TEST: HTC Sensation XL mit Beats Audio - Smartphone mit 4,7" SLCD-Display

16.01.2012 (area dvd Smartphone-Testteam pr Multimedia)

Einleitung

Das Sensation XL mit 4,7" Display wurde mit einem 1,5GHz Prozessor ausgestattet, dieser sorgt zusammen mit der neuen Benutzeroberfläche HTC Sense 3.5 und Android 2.3.5 für noch schnelleres Arbeitstempo. Bereits ab einem doch etwas höheren Marktpreis von 510.- € (ohne Vertrag, Versand und je nach Anbieter), ist das schöne Smartphone in weiß erhältlich. Das Sensation XL wurde mit vielen intelligenten Funktionen, hoher Geschwindigkeit und einer kristallklaren Anzeige erweitert. Exzellente Browsermöglichkeiten, Beats Audio Funktion und die neueste HTC Sense Technologie glänzen für das Sensation XL. Weitere Merkmale, wie zum Beispiel ein interner Speicher von 16 GB, welcher aber leider nicht erweiterbar ist, eine 8 MP Kamera mit Doppel-LED Blitz, EDGE, HSDPA und WLAN punkten für das Smartphone. Sensortasten ermöglichen einen schnellen Zugriff ins gesamte Menü. Obligatorisch kann man auch im Android-Market leicht gewünschte Anwendungen und Apps herunterladen und damit sein XL erweitern. Wie sich das Sensation XL Beats Audio im Alltagsgebrauch verhält und was es sonst noch vorweisen kann, zeigt unser Testbericht.

Verarbeitung

Akkufachdeckel aus Kunststoff-Alumix

Rückseite mit Beats Audio Logo

USB-Anschluss

3,5mm Klinkestecker für Kopfhörer sowie Ein/Aus und Sperrtaste

Lautsprecher auf der Rückseite des Smartphones

Verarbeitung:

Das hochmoderne Design des Touchscreen-Phones ist formschön und zeitlos schick. Das Sensation XL ist zwar kein Handschmeichler mehr, aber liegt dennoch gut in der Hand. Die Oberfläche der Rückseite besteht aus mattem Kunststoff kombiniert mit Alu. Mit den Maßen von 132.5mm x 70.7mm x 9.9 mm und einem Gewicht von 162,5 gr. lässt es sich noch gut verstauen. Das 11,9 cm Display stellt 16.7 Mio. Farben mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln klar und scharf dar. Der Akkufachdeckel des Sensation besteht zum größten Teil aus Aluminium, dieser lässt sich durch leichtes Anheben öffnen, schließen und sitzt passgenau. Das Sensation XL ist fast komplett im Akkufachdeckel eingebettet. Im Lieferumfang befinden sich eine Bedienungsanleitung, Ladegerät, USB-Kabel und ein Headset der Marke Beats by Dre. Es ist möglich, jeden handelsübliche Kopfhörer am Sensation anzuschließen, aber mit dem beigelegten In-Ear-Kopfhörer soll das Hören von Musik natürlich doppelt soviel Spaß machen.

Business-Funktionen

Darstellung von Internetseiten im Hochformat

gut ablesbar

max. Vergrößerung

Einstellmöglichkeiten

Lesezeichen

weitere Einstellungen

 verschiedene Toneinstellungen

Kalender

Verbindungsmöglichkeiten

Im Detail:

Datenverbindungen:

HSPA, WCDMA: 850, 900, 2100
GPRS, GSM, EDGE: 850, 900, 1800, 1900
Wi-Fi®: IEEE 802.11 b/g/n
Bluetooth® 3.0 mit A2DP für kabellose Stereo-Headsets und PBAP Telefonbuch für Zugriff aus dem Car-Kit
DLNA
für drahtlose Übertragung vom Telefon auf einen kompatiblen Fernseher oder Computer
Micro USB 2.0 (5polig)

Toneinstellungen:

Soundprofil: Normal, Vibrieren, Lautlos; Lautstärke, Vibration, Klingelton, Klingeln beim Hochheben beenden, Taschenmodus, Für Lautsprecher umdrehen, Benachrichtigungen: Benachrichtigungston; Feedback: Tastentöne, Akustische Auswahl, Display Sperre, Feedback mit Vibration

Empfangs- und Sprachqualität:

Selbst wenn die Netzdeckung mal nicht optimal ist, enttäuscht das HTC Sensation XL nicht mit seiner Empfangsqualität. Die Stimmwiedergabe klingt bei mittlerer Lautstärke minimal bedeckt, aber trotzdem noch natürlich.

Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung):

Bis zu 3 Tage

Möglichkeiten bei der Eingabe neuer Kontakte:

Name: Namenpräfix, Namenssuffix, Vorname, Zweiter Vorname, Nachname; Kontakttyp: Google, Telefon, SIM; Telefon: Mobil, Privat, Arbeit, Fax (Beruflich), Fax (Privat), Pager, Andere, Benutzerdefiniert; Email: Beruflich, Privat, Andere; Internetanruf, Gruppe: Familie, Favoriten, Freunde, Kollegen, VIP; Ereignisse: Geburtstag, Jahrestag, Andere; Chat: AIM, Windows Live, Yahoo, Skype, QQ, Google Talk, ICQ, Jabber; Postanschrift: Beruflich: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Privat: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Andere: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Firma/Organisation: Beruflich: Unternehmen, Position; Andere: Unternehmen, Position; Notizen; Alias; Webseite; Speichern, Foto hinzufügen

Kalender-Einstellmöglichkeiten:

Heute, Suche, Hinzufügen: Was (Terminname), Von (Datum/Uhrzeit) Bis (Datum/Uhrzeit), Ganztägig: ein/aus; Zeitzone, auf Konflikte prüfen, Wo (Ort des Termins), Beschreibung (Terminbeschreibung), Erinnerung: keine, Rechtzeitig, 1 Minute, 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten, 20 Minuten, 25 Minuten, 30 Minuten, 45 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, 3 Stunden, 6 Stunden, 12 Stunden, 24 Stunden, 2 Tage, 3 Tage, 1 Woche, 2 Wochen; Wiederholung: Einmaliger Termin, Täglich, jeden Werktag (Mo. - Fr.), Wöchentlich (jeden Mittwoch), Monatlich (jeden letzten Mi.), Monatlich (am Tag 30), Jährlich (am 30. November); Erinnerung hinzufügen; Monat, Tag, Terminübersicht, Einladungen; Heute, Aktualisieren, Gehe zu, Einstellungen: Alle Kalender, Benachrichtigung & Hinweis: Benachrichtigung, Statuszeilennachricht, Aus; Standarderinnerungszeit: Keine, Rechtzeitig, 1 Minute, 5 Minuten, 10, 15, 20, 25, 30, 45 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, 3, 6, 12, 24 Stunden, 2 Tage, 3 Tage, 1 Woche, 2 Wochen; Klingelton auswählen; Abgelehnte Termine ausblenden: ein/aus; Einstellungen für Kalenderansicht: Erster Tag der Woche: Sonntag, Montag; Wetter anzeigen: ein/aus; Stadt

Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät):

Umbenennen, Löschen, Senden: Bluetooth, Dropbox, Google Mail, Mail, Nachricht; Als Klingelton einrichten; Einstellungen: Hinweis auf Umbenennung, Codierungsformat: AMR, AAC_LC; Die Wiedergabe der Aufnahme klingt recht natürlich und keineswegs verfälscht. Ein leichtes metallisch klingendes Geräusch muss aber in Kauf genommen werden. Im Großen und ganzen kann man aber mit der Aufnahme zufrieden sein und sie als brauchbar bezeichnen.

E-Mail-Funktionalität:

Microsoft Exchange Active Sync, Google Mail, Yahoo! Mail, Windows Live Hotmail, Sonstige (POP3/IMAP). Das Einstellen von gängigen und vorhandenen Email Konten geschieht in wenigen Schritten. Auch ist es möglich, mehrere Email-Konten anzulegen. Das Sensation XL steckt diese in einen Posteingang, so dass man alle E-Mails immer in einer Ansicht sehen kann. An der farbigen Codierung erkennt man, was wohin gehört. Außerdem kann nach Empfangen, Thread oder Favoriten sortiert werden. Sehr gut organisiert und zudem effizient. Herunterladen von Emails inkl. aller Anhänge nimmt auch kaum Zeit in Anspruch. Über die Darstellung gibt es keinerlei Einwendungen. Diese ist auf dem 11,9 cm großen Display sehr übersichtlich. Anhänge welche etwas größer sind, oder das Format nicht ganz zulässig bereitem dem Sensation XL keinerlei Probleme bei der Darstellung. Mit den meisten Formaten und PDFs hat es ohnehin keine Schwierigkeiten. Auch die Einstellmöglichkeiten wie z.B. Abrufhäufigkeit, Größenlimit, Schriftgröße oder Servereinstellungen sind leicht einzustellen und punkten für das XL.

