SPECIAL: Onkyo präsentiert drei neue 5.1-Heimkinopakete

14.02.2012 (Onkyo/cr)

HT-S3505

HT-S4505

HT-S6505

Wer einen AV-Receiver mit dazu passendem 5.1-Lautsprechersystem sucht, wird schon traditionell bei Onkyo fündig. Nun gibt es drei neue Systeme – das HT-S6505 (AVR/Lautsprecher-System in schwarzer Version, ab Mai 2012, 629 EUR), das HT-S4505 (AVR/LS-System in silberner oder schwarzer Version, 499 EUR, ab März 2012) und das HT-S3505 (AVR/LS-System in schwarzer Version, 399 EUR, ab Mai 2012). Die beiden kleineren Pakete HT-S3505 und HT-S4505 offerieren beim enthaltenen AVR nur geringe Ausstattungsdifferenzen, die Pakete enthalten zudem unterschiedliche Lautsprechersysteme. Der AV-Receiver, der im größten Paket, dem HT-S6505, enthalten ist, bringt Netzwerkfähigkeit mit. Zudem ist die Ausgangsleistung höher, die Lautsprecher sind hochwertiger und die Ausstattung insgesamt üppiger. 

Alle in den Paketen enthaltenen AVRs sind mit Onkyos WRAT (Wide Range Amplifier Technology) ausgestattet, die zur Aufgabe hat, störendes Signalrauschen zu reduzieren und große Mengen an Strom kontrolliert abzugeben. Hochwertige TI Burr Brown 192 kHz/24-Bit Audio-D/A-Wandler für alle Kanäle sowie ein 32-Bit Signalprozessor und eine diskret aufgebaute Endstufe sind Kennzeichen qualitativ überzeugendem Verstärkerbaus. 

Alle in den Paketen enthaltenen AV-Receiver haben Decoder für die aktuellen HD-Audioformate mit an Bord, zudem ist im HDMI 1.4 Ausstattungspaket auch der Audio Return Channeln (ARC) mit enthalten. So kann der Ton des TVs einfach über den AV-Receiver wiedergegeben werden. Natürlich wird auch das Durchschleifen von 3D-Signalen unterstützt. Mit vier HDMI-Eingängen und einem HDMI-Ausgang warten die beiden Pakete HT-S3505 und HT-S4505 auf. Das große Paket offeriert gleich 6 HDMI-Eingänge, es bleibt aber bei einem Ausgang. 

Das Einstiegs-Paket HT-S3505 besteht aus dem HT-R358 AV-Receiver, zwei hochglänzenden Bassreflex-Frontlautsprechern, zwei Satelliten für den Rearbereich und einem quer liegenden Center. Ein nach dem Downfire-Prinzip arbeitender Subwoofer mit 16 cm Treiber sorgt für die Wiedergabe tiefer Frequenzen. Auf der Rückseite des AV-Receivers bietet der Universal Port zusätzliche Anschlussmöglichkeiten für optionales Zubehör. Hinzu beim AV-Receiver des nächstgrößeren Pakets HT-S4505 kommen ein frontseitiger USB-Anschluss, so dass z.B. iPhone oder iPod direkt über USB-Kabel angeschlossen werden können. Auch uSB-Flashspeichermedien können so einfach eingebunden werden. Die Audyssey 2EQ Raumakustikkorrektur sorgt für die automatische Einmessung, , außerdem ist Audyssey Dynamic Volume mit dabei. Mit im Lautsprecherpaket enthalten ist ein 80 Watt-Aktivsubwoofer.

Beim HT-S6505-Paket kann sich der stolze Besitzer auf eine Vielzahl innovativer Features freuen. Das netzwerkfähige System kann mittels optional erhältlichen WiFi-Adapters auch in kabellose Heimnetzwerke eingebunden werden. Der Adapter wird einfach per USB angeschlossen. Der Funktionsumfang umfasst das Streaming von führenden Cloud-basierten Musikdiensten wie MP3tunes oder Spotify sowie den Zugang zu kostenlosen Internet Radio-Plattformen mit großer Senderauswahl. Einmal ins Netzwerk eingebunden, können Anwender auch Musik, die auf PCs, NAS-Festplattensystemen und Home Servern abgelegt ist, über den AV-Receiver wiedergeben. Die Formate, die wiedergegeben werden können, umfassen auch Losless-Dateien. 

Der im größten Paket enthaltene AV-Receiver verfügt auch über weitere innovative Merkmale. Neu ist die InstaPrevue-Technologie, die mit Hilfe einer Live-Vorschau alle über HDMI angeschlossenen Eingänge das Umschalten zwischen verschiedenen Eingangsquellen wesentlich vereinfacht. Besitzer eines AVRs mit dieser Funktion müssen sich daher nicht länger merken, ob ihre Spielekonsole mit Anschluss 3 oder der Blu-ray-Player mit Anschluss 1 verbunden ist – mit nur einem Blick sieht man, welche Inhalte gerade an welchem Anschluss wiedergegeben werden können.

Neu ist auch die „Q“-Taste auf der Fernbedienung, diese startet das „Quick Setup Menü“, das dank Bildüberlagerung über das aktuell wiedergegebene HDMI-Bildsignal die schnelle Anpassung betriebsrelevanter Parameter ermöglicht, ohne dass das laufende Programm unterbrochen werden muss. Die hybride Standby-Funktion erlaubt die Nutzung der HDMI-Anschlüsse auch während des Standby-Betriebes. Zudem ist der Receiver auch im Standby mit dem lokalen Netzwerk verbunden, so dass das Gerät jederzeit mit der Android oder der Apple iOS App eingeschaltet werden kann. Erwähnung verdient noch der Zone 2 Line-Ausgang, hier kann eine Stereoquelle in einem 2. Raum wiedergegeben werden (externe Endstufe erforderlich).

Text: Onkyo/Carsten Rampacher
Datum: 14.02.2012