TEST: MEDION LIFE X47023 - Full HD Camcorder mit Touchscreen

25.08.2011 (cr/phk)

 

Einführung

Es muss nicht zwingend ein teurer Spaß sein, wenn man in FullHD Videos aufnehmen möchte. Der MEDION Camcorder LIFE X47023 ist das beste Beispiel dafür, mit 189 EUR bleibt noch genug Geld für die Reise und den Aufenthalt am sommerlichen Drehort für die selbst erstellten Videos in 1920 x 1080 Pixel übrig. Ausgestattet ist der kompakte und für den Preis überraschend hochwertig wirkende Camcorder gut. 5 MP Auflösung im Still Imaging-Betrieb, ein 23-facher optischer Zoom, ein 120-facher digitaler Zoom und ein 3-Zoll-Touchscreen-Display sind einige der Features. Es gibt keinen optischen, sondern nur einen elektronischen Bildstabilisator, hier merkt man dann doch die günstige Preisklasse. Die Kamera verfügt über einen Mini HDMI und über einen Mini USB 2.0 Anschluss. Ebenfalls vorhanden ist eine analoge Anschlussmöglichkeit für die Übertragung von Bild und Ton (Kabel im Lieferumfang enthalten, ebenso HDMI und USB Kabel). Die Kamera geht automatisch an, wenn man das Display aufklappt und nimmt Ton in Stereo auf. Der Camcorder bringt einen recht kräftigen 1700 mAh Lithium Ionen-Akku mit, so kann die LIFE-Kamera laut MEDION bis zu 2 Stunden aufnehmen, wir kamen im Test auf rund 1 Stunde und 40 Minuten, was in Ordnung geht. Praktisch ist, dass man die Kamera bequem per USB am PC oder Notebook aufladen kann. Intern sind 128 MB Speicher vorhanden (teilweise aber von der Firmware belegt), der SDHC-Slot unterstützt SD/SDXC/SDHC-Karten bis 64 GB. Fotos werden im Format JPEG, Videos im Format AVI aufgenommen.

Lieferumfang

Camcorder mit Tasche

  • Camcorder
  • Tasche
  • Software für den Betrieb mit dem PC
  • Netzteil + Steckeradapter
  • Akku
  • Anleitung plus Garantiekarte
  • Mini USB auf USB-Kabel
  • Mini HDMI auf HDMI-Kabel
  • Analoge Cinchverbindung (Bild und Ton)

Systemvoraussetzungen für den Betrieb zusammen mit einem PC

USB 2.0 Schnittstelle, Prozessor ab Pentium P III Klasse (empfohlen wird ab P49 und 1 GB freiem HDD-Speicher. Kompatible Betriebssysteme: Windows XP mit Service Pack 3, Windows Vista SP1 oder Windows 7.

Video-Overview

 

Verarbeitung

Im geschlossenen Zustand

Frontansicht

von der Seite

Rückseite mit Betriebs-LEDs, Aufnahme-Button

und Anschlüssen

Klapp-Scharnier

Unterseite

Akku- und SD-Kartenslot

Mikrofon

Bedienelemente

Der Camcorder punktet mit einer guten Materialqualität und liegt prima in der Hand. Das scharf darstellende Display ist schwenkbar, der Schwenkmechanismus macht einen stabilen Eindruck. Etwas labiler wirken die Abdeckungen, hinter denen Anschlüsse und SD-/Akku-Slot untergebracht sind. 

Menüs & Daten

Menü Video

Auflösungs-Einstellungen

Weißabgleich

Der MEDION Camcorder verfügt über einen ordentlich reagierenden Touchscreen im 3 Zoll-Format (entspricht 7,6 cm), der zudem über eine sehr gute Darstellungsqualität verfügt. Das Display ist auch schwenkbar. Die Menüstrukturen sind übersichtlich – hier die Einzelheiten:

Videomenü: Einzustellen sind hier Auflösung (FullHD 1080p 30 Frames/s, 720p/60 Hz, 720p/30 Hz, VGA 640 x 480 Pixel, die Pre Record-Funktion, zudem gibt es eine Bewegungserkennung (ermöglicht den Einsatz des Camcorders als Überwachungskamera) und eine Zeitlupenfunktion für bis zu 120 Bilder pro Sekunde (hier gibt es dann aber eine Auflösungsbeschränkung auf 432 x 240 Pixel). Ein Timer ist in 3 Schritten von 1 bis 5 Sekunden programmierbar. Der eingebaute Blitz ist nicht als Fotoleuchte zu nutzen und steht somit nur im Still Imaging Betrieb zur Verfügung. 