Internet-Funktionalität:

Internetseiten werden zügig geladen und nehmen kaum Ladezeit in Anspruch. Eine äußerst übersichtliche Ansicht wird bei recht aufwendig gestalteten Seiten vom Sensation XL präsentiert. Dank der Zoom-Funktion macht das Surfen im Netz noch mehr Spaß und komplex angeordnete Seiten lassen sich problemlos ablesen. Gespeicherte Seiten werden übersichtlich als Lesezeichen dargestellt und sind dann jederzeit abrufbar. Die Einstellungen für Seiteninhalte, Sicherheit und Browsermöglichkeiten sind ebenfalls einfach vorzunehmen.

PC-Synchronisation:

Das Sensation XL wird problemlos erkannt. Es besteht die Möglichkeit auszuwählen ob das Mobilphone nur geladen, synchronisiert oder mit dem Internet über den PC verbunden werden soll. Die Synchronisation verläuft absolut reibungslos wenn ein Google-Konto vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, muss erst ein Konto bei Google angelegt werden, um Kontakt und Kalenderdaten synchronisieren zu können. Allerdings müsste nun allen Nutzern bekannt sein, das man bei einem Android-Phone ein Google-Konto benötigt. Aber auch ohne PC verläuft die Synchronisation äußerst entspannt ab. Fotos oder Musik können hingegen problemlos (ohne Konto) verschoben werden. Ein USB Daten-Kabel befindet sich im Lieferumfang. Mit dem Menüpunkt "Übertragen" lassen sich aber auch von einem anderen Mobilphone problemlos Kontakte, Kalender oder SMS-Nachrichten per Bluetooth übertragen. Das Sensation XL besitzt eine Liste von kompatiblen Mobilfunkherstellern, die diesen Schritt zudem sehr erleichtert. Einfach den Anweisungen folgen, auswählen und übertragen.

weitere Ausstattungsmerkmale:

Adobe Reader, Aktien, Aufgaben, Downloads, Dropbox: (1 einziger Ordner/sicherer Ort für alle Daten, Bilder, etc), eBook, Einrichtung, Facebook, Fb Chat, FM-Radio, Friend Stream, Google Mail, HTC Hub, HTC Likes, Latitude, Locations, Maps, Market, Nachrichten, Navigation, News&Wetter, Notizen, Nutzungszähler, Places, Polaris Office, Rechner, Schnell Suche, SIM Toolkit, SoundHound, Spiegel, Sprachrecorder, Sprachsuche, Sprachauswahl, Suche, Talk, Tango, Taschenlampe, Task Manager (zeigt alle geöffneten Anwendungen an), Teeter, Twitter, Übertragen (Synchronisation von Kalender, Kontakte oder Nachrichten eines anderen Telefons), Uhr: Schreibtischuhr, Weltuhr, Wecker, Stoppuhr, Timer; Verbundene Medien, Watch, Wetter, WLAN Hotspot, YouTube

Fazit:

Das Sensation XL sorgt mit EDGE, HSDPA, WLAN und Bluetooth 3.0 für Datenübertragungen der unkomplizierten Art. Diese sind auch nicht zu kritisieren. Der Akku hält bis zu 2 Tage und ist für ein Handy mit dieser Ausstattung akzeptabel. Die Kalenderfunktionen entsprechen dem Standard. Drei Profile besitzt das Sensation XL und verschiedene Toneinstellungen mit Vibration oder Stumm-Modus. Ein neuer Kontakt ist schnell bei Google oder im Telefon erstellt oder vorhandene bearbeitet. Die Notizfunktion ist für das XL ein großer Pluspunkt, da die meisten Android-Phones out-of-the-box ohne Notizfunktion ausgestattet sind. Das Diktiergerät besitzt zwar einen recht mageren Umfang, liefert aber brauchbare Ergebnisse ab. Auch Email-Konten sind in wenigen Schritten eingestellt und das Abrufen der Mails erfolgt je nach Größe und Anhang äußerst zügig. Mehrere Email Konten werden dann farblich sortiert angeordnet. Das Finden und Öffnen von aufwendig gestalteten Internetseiten bereiten dem Sensation XL keinerlei Probleme und nimmt auch keine erwähnenswerte Zeit in Anspruch. Um Kontaktdaten auf das Sensation zu übertragen, empfiehlt es sich ein Konto bei Google zu erstellen, um diese synchronisieren zu können. Auch ist es aber möglich Daten wie Kontakte, Kalendereinträge oder Nachrichten, vom vorhergehenden Handy mit dem Sensation XL über Bluetooth auszutauschen. Dieser Vorgang verlief mit einem kompatiblen Mobiltelefon völlig reibungslos und schnell ab. Das HTC verfügt über eine reichhaltige Auswahl an interessanten Ausstattungsmerkmalen, die es noch hochwertiger erscheinen lassen. Mittlerweile kann man unter unzähligen Apps aus dem Android Market das Sensation XL nach Lust und Laune anpassen.

