SPECIAL: Samsung Forum 2012 - Smart Interaction, Smart Content, Smart Evolution

13.02.2012 (phk)

Unter dem Motto "Pushing Boundaries" stellt Samsung auf dem Samsung Forum 2012 in Prag Innovationen und Neuheiten ihrer Produktpalette vor. Diese stützen sich besonders auf die drei Pfeiler "Smart Interaction", "Smart Content" und "Smart Evolution".

Samsung LED LCD-TV ES8090

mit Mikros und Kamera

Smart Interaction steht für aktive Interaktion mit dem eigenen Fernseher, demonstriert am neuen ES8090. Smart Interaction - das ist Sprachsteuerung, Bewegungs- bzw. Gestensteuerung und Gesichtserkennung in einem. Aufgrund der Unterstützung von 30 Sprachen (inkl. Deutsch) konnten wir in einem kurzen Check die Funktionsweise bereits einmal überprüfen. Tatsächlich reagiert der TV reaktionsschnell und zügig auf Sprachbefehle. Um die Befehls-Steuerung zu aktivieren muss der Anwender den Fernseher mit "Hi TV" ansprechen. Es öffnet sich an der Unterseite des Bildes eine Leiste mit zur Verfügung stehenden Befehlen wie "Kanal hoch/runter, Lautstärke hoch/runter" etc. Nun sagt man einfach "Kanal hoch" und der TV springt auf den nächsten TV-Sender. Selbst bei störenden Nebengeräuschen erkannte der TV die Befehle meist problemlos. Mit der Aussage "Mehr" öffnen sich weitere Befehlsmöglichkeiten, so öffnet der TV zum Beispiel den "Smart Hub" oder den "Web Browser".

Diese Applikationen lassen sich dann einfach per Gestensteuerung bedienen. Damit der TV auf verschiedene Gesten reagiert muss dem TV erst "zugewunken" werden. Auf dem Bildschirm erscheint ein Mauszeiger, der dann mit der Hand über das Display gesteuert werden kann, eine Auf- und Zu-Bewegung der Hand symbolisiert den Mausklick. Die Gestensteuerung funktionert ebenfalls recht gut, teilweise ist das Navigieren mit dem Mauszeiger auf dem Display noch etwas ungenau, Einstellungen im System-Menü gehen unserer Meinung nach mit der eigentlichen Fernbedienung immer noch einfacher von der Hand.

Öffnet man den Smart Hub und wählt per Sprach-Steuerung den "Login" an, kann die "Face Recognition" bzw. Gesichtserkennung gestartet werden, um sich im Smart Hub anzumelden. Da sich mehrere Personen im Vorführraum befanden erkannte der TV drei Gesichter. Einem Gesicht wurde automatisch dem Smart Hub Konto zugewiesen, die beiden übrigen wurden mit dem Verweise "Neues Gesicht" erkannt und ein Konto hätte erstellt werden müssen. Einmal angemeldet, kann man auch Facebook und Twitter verwenden, ohne sich erneut anmelden zu müssen. Natürlich sorgt die Gesichtserkennung auch für die Erstellung eigener Profile, so dass verschiedene Anwender mit verschiedenen Voreinstellungen den TV genießen können.

ES7090 in 55 Zoll

Um "Smart Interaction" realisieren zu können, sind in den LED LCD-TVs ES8090, ES7090 und dem Plasma TV E8090 sowohl eine Kamera als auch zwei Mikrofone integriert. Zumindest die LED LCD-TVs werden in Größen bis zu 75 Zoll erhältlich sein, werden mit der Smart Touch Control Fernbedienung ausgestattet sein und sollen ab März/April 2012 in Deutschland erhältlich sein.

Smart Content ist als Oberbegriff von Smart TV und AllShare zu verstehen und steht größtenteils für Cross-platform content sharing und Connectivity, aber auch für die ständige Erweiterung der am Samsung TV erhältlichen Applikationen. Beispielsweise wird in diesem Jahr das enorm erfolgreiche Spiel "Angry Birds" auf Samsung TVs verfügbar sein, außerdem die Social Platform "Family Story", ein interaktives Fitnessprogramm und einen Bereich für Kinder, der verschiedene Videoinhalte umfasst und von Eltern kontrolliert werden kann.

Der größere Part allerdings dreht sich um AllShare. Jeglicher Content soll damit auf jedem Samsung Gerät verfügbar sein. Sei es Smartphone, Tablet, PC, TV oder ähnliches. Wird beispielsweise mit einer Samsung Digitalkamera ein Bild/Video aufgenommen, kann es sofort via WLAN auf den TV gestreamed oder den PC hochgeladen werden. Verknüpft man das ganze mit dem neuen Service "Family Story", kann das Bild mit Verwandten, die natürlich ebenfalls über einen Samsung TV verfügen müssen, geteilt werden. Besonders sinnvoll scheint uns auch die Auto-Backup Funktion bei Digitalkameras. Automatisch können geknipste Bilder auf dem PC/in der Cloud gespeichert werden, ein Verlust der Kamera führt so nicht gleich zum Verlust der gemachten Bilder. Im Vordergrund steht also ganz klar der Konnektivitätsfaktor, der die ganze Produktfamilie von Samsung umfasst.

Mit Smart Evolution bleiben die Geräte der letzten Generation auch im neuen Jahr aktuell. Durch das "Evolution Kit" können auf den einmal gekauften TV zukünftige Updates einfach aufgespielt werden, so muss für ein neues, interessantes Feature nicht gleich ein komplett neues Gerät gekauft werden. Diese Vision des "Future Proof TV" ist aber nur ab der aktuellen Geräte-Generation möglich, ab 2013 werden di ersten "Evolution Kits" ausgeliefert. Es handelt sich nicht ausschließlich um Software-Updates, sondern es muss eine kleine Box auf der Rückseite des TV-Gerätes angebracht werden. Über den etwaigen Kostenfaktor ist noch nichts bekannt.

Natürlich konnten wir auch einen Blick auf neue AV-Produkte wie den 55 Zoll Super OLED-Fernseher, neue LED LCD- und Plasma-TVs, Heimkino-Sets sowie das GalaxyTab 2 7.0 erhaschen, mehr dazu in Kürze.

55 Zoll Super OLED TV

Samsung Galaxy Tab 2 7.0

neue BD-Player

und Heimkino-Systeme

13" Notebook 9 Series

Text: Philipp Kind
13.02.2012

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD