werden können, leitet der kompakte Sat-Receiver direkt in 1080i an das Bildwiedergabegerät. Insgesamt gesehen gefällt uns die Bildstabilität der öffentlich-rechtlichen etwas besser, was aber zum Großteil auch an der besseren Produktion der TV-Inhalte liegen kann. Hier fällt schon mal ein leichtes Zittern an Objektkanten oder Schriften auf. Die Detailschärfe ist aber weiterhin hoch und auch die Fargebung gefällt mit natürlichen, aber lebendigen Farben. Eine flüssige Bewegungswiedergabe stellt für den kompakten HUMAX-Receiver kein Problem dar, auch bei schnelleren Abläufen ist lediglich ein sehr geringer Schärfeverlust erkennbar.

Im SD-Betrieb schafft der HD NANO Conn@ct noch ein überraschend rauscharmes und stabiles Bild. Einschränkungen bei Detail- und Kantenschärfe müssen natürlich in Kauf genommen werden. Auch der Farbraum wirkt etwas eingeschränkt, dadurch leidet die Bilddynamik. Die Plastizität ist gut, aber nicht so stark ausgeprägt wie beim hochauflösenden Fernsehen. Leichte Treppenstufenbildung und stellenweise Zeilenrauschen ist sichtbar, ansonsten bietet der HUMAX aber eine hohe Performance beim Upscaling ohne unschöne Artefakte. 

Fazit

HUMAX steckt die Ausstattung einer großen Set-Top Box in die kompakte Form des HD NANO Conn@cts. Bezüglich der Verarbeitung muss sich der Sat-Receiver nicht hinter seinen größeren Kollegen aus selbem Hause - und natürlich auch herstellerübergreifend - nicht verstecken, lediglich schade, dass ein kleines Display nicht mit der extremen Kompaktheit vereinbar war. Handling und Bedienung ist trotz der Funktionsvielfalt und Flexibilität des Hybrid-Receivers komfortabel und auch für Einsteiger problemlos zu meistern. Die Bildqualität ist von hoher Güte und überzeugt sowohl beim hochauflösenden Programm als auch bei SD. Im Bereich Multimedia bietet der HUMAX-Receiver Zugriff auf das TV-Portal, PVR und Wiedergabe von USB, auf DLNA-Streaming muss man leider verzichten. Das Konzept des HD NANO Conn@ct geht auf: Eine extrem kompakte Set-Top Box, die hohe Bildqualität liefert und einen Großteil der Features und Funktionen eines "großen" Sat-Receivers mit sich bringt - und das zum erschwinglichen Preis von 149 EUR inkl. HD+ Karte.

Im kompakten Gehäuse des HD NANO Conn@ct steckt die Performance einer großen Set-Top Box

HDTV Satelliten-Receiver
Test: 22.03.2013

+ Sehr kompakt
+ Einfaches Bedienkonzept
+ Sehr gute Bildqualität
+ Komfortable Fernbedienung
+ HD+ Karte/Abo im Lieferumfang

- kein Display
- kein DLNA

 

Test: Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 22.03.2013

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD