TEST: Motorola Pro Plus - Smartphone mit hohem praktischen Nutzwert 

24.10.2012 (cr/sw)

Kompakt und preisgünstig

Touchscreen und....

....Tastatur

Einführung

Das Motorola PRO + ist ein handliches Smartphone von Motorola, das Touchscreen und vollwertige QWERTZ Tastatur miteinander vereint. Somit ist für all diejenigen Anwender, die  nicht auf eine Tastatur verzichten möchten, gleichzeitig aber auch die Touch-Bedienung schätzen, das richtige Gerät. Es arbeitet mit dem Android™-Betriebssystem 2.3.6 Gingerbread und besitzt ein 3,1 Zoll großen Bildschirm, beschichtet mit kratzfesten Corning Gorilla Glas. Erhältlich ist es bereits ab einem Marktpreis von rund 130 EUR (ohne Vertrag, Versand und je nach Anbieter) in Graphite Grey. Die Ausstattung erscheint  für diesen Preis interessant und umfasst viele nachgefragte Features: Eine  5 MP Kamera mit LED Blitz, ein 1 GHz Prozessor, WLAN sowie ein 1550 mAh Akku lesen sich gut in den technischen Daten. Wie das Pro+ in der Praxis funktioniert, klärt unser Test. 

Verarbeitung

Nicht zu dick

Leicht gummierte Rückseite

Laut-/Leiser-Taste

Sensortasten unterhalb des Touchscreens

MicroSD-Karteneinschub und Einschub für die (herkömmliche, weder Micro- noch Nano) SIM-Karte sind unter dem Akkufachdeckel

Mit offener Rückseite

Das Pro + wirkt recht handlich und gleichzeitig nicht billig. Mit seiner gummierten und zusätzlich strukturierten Rückseite, den Maßen von 119,5 x 62 x 11,64 mm, und einem Gewicht von 130 Gramm liegt es gut in der Hand und kann mit seiner kompakten Form auch in fast jeder Tasche Platz finden. Das TFT-Display mit seinem 3,1 Zoll großen kratzfesten Corning Gorilla Glas stellt nicht nur 16.7 Mio. Farben mit einer Auflösung von 480 x 640 Pixel scharf dar, sondern schützt das PRO+ auch vor Kratzern. Der Akkufachdeckel mit gummierter Oberfläche und lässt sich durch Anheben öffnen, mit leichten Druck schließen und sitzt passgenau. Der Lieferumfang beinhaltet eine Bedienungsanleitung, Headset, Ladegerät und das USB Kabel. Es besteht auch die Möglichkeit, den eigenen Kopfhörer am PRO+ anzuschließen, da es einen 3,5mm Klinkeanschluss besitzt.

Datenübertragung, Arbeitsgeschwindigkeit, Betriebssystem, Speicher, Akkulaufzeit und Display mit Touchfunktion sowie Tastatur

Wählbare Übersicht bezüglich der installierten Anwendungen

Das Pro + hat auch ein DLNA-Zertifikat und kann daher mit anderen DLNA-Devices Daten austauschen

Einstellungen

Ohne Zoom etwas klein

Der Wechsel vom Hoch- ins Querformat geht schnell vonstatten

Maximal aufgezoomt

Kalender im Querformat

Das Pro + enttäuscht auch in den hier relevanten Disziplinen nicht. Sicherlich, wer die Dual Core-Power aktueller Topgeräte gewohnt ist, muss sich schon etwas umstellen hinsichtlich der Arbeitsgeschwindigkeit. Wer aber seinen Blackberry oder sein Nokia-Smartphone mit QWERTZ-Tastatur gewohnt ist, kann sich auf einen sogar gut feststellbaren Speed-Schub einstellen. Ältere Geräte z.B. mit 600 MHz CPU sehen kein Land gegen das Pro +.  Sehr gut gefallen uns, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die UVP zwar mal 349 EUR betrug, das Smartphone aber für schmale 130 EUR im freien Handel offeriert wird, die Möglichkeiten bei der Datenübertragung. Dass HSPA mit bis zu 14,4 Mbit/s im Download und bis zu 5,76 Mbit/s für den Upload integriert ist, sorgt ebenso für Freude wie der WLAN-Support von 802.11 b/g und n. Das Motorola ist als Quadband-Smartphone ausgelegt. Öffnet man bei WLAN-Einbindung des Pro+ eine Website, so wird diese in wenigen Sekunden geladen - während ein Quadcore-Phone hier vielleicht nur 3 Sekunden braucht, benötigt das Pro+ rund 6 Sekunden, immer noch wenig. Auch, wenn man das Pro+ in Ballungsräumen, in denen HSPA zur Verfügung steht (aufpassen - nicht jeder Datenvertrag ist für schnelle HSPA-Geschwindigkeiten vorgesehen, oft gibt es für den Download nur 3,6 oder 7,2 Mbit, einige Provider stellen nun aber um und bieten ohne Aufpreis schnellere HSPA-Verbindungen. So macht dies z.B. die Telekom bei den großen Komplett-Tarifen mit Wirkung zum 01.10.2012), agiert das Pro+ zügig und öffnet nicht allzu komplexe Internetseiten innerhalb von 7 bis 8 Sekunden. Das Surfen funktioniert sehr gut, wenngleich der Touchscreen natürlich nicht so groß ist und nicht so fein auflöst wie bei manchem aktuellen Hightech-Touchscreen-Smartphone. Das Herunterladen von E-Mails geschieht komplikationslos, nur bei großen Anhängen dauert es verständlicherweise etwas länger. Anwendungen werden rasch geöffnet, wer es nicht übertreibt, kann mit dem Pro+ auch Multitasking betreiben. Gaming oder das Betrachten von Filmen ist weniger die Domäne des Pro+, dazu ist das Display schlichtweg zu klein. Notfalls aber eignet es sich auch dafür, wenn die Ansprüche nicht zu hoch sind. Zumindest stellt das Display ausgesprochen hell und farbecht dar. Sehr gut gefällt uns die Empfangsstabilität, die sowohl Daten- als auch Gesprächsverbindungen betrifft. Zudem ist die Sprachqualität recht natürlich und nur geringfügig bedeckt. Rauschen kommt kaum vor. Nutzt man den eingebauten Lautsprecher als Freisprecheinrichtung, lassen sich Ergebnisse erzielen, die man als noch gut bezeichnen kann. Hier schneiden viele teurere Konkurrenten weniger überzeugend ab. Und auch beim Thema Akkulaufzeit punktet das Pro+ - bei intensiver Nutzung 1,5 Tage, bei weniger starkem Gebrauch sind knapp 3 Tage möglich, das ist hervorragend. Der klar definierte Druckpunkt der Taststur ermöglicht eine einfache Eingabe z.B. von Texten für E-Mails oder Nachrichten. Durch die sehr gute Balance, die das Pro+ in der Hand des Anwenders hat, kann man mit nur einer Hand bequem zwischen Touchscreen- und Tastatur-Bedienung hin- und herwechseln. Durch die bereits erwähnte gummierte Rückseite fällt es auch dann nicht aus der Hand, wenn man z.B. läuft und gleichzeitig das Smartphone bedient. 

Betriebssystem und Speicher

Kontenverwaltung

Moto Phone Portal - Verwaltungsprogramm bei PC-Anschluss

Viele relevante Anwendungen sind vorinstalliert

Quickoffice schon im Auslieferungszustand dabei (oberste Zeile)

Praktisch - Quickoffice ist einfach zu bedienen und zu MS Office-Dokumenten kompatibel

Motorolas Pro+ läuft aktuell unter Android 2.3.6, über das Google-Betriebssystem hat Motorola die eigene MOTO BLUR-Benutzeroberfläche gelegt. Das Handling läuft für Android-Erfahrene problemlos ab. Wer Motorolas MOTO BLUR-Services nutzen möchte, muss sich kostenlos anmelden. Android-Apps kommen wie üblich aus dem Google Play-Store. Quickoffice, ein zu MS Office kompatibles Programm, ist gleich schon mit dabei - ein nicht zu unterschätzendes Argument für den Geschäftsmann, der ein leistungsstarkes Business-Smartphone sucht. Wichtigster Service von MOTO BLUR ist übrigens ist die GPS-Ortung des Pro+ im Falle eines Verlustes.  Was die Speicherkapazität betrifft, gibt es erwartungsgemäß keine Rekordwerte, rund 2,3 GB bleiben von den 4 GB, die an Bord sind, für den Anwender übrig - das ist nichts für App-Junkies. Durch die Erweiterungsfähigkeit um bis zu 32 GB mittels MicroSD kann aber unkompliziert Abhilfe geschaffen werden. 