Benachrichtigungs- und Kurzeinstellungszeile

Multimedia-Funktionen

8 MP-Kamera - mit Doppel LED Blitz

Kamera in Aktion

Kameraergebnis - Innen

Kameraergebnis - Außen

Kameraeinstellungen

Weißabgleich

Szenen

  schöne Darstellung des MP3 Players mit Coveransicht in Querformat

Menü des MP3 Players

Einstellungen des Musik Players

Multimedia-Funktionen:

Im Detail:

Fotokamera-Ausstattung:

8 MP Kamera mit Doppel LED Blitz und BSI Sensor (für bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen); Modus: Kamera, Videokamera; Kamerawechsel; Blitz: ein, aus, automatisch; Einstellungen: Selbstauslöser: Aus, 2 Sekunden, 10 Sekunden; Szenen: Automatisch, Porträt, Landschaft, Aktion, Nahaufnahme, Beleuchtung, Strand, Schnee, Kerzenlicht, Geringes Licht; Bildanpassung: Benutzerdefiniert: Schärfe, Sättigung, Kontrast, Belichtung: -2 bis +2; Weißabgleich: Auto, Glühbirne, Neonlicht, Tageslicht, Bewölkt; ISO: Auto, 100, 200, 400, 800; Auflösung: 8M (3264x1840), 5M (2592x1456); 3M (2048x1152), 1M (1280x720), Klein (640x368); Nach Aufnahme ansehen: Keine Ansicht, 3 Sekunden, 5 Sekunden, kein Limit; Breitbild: Auflösung: 4:3 (Standardfotoformat) 16:9 (Breitbild), Fotos mit Geotag versehen: ein/aus; Automatische Verbesserung: ein/aus; Autofokus: ein/aus; Gesichtserkennung: ein/aus; Auslöserton: ein/aus; Gitter: ein/aus; Standard wiederherstellen; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Teilen: Bluetooth, Dropbox, Facebook, Facebook für HTC Sense, Flickr, Google Mail, Mail, Nachricht, Notizen, Peep, Picasa, Twitter; löschen, Mehr: Diashow, Drucken; Aufgabe: Verbindung über WLAN herstellen, um nach Playern zu suchen.

Fotokamera-Qualität:

Bei normalen Lichtverhältnissen und in geschlossenen Räumen bei Tageslicht wurden Farben und Formen vom Sensation XL exzellent präsentiert. Am PC betrachtet überrascht es zudem mit hoher Farbintensität. Eine Auslöseverzögerung gibt es kaum. Bei Dämmerung oder/und in der Nacht lassen sich gute Ergebnisse mit dem Doppel-LED-Blitz erzielen. Leider verliert die Farbtiefe minimal an Intensität und wirkt blass wenn man zu nahe an das Motiv herangeht, teilweise überbelichtet. Das Resultat ist aber noch sehr gut erkennbar und vor allem brauchbar. Innen wie auch Außenaufnahmen wirken natürlich und nicht verfälscht.