Fotomenü: Bei der Auflösung kann man zwischen 3 und 5 MP wählen. Beim Blitz gibt es die Versionen Aus, Rote Augen-Erkennung oder Automatisch. Die ISO-Lichtempfindlichkeit kann auf Auto, ISO800, 1500, 3200 oder 6400 gestellt werden. Zudem steht ein Selbstauslöser (Verzögerung 10 Sekunden) zur Verfügung. Im Menüpunkt Effekt finden sich verschiedene Szene-Programme: Automatik-Modus, Haut, Nacht, Gegenlicht, Schwarz/Weiß, Klassisch, Negativ. Zudem kann man die Art des Weißabgleichs bestimmen: Automatik, Tageslicht, Leuchtstofflampenlicht und Glühlampenlicht. Der MEDION Camcorder bringt auch eine dedizierte Macro-Betriebsart für Nahaufnahmen mit. 

Es findet sich noch der Menüpunkt „Einstellungen“. Hier kann man die Tonaufnahme ein- und ausschalten, den TV-Modus (PAL oder NTSC) festlegen, die Menüsprache bestimmen, Datum und Zeit einstellen, das Datum auf Bilder und Aufnahmen einfügen und Datenträger formatieren. 

Über die Informationstaste unten links im Display erhält der Anwender Informationen über das gerade aktive Programm und über den Blitzstatus. Über die Play-Taste mittig links im Display lann man sofort in den Wiedergabemodus wechseln, das ist praktisch. An Bord ist auch eine Lächelerkennung. 

Man kann durch Drücken der dedizierten „Photo“ Taste oben auf dem Camcorder auch während des Filmens ein Einzelbild erstellen.
Seitlich am Camcorder kann man die digitale Aufhellung und den elektronischen Bildstabilisator aktivieren. 

Der Schärfenbereich geht im Macromodus von 1 cm bis 120 cm, im normalen Modus von 1 cm bis unendlich. Das Objektiv besitzt eine Autofokus-Optik mit Brennweite F3,5/4.1, 4,0 bis 92 mm. Mit einem Gewicht von 340 Gramm (ohne Akku) ist der Camcorder nicht zu leicht und liegt gut in der Hand. Die Abmessungen (127 mm lang, 62 mm hoch und 58 mm breit) sorgen dafür, dass man den Camcorder gut verstauen kann. 

Bildqualität 

AVI.-Videos in FullHD 1080p mit 30 Frames per Second

Die Wir starten mit der Bewertung einer Aufnahme, die wir am morgen gegen 9 Uhr bei Sonnenschein gedreht haben. Die Ergebnisse sind erstaunlich gut, Bildschärfe und Farbtreue sind für die günstige Preisklasse prima. Das Bildrauschen hält sich in Grenzen, Bewegungsabläufen aber fehlt es etwas an Natürlichkeit, so erscheinen z.B. fahrende Autos etwas verruckelt. Kameraschwenks müssen sehr sauber und langsam ausgeführt werden – beachtet man dies, sind Kamerafahrten mit relativ geringen Unschärfen und Nachziehern möglich. Der Kontrast ist durchweg gut, die Detaillierung ist auch in hinteren Bildebenen noch in Ordnung. Unsere 2. Aufnahme dient dazu, die Güte des Macromodus zu klassifizieren, und hier können wir beinahe nur lobende Worte finden: Er stellt schnell scharf, und man kann wirklich sehr nahe an das zu filmende Objekt herangehen. Wie sieht es aus, wenn man während der Aufnahme den optischen Zoom betätigt? Die Taste ist griffgünstig auf der Oberseite der Kamera untergebracht, allerdings ist es bei beinahe allen Consumer-Kameras günstiger Preisklassen etwas schwierig, eine flüssiges Zoomen ohne Ruckeln zu bewerkstelligen. Immerhin muss man der MEDION FullHD-Kamera eingestehen, dass man mit etwas Sorgfalt und einer ruhigen Hand relativ ordentliche Zooms hinbekommen kann – hier sollte man ein wenig üben, dann kann man relativ zufrieden mit dem Resultat sein. Zudem stellt der Autofokus auch bei größeren Zooms relativ flott scharf. Prima Ergebnisse gibt es auch, wenn man im Gegenlicht filmt. Hier gibt es eine extra Betriebsart, die man bei den Szene-Programmen findet. Man kann Objekte recht gut erkennen, sogar einzelne Details (z.B. Äste mit Blättern an einem Baum) sind noch zu sehen. Recht verrauscht sind die Ergebnisse, wenn man in Räumen mit geringem Kunstlichteinfall filmt. Zwar sind die Objekte noch erkennbar, Flächenrauschen und blitzende Lichtpunkte im Bild sind aber für eine nur ausreichende Bilanz verantwortlich. Etwas verbessern kann man die Ergebnisse, wenn man den Weißabgleich von „Auto“ auf das Preset „Glühlampenlicht“ umstellt. Dann sind Objektkonturen etwas besser erkennbar, das Rauschen nimmt geringfügig ab. 