Multimedia: Foto/Audio

5 MP-Kamera

Still Imaging - Auflösungen

Effekte

Einstellungen in der Übersicht

Wahl des Motivprogramms

Still Imaging: Die Farbtiefe und Formwiedergabe muss bei normalen Lichtverhältnissen in Räumen, aber vor allem bei Außenaufnahmen, nicht kritisiert werden. Am PC-Bildschirm betrachtet, erkennt man doch, dass Farben, vor allem bei Innenaufnahmen, nicht ganz so intensiv wiedergegeben werden, wie diese im Ursprung sind. Die Schärfe lässt auch etwas nach. Zwar könnte die Auslöseverzögerung noch optimiert werden, o.k. sind die Ergebnisse aber auch jetzt schon. Außenaufnahmen überraschen mit ihrer Natürlichkeit. In der Dämmerung oder/und bei Nacht sollte man auch etwas auf den Abstand zum Motiv achten, dann kann man dank LED Blitz auch noch recht gute Ergebnisse erzielen. 

Video: Zu loben ist, dass man mit dem preiswerten Gerät schon Videos in 1280 x 720 Bildpunkten, also in der "kleinen" HD-Auflösung, drehen kann. Dafür fehlt eine Video-Bildstabilisierung. Bei normalen Lichtverhältnissen und in geschlossenen Räumen verlieren die Farben nur minimal an Intensität. Das Anpassen an verschiedene Lichtverhältnisse gelingt dem PRO+ zügig. Wenn man auch nur etwas zu schnelle Bewegungen macht, schleichen sich allerdings kleine Pixelwolken ein. Bedient man das Pro+ mit ruhiger Hand, erzielt man gute Resultate. Außenaufnahmen werden farbecht wiedergegeben und überraschten uns beim Abspielen des Videoclips mit tadelloser Qualität. In der Dunkelheit lassen sich nur Ergebnisse erzielen, wenn man das Videolicht nutzt und sehr nahe an das Motiv heran geht. 

Foto/Videokamera-Ausstattung

Standort-Info: ein/aus; Motive: Automatisch, Bewegung, Porträt, Landschaft, Sport, Nachtaufnahme, Dämmerung, Makro, Wackelfrei; Effekte: Normal, Schwarzweiß, Negativ, Sepia, Solarisieren, Rotstich, Grünstich, Blaustich; Blitz: Ein, Aus, Automatisch; Kamera wählen: Frontkamera, Hauptkamera; Bildmodi: Einzelbild, Selbstporträt, Serie; Tags: Automatische Ortsangabe: ein/aus, Benutzerdefinierte Tags: ein/aus; Aktive benutzerdefinierte Tags auswählen; Einstellungen: Bildgröße: Breitbild (3,6MP), Groß (5MP), Mittel 3 (MP), Klein (2MP), Sehr klein (1MP); Gesichtserkennung: ein/aus; Belichtung: -1, 0, +1; Verschlussgeräusch: ein/aus: Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Freigeben: Foto freigeben, Bluetooth, E-Mail, Google Mail, Picasa, SMS/MMS; Schnelles Hochladen (Hochladen auf Standardkonto); Mehr: löschen, Festlegen als: Hintergrund, Kontaktsymbol, Profilbild; Bearbeiten: Tags, Drehen, Erweiterte Bearbeitung: Helligkeit und Kontrast, Farbe und Sättigung, Effekte: Schwarzweiß, Sepia, Negativ, Solarisieren, Ölbild, Lomo, Rotstich, Grünstich, Blaustich; Größe ändern: Mittel (3MP), Klein (2MP), Sehr klein (1 MP); Zuschneiden, Text, Clipart, Stempeltool, Rahmen, Umdrehen
Kamera wechseln; Motive: Automatisch, Nacht; Effekte: Normal, Schwarzweiß, Negativ, Sepia, Solarisieren, Rotstich, Grünstich, Blaustich; Lichtmodi: Licht ein, Licht aus; Videomodi: Standard-Video, Videonachricht, Zeitlupe, Schnellvorlauf; Tags: Automatische Ortsangabe: ein/aus, Benutzerdefinierte Tags: ein/aus; Aktive benutzerdefinierte Tags auswählen; Einstellungen: Videoauflösung: VGA (640x480), CIF (352x288), QVGA (320x240); Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Freigeben: Video freigeben, Bluetooth, E-Mail, Google Mail, SMS/MMS, YouTube; Schnelles Hochladen; Mehr: löschen, Bearbeiten: Tags, Erweiterte Bearbeitung: Video Editor: Speichern, Einzelbildauszug, Titel hinzufügen, Größe ändern, Audio entfernen; löschen, Videoinfo: Tags, Standort, Aufgenommen am/um, Auflösung, Länge, Dateigröße.