Videokamera-Ausstattung:

Videokamerawechsel; Qualität: Zeitlupe (2X): ein/aus; HD (1280x720), Breitbild (800x480), Hoch (640x480), Niedrig (320x240), MMS (176x144); Videolicht: ein/aus; Einstellungen: Bildanpassung: Benutzerdefiniert: Belichtung, Kontrast, Sättigung: -2 bis +2; Weißabgleich: Auto, Glühbirne, Neonlicht, Tageslicht, Bewölkt; Nach Aufnahme ansehen: Keine Ansicht, 3 Sekunden, 5 Sekunden, kein Limit; Stereo Aufnahme: ein/aus; Mit Audio aufnehmen: ein/aus; Auslöserton: ein/aus; Standard wiederherstellen; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Teilen: Bluetooth, Dropbox, Facebook, Facebook für HTC Sense, Flickr, Google Mail, Mail, Nachricht, Notizen, You Tube; löschen; Mehr: Vollbild, Klangverbesserung (nur in Verbindung mit dem Headset), Zuschneiden

Video-Qualität

Bei Tageslicht draußen und normalen Lichtverhältnissen (in geschlossenen Räumen) werden Farben prima dargestellt. Das Anpassen an verschiedene Lichtverhältnisse, gelingt dem Sensation XL auch ohne großartige Verzögerungen. Wenn man schnelle oder ruckartige Bewegungen macht, können sich vereinzelte Pixelschleier einschleichen. Bei fließenden Bewegungen erzielt man aber richtig gute Ergebnisse. In der Dunkelheit lassen sich ebenfalls ganz gute Resultate erzielen, auch wenn sich der Sucher etwas schwer tut. Bei geringem Lichteinfall und Nutzen des Videolichts gefällt das Resultat noch besser. Die Farbgebung ist noch gut erkennbar wenn auch etwas abgeschwächt. Videos lassen sich auf dem 11,9 cm großen Display bequem anschauen. Im Test spielte das Sensation Videos die per Bluetooth übertragen wurden anstandslos ab. Die Tonwiedergabe bei selbstaufgenommenen Videoclips ist zumindest bezüglich der Sprache gut verständlich.

Ausstattung des eingebauten Musik-Players:

Vorlauf, Rücklauf, Pause, Stopp; Bibliothek: Kategorien: Interpreten, Alben, Musiktitel, Wiedergabelisten, Genres; Alle zufällig wiedergeben, Alle wiedergeben; Vorlauf, Rücklauf, Pause, Stopp; Album-Art aktualisieren, Zur Wiedergabeliste hinzufügen, Ausgabe (über WLAN mit Player verbinden); Klangverbesserung (nur in Verbindung mit einem Headset): HTC-Verbesserung, Beats Audio; Videos suchen (YouTube), Mehr: Senden: Musikinfos teilen: Bluetooth, Dropbox, Facebook, Fabebook für HTC Sense, Friend Stream, Google Mail, Mail, Nachricht, Notizen, Peep, Twitter; Als Klingelton verwenden; Details: Länge, Dateiname, Titel, Interpret, Album, Gnere, Datenträgernummer, Titelnummer, Jahr, Ort; Note: 1-2

Klangqualität des Musik-Players:

Der Lautsprecher wurde auf der Rückseite des Mobilphone positioniert und gibt alle Songs klangvoll wieder. Einen Equalizer besitzt das Sensation XL nicht, dafür aber einen Klangverbesserer, welcher aber nur in Verbindung mit dem Headset genutzt werden kann. Hier kann man zusätzlich die Auswahl zwischen HTC-Verbesserung oder Beats Audio treffen. Durch Nutzung der hochwertigen In-Ear-Kopfhörer wird dem User dank der Ausstattung mit Beats Audio von Dr. Dre ein völlig neues, soweit eben möglich tiefenlastiges Hörerlebnis geboten. Der im Lieferumfang enthaltene Beats-Kopfhörer erkennt den Anschluss des Smartphones und spielt anschließend die Musik mit einem speziellen Klangprofil ab. Auf eine Hörschädigung wird allerdings nicht hingewiesen, wie das bei älteren Modellen z.B. Sony Ericsson W995 beim Einstellen der Lautstärke gegeben war.

Radio vorhanden ja/nein, Klangqualität Radio:

Ton ein/aus, Mono/Stereo, Headset/Lautsprecher, Suchen und Speichern; Alle Favoriten: löschen, umbenennen; Sendernamen können durch umbenennen hinzugefügt werden. Das Sensation XL fand auf Anhieb über 14 Sender. Die Trennschärfe richtet sich geringfügig nach der Auslegung des Headsets. Legt man das Mobilphone auf einen Tisch, muss man kaum Kratzen oder Rauschen vernehmen. Bei Bewegungen sieht das leider etwas anders aus, ist aber gerade noch ertragbar.