Fotos in 5 MP

Aufnahmen bei Tageslicht in geschlossenen Räumen gelingen in guter Qualität. In unserem ersten Beispiel waren wir ca. 1 Meter von den fotografierten CDs weg. Das Foto gefällt mit minimal bläßlichen, aber insgesamt natürlichen Farben und einer ordentlichen Detailtreue. Bildrauschen ist zwar vorhanden, aber in einem vertretbaren Umfang. Für Detailaufnahmen aus kurzer Distanz sollte man den Macromodus verwenden. Diese wirken, bleibt man im Automatikmodus, unscharf und sind nicht unbedingt brauchbar. Die Auslöseverzögerung geht noch in Ordnung, könnte aber kürzer ausfallen.

Sehr schön sind Aufnahmen, die wir draußen bei Tageslicht und Sonnenschein (9 Uhr vormittags) geschossen haben, wir haben 2 Beispielfotos von Pflanzen aufgenommen, die scharf, detailreich und klar erscheinen. Richtig gut gefällt uns auch der Macromodus, der den Schriftzug auf dem Griff der Haube eines Weber-Grills sehr gut heraus brachte. Eine normale Digitalkamera kann der MEDION Camcorder tatsächlich ersetzen, was für uns schon eine Überraschung darstellt. 

Wenden wir uns nun Bildern zu, die im Inneren eines Gebäudes ohne Blitz bei geringem externen Lichteinfall erstellt wurden. Hier zeigen die Ergebnisse deutliche Unschärfen auf, das Rauschen geht noch in Ordnung. Objektkonturen aber wirken verwaschen und nicht mehr so klar. Die Detailtreue geht ebenfalls zurück. Setzen wir nun den Blitz ein und machen eine Macroaufnahme, so kann das Ergebnis überzeugen – das Bild wirkt nicht überhell, dafür recht scharf und kontrastreich. Man kann beim Blitz zwar eine gewisse Fokussierung auf das Bildzentrum erkennen, doch ist die Ausleuchtung insgesamt gut und auch an den Rändern noch in Ordnung. Man sollte die Leistungsstärke des Blitzes aber nicht überschätzen, geht man mehr als 2 Meter vom zu fotografierenden Objekt weg, fällt der Nutzen-Faktor merklich ab. Dies sind aber bei einer FullHD Kamera mit Still Imaging Funktion in diesen Preisklassen völlig normale Vorgänge. 

Klangqualität

Die Aufnahme in Stereo 48 KHz ist etwas leise, aber aus qualitativer Sicht prima. Selbst Musik klingt recht klar und ist gut verständlich, allerdings ist ein gewisses Grundrauschen nicht weg zu diskutieren. Insgesamt zeigt aber auch die Tondisziplin, dass man für diesen Kaufpreis mit den Ergebnissen wirklich zufrieden sein kann. 

Fazit

Der MEDION LIFE FullHD-Camcorder bietet zu einem günstigen Kaufpreis eine solide Verarbeitung und eine tadellose Bild- und Tonqualität. Videos, die außen bei Tageslicht oder in geschlossenen Räumen bei Tageslicht gedreht werden, sind scharf, klar und recht farbecht. Zudem ist der Kontrast gut. Nimmt der Lichteinfall ab, sinkt auch die Bildqualität, aber erst bei geringem externen Lichteinfall nimmt das Bildrauschen deutlich zu. Still Images haben ebenfalls eine ordentliche Qualität. Der Autofokus stellt schnell scharf, die Macrofunktion ist überzeugend, und selbst bei Gegenlicht kann man mit dem MEDION LIFE Camcorder gut arbeiten.

Preisgünstiger Full HD Camcorder mit Touchscreen und solider Bildqualität

Full HD Camcorder
Test: 25.08.2011

+ Hervorragende Bildqualität besonders bei Tageslicht
+ Ausgezeichnete Still Image-Funktion
+ Solide Verarbeitung
+ Günstiger Kaufpreis

- nicht besonders lichtempfindlich

Test: Carsten Rampacher
Fotos/Video: Philipp Kind
Datum: 25.08.2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD 1998-2013