Ausstattung des Mediplayers

Musicplayer, der auf Wunsch sogar den Liedtext einblendet

Hier kann man die Anzeige der Liedtexte aktivieren

Querformat

Einstellungen

Meine Musik, Radio, Musikvideos, Community, Titel-Identifikation; Meine Musik: Interpreten, Alben, Titel, Playlist, Alle zufällig; Blip senden: Twitter, SMS, E-Mail; Musik Startseite, Musik Videos, Musik Maps, Erneut synchronieren; Mehr: Zu Playlist hinzufügen, Einstellungen: Automatisch wiederholen, Timer: Aus, 15 Minuten, 30 Minuten, 45 Minuten, 1 Stunde; Titel Downloads, Liedtexte anzeigen: ein/aus; TuneWiki-Konto, Datennutzung, FM-Radio Region; Info; löschen, Alks Klingelton festlegen

Klangqualität des Musik-Players

Lautsprecher

Der eingebaute Lautsprecher wurde auf der Rückseite untergebracht, dies führt dazu, dass man das Smartphone entweder in der Hand hält oder aber umdreht, wenn man die maximal mögliche Klangqualität nutzen möchte. Die Wiedergabe ist im Rahmen der systembedingten Möglichkeiten relativ klar und schwungvoll. Die mitgelieferten In-ear-Hörer genügen höchstens durchschnittlichen Ansprüchen. Schon ein 15 EUR-In-Ear-Kopfhörer von Drittanbietern eröffnet deutlich bessere akustische Qualitäten

Akzeptierte Multimedia-Dateiformate

  • MP3, AAC, AAC+, AMR-NB, AMR-WB, MIDI, WMA, WAV / H.263, H.264, MPEG4, WMV
Fazit

Das Motorola PRO+ bietet für einen enorm günstigen Marktpreis eine deutlich über dem Durchschnitt liegende Leistungsfähigkeit. Das robust wirkende Touchscreenphone liegt sehr gut in der Hand und offeriert eine ausgezeichnete Bedienqualität über Tastatur und Touchscreen. Das Smartphone ist dank flotter CPU-Geschwindigkeit und praktischen vorinstallierten Apps bestens gerüstet für den harten Arbeitsalltag. Dass das Pro+ zudem ausgesprochen zuverlässig ist, kann man es für den Businessanwender, der beste Leistung zum kleinen Preis sucht, nur wärmstens empfehlen. Aber auch multimedial sind die Ergebnisse prima: Die 5 MP Kamera besitzt einen LED Blitz und kann mit guten Ergebnissen bei normalen Lichtverhältnissen, vor allem bei Außenaufnahmen, punkten. Die Farbtreue ist hoch, die Schärfe ist ebenfalls gut. Die Videoaufnahmen können ebenfalls überzeugen, für die Preisklasse sind sie, wenn man im 1280 x 720 Pixel HD-Modus dreht, richtig gut. Die sehr gute Sprach- und Empfangsqualität und die lange Akkulaufzeit vervollständigen das völlig zu Recht hervorragende Testergebnis.

Praxisgerecht ausgestattetes Smartphone mit Touchscreen und Tastatur zum enorm günstigen Marktpreis

Smartphones Mittelklasse
Test 24. Oktober 2012

+ Konkurrenzlos günstig
+ Recht flotte CPU
+ Gute Kamera
+ HSPA + WLAN-n
+ Saubere Verarbeitung
+ Kräftiger Akku
+ Kompakt

- Für Gaming oder Filme betrachten zu kleines 3,1 Zoll-Display
- Kein Android 4.0 oder 4.1

Test: Carsten Rampacher, Sven Wunderlich
Datum: 24.10.2012

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD 1998-2013