Speicherkapazität/Position der Speicherkarte:

16 GB interner Speicher - nicht erweiterbar

Fazit:

Die Kamera des Sensation XL ist leicht bedienbar. Sie hat sinnvolle, nützliche Einstellungen und die Auslöseverzögerung nimmt kaum Zeit in Anspruch. Die Ergebnisse der 8 MP Kameras können punkten und überraschten mit ihren Resultaten. Die Ergebnisse der Videoaufnahmen überzeugen ebenfalls, wenn man allzu schnelle Bewegungen vermeiden kann. In der Dunkelheit kann der Sucher leider kein Motiv erkennen, aber beide können durchschnittliche Resultate erzielen. Diese werden aber dann minimal unscharf präsentiert. Der eingebaute MP3 Player lässt sich sehr leicht bedienen und klingt dank Klangverbesserer Beats Audio wirklich gut. Auch das integrierte Radio überraschte mit schneller Sendersuche. Sendernamen können ganz leicht durch Umbenennen und ohne Zeichenbegrenzung hinzugefügt werden. Das HTC verfügt über 16 GB internen Speicher und ist nicht erweiterbar.

Darstellung des Radios

Radio Einstellmöglichkeiten

Ausreichende Senderplätze sind vorhanden und Sendernamen können leicht hinzugefügt werden

Handling/Menüs

Das Sensation XL wurde auch mit Sensor-Tasten ausgestattet

übersichtliche Menüsymbole

recht reichhaltig und -

 -Stufenweise angeordnet mit HTC Sense 3.5

eBook

verschiedene Einstellmöglichkeiten

Je nach Anwendung lässt sich das Sensation trotz des großen Bildschirms auch nur mit einer Hand bedienen. Kontaktdaten sind schnell gefunden, bearbeitet oder hinzugefügt und ein Anruf kann leicht durchgeführt werden. Das große Display lässt sich bei Sonnen- oder direkter Lichteinstrahlung immer noch gut ablesen. Die Reaktion des Touchscreens verläuft anstandslos und recht schnell. Das modern gestaltete Menü des Sensation XL wurde mit sinnvollen Menüpunkten bestückt. Diese sind aber nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich. Die Menüpunkte "verstecken sich" im unteren Teil und kommen Stufenweise auf einen zu. 7 Homescreens erleichtern den schnellen Zugriff ins Menü, welche man leicht mit gewünschten Apps bestücken kann. Die 8 MP Kamera sowie der MP3 Player lassen sich einfach bedienen und dürften in der Handhabung niemand überfordern. Das Sensation XL kann keine Speicherkarten einlesen, besitzt aber einen internen Speicher von 16 GB. Anlegen von eigenen Ordner und verschieben von Daten erfolgt völlig reibungslos.

Im Detail:

Nachrichten-Handling: 

Einstellungen: Benachrichtigungen: Empfangsbenachrichtigung: ein/aus; Benachrichtigungston abspielen: ein/aus; Benachrichtigungston einstellen, Vibrieren; Gesendete Nachrichten: Sendebenachrichtigung: ein/aus; Fehlerbenachrichtigung: ein/aus; Benachrichtigungston abspielen: ein/aus; Benachrichtigungston einstellen, Vibrieren, wenn Benachrichtigungen angezeigt werden; Allgemein: Gesendete Nachrichten anzeigen, Anrufverlauf anzeigen, E-Mail-Adresse anzeigen; Nachrichtenvorschau: 1 Zeile, 2 Zeilen, 3 Zeilen; Speichereinstellungen: Alte Nachrichten löschen: ein/aus; Höchstzahl an Textnachrichten: 10 bis 5000; Höchstzahl an Multimedia-Nachrichten: 10 bis 999; Nachrichtenweiterleitung: Zur Telefonnummer weiterleiten: Aktiviert/Deaktiviert, Telefonnummer; Zu einer E-Mail-Adresse weiterleiten: Aktiviert/Deaktiviert, E-Mail-Adresse; Signatur verwenden: ein/aus; Signatur; SMS: Zustellberichte: ein/aus; Dienst-Center, Nachrichten auf SIM Karte; MMS: Zustellberichte: ein/aus; Lesebericht: ein/aus; Automatisch abrufen: ein/aus; Automatisch Roaming-Abruf: ein/aus; Prioritätseinstellung: Niedrig, Normal, Hoch; Maximale Nachrichtengröße: 100K, 200K, 300K; Schreiben; SMS sichern; Gruppennachricht; Hilfe; An: Kontakte suchen, Kontakt hinzufügen, E-Mail anzeigen; Text hinzufügen; Anhängen: Bild, Video, Audio, Applikationsempfehlung, Ort, Kontakt (vCard), Termin (vCalendar); Verwerfen, Betreff hinzufügen, Mehr: Smiley einfügen, Suche, Optionen: Versandoptionen: SMS-Einstellungen: Zustellberichte: ein/aus; MMS-Einstellungen: Zustellberichte, Lesebericht: ein/aus; Prioritätseinstellung: Niedrig, Normal, Hoch; Einstellungen für Sprache und Tastatur: Sprache auswählen: Cestina, Dänisch, Deutsch, Eesti keeles, Englisch, Spanisch, Französisch, Hrvatski, Italienisch, Latviesu valoda, Lietuviu kalba, Niederländisch, Norsk, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowenisch, Suomi, Schwedisch, Türkisch, etc; Touch Input Einstellungen: Tastaturarten: Standard, Telefon, Kompakt; Internationale Tastatur (Sprachen); Zweisprachige Vorhersage (Sprachen); Texteingabe: Standard: Vorschläge anzeigen, Rechtschreibkorrektur, Telefon und Kompakt: Rechtschreibkorrektur, Wortvervollständigung; Weitere Einstellungen: Tastaturton, Beim Tippen vibrieren; Fingerberührungs-Genauigkeit: Kalibrierungswerkzeug, Kalibrierung zurücksetzen; Anleitung, Tastatur nachverfolgen, Persönliches Wörterbuch; Nachrichten wie SMS/MMS oder Emails können mit den verschiedenen Tastaturarten in Hoch- oder Querformat leicht verfasst werden.

