INFO: Alles über die neuen Onkyo Flaggschiffe TX-NR3009/5009 sowie PR-SC5509

22.08.2011 (cr)

Onkyo TX-NR5009

Onkyo TX-NR5009 - Rückseite

Onkyo präsentiert auf der IFA drei neue Flaggschiffe. Im einzelnen handelt es sich um den 9.2 AV-Receiver TX-NR3009, der ab Anfang September für 2199 EUR angeboten wird, um dengrößeren TX-NR5009, ebenfalls ab Anfang September für 2999 EUR erhältlich, und um die AV-Vorstufe PR-SC5509, die ab Ende September für 2499 EUR offeriert wird. Alle drei neuen Modelle sind THX Ultra 2 Plus zertifiziert und verfügen über das neue Surround-Decodingsystem dts Neo:X. 

Der TX-NR5009 glänzt mit satten acht HDMI-Anschlüssen und zwei HDMI-Ausgängen, mittels des Onkyo Universal Ports können optionale Komponenten wie z.B. ein DAB+-Empfänger angeschlossen werden. Natürlich gibt es, z.B. für die einfache Einbindung von iPhone oder iPod, gleich auf der Frontblende einen USB-Eingang. Natürlich lassen sich die drei neuen Onkyo Komponenten auch mit den entsprechenden Remote Apps für Apple iOS-Geräte und für Android Smartphones steuern.  Der TX-NR5009 ist DLNA 1.5 zertifiziert und ist fürs Streaming von Musikdateien (wiedergegeben werden FLAC, WMA losless, WAV, Ogg, MP3) ebenso geeignet wie die beiden anderen Neuzugänge. Es findet sich eine Vielzahl an Musikdiensten an Bord, darunter AUPEO!, last-fm, Napster und vTuner.

PR-SC5509 - AV-Vorstufe

PR-SC5509, die Rückseite mit XLR-Ausgängen

Der Stromkreislauf ist äußerst effizient angelegt, angefangen von einem massiven Ringkerntransformator über zwei 22,000 μF Kondensatoren, mit jeweils eigenen Transformatoren für die Audio- und Videoschaltkreise. Eine dreistufige Inverted-Darlington-Verstärkerschaltung mit 220 W / Kanal gehört ebenfalls mit dazu. Als Controller/Vorverstärker verfügt der PR-SC5509 über eine weitestgehend identische Ausstattung, verzichtet aber auf die Endstufe. Für den Anschluss leistungsfähiger Mehrkanalendstufen gibt es beim Controller neben asymmetrischen Cincheingängen auch symmetrische XLR-Eingänge. Eingehende Audiosignale werden vom TX-NR5009 dank PLL Jitter Cleaning optimiert, während die separaten Seitenwände aus Aluminium zusätzlich Störungen durch unerwünschte Vibrationen zu vermeiden helfen. Onkyos renommierte VLSC (Vector Linear Shaping Circuitry)-Schaltung trägt zu einer hochakkuraten Umwandlung von digitalen zu analogen Signalen bei – eine Qualitätssteigerung, die selbst für untrainierte Ohren leicht herauszuhören ist. An der prestigeträchtigen THX Ultra2 Plus-Zertifizierung des Receivers waren zudem hochwertige 192 kHz/32-bit TI Burr-Brown D/A-Wandler für alle Kanäle zusammen mit einem leistungsfähigen 32-Bit DSP maßgeblich beteiligt.

Auch die Videoverarbeitung des TX-NR5009 besticht durch innovative Features und hochwertige Baugruppen. Ein HQV Vida VHD 1900 Videoprozessor verhilft Bildern in Standard-Auflösung zu herausragender Qualität in High Definition und unterstützt Multi-Cadence-Erkennung, erweiterte 12-Bit Farbverarbeitung und bewegungsadaptives Deinterlacing für optimale Wiedergabequalität und Detailtreue. Marvells Qdeo Technologie skaliert Videos in 1080p zu vollen 4K (3840 x 2160) hoch – sogar bei Quellen, die ursprünglich bereits mithilfe von HQV Vida von einer niedrigeren Auflösung zu 1080p hochgerechnet wurden. Diese Kombination

Das durchdachte Gesamtkonzept zeigt sich auch in den Fernbedienungen mit Hintergrundbeleuchtung oder im halbtransparenten, grafischen On-Screen-Display, mit dem sich Konfiguration und Einstellungen komfortabel ändern lassen ohne die laufende Wiedergabe unterbrechen zu müssen.

TX-NR3009 von hinten

TX-NR3009 - Front

Der TX-NR3009, bietet vergleichbare Funktionen wie sein kraftvollerer Bruder TX-NR5009, jedoch mit einigen Abweichungen: statt der 32-Bit D/A-Wandler
kommen hier 24-Bit Versionen zum Einsatz, statt der 22,000 μF Kondensatoren und des massiven Ringkerntransformators werden 18,000 μF Kondensatoren und ein El-Typ Transformator verwendet. Darüber hinaus wurde auf eine Vergoldung der Anschlüsse verzichtet. Trotz dieser leicht abweichenden Ausstattung schafft es der TX-NR3009 mit einer fast ähnlichen Leistung bei 200 Watt/Kanal zu glänzen - zu einem fairen Preis. 

Text: Carsten Rampacher
Datum: 22.08.2011