Einlesen von Speicherkarten:

Das Einlesen von MicroSD Karten ist nicht möglich.

Umfang der Menüs:

Äußerst umfangreiches Menü. Nicht alle Menüpunkte sind gleich auf dem ersten Blick ersichtlich. Das Hauptmenü wurde zwar durch die neue HTC Sense Version 3.5 verbessert, aber die Übersichtlichkeit ist immer noch nicht perfekt. Durch diese HTC Sense Version wechselt man stufenweise. Auf der rechten Seite des Displays, zeigt ein kleiner Scroll-Balken, wo man sich befindet. Nach kurzer Eingewöhnung, weiß man aber, auf welcher "Stufe" sich der gewünschte Menüpunkt befindet. Zudem ist das Menü unterteilt in "Alle Apps", "Häufig" und "Downloads". Somit findet man z.B. auch unter Häufig den gewünschten Menüpunkt recht schnell.

Fazit

 Sicherlich benötigt der ein oder andere Nutzer etwas mehr oder weniger Zeit zum Eingewöhnen, aber wenn man bereits mit einem Android-Phone gearbeitet hat, findet man sich recht schnell zurecht und das Handling verläuft dank neuer Sense Technologie recht problemlos ab. Hinzufügen von Kontaktdaten oder das Ausführen eines Anrufes, sowie die Ablesbarkeit des großen Displays bei normalen Lichtverhältnissen sprechen für sich. Nachrichten sind auf dem 11,9cm großen Display, ob in Hoch oder Querformat, schnell mit den verschiedenen Tastaturarten verfasst. Das Menü besitzt einen zeitlos modisch gestalteten, aber doch leicht unübersichtlichen Umfang. Das Hauptmenü wurde zwar verbessert, aber leider nicht wie vielleicht vom ein oder anderen gewünscht. Alternativ: Bevorzugte Menüpunkte auf den Homescreen legen. Durch die noch recht neue HTC Sense Version, wechselt man stufenweise. Auch findet man oft gewählte Menüpunkte unter "Häufig". Die Bedienung der Kamera und die des MP3 Players sind weitere Pluspunkte. Beide überzeugen mit ihrer leichten Handhabung. Die 7 Homescreens können mit selbst gewählten Schnellzugriffen ins Menü bestückt werden. Speicherkarten finden beim Sensation XL keinen Platz. Der interne Speicher beträgt 16 GB, wobei ein Teil von Nutzerdaten belegt ist. Das Verschieben von eigenen Daten erfolgt leicht und kompromisslos.

7 Homescreens erleichtern den schnellen zugriff ins Menü

wunderschöne Wetter Animation

Gesamt-Fazit:

Das HTC Sensation XL bietet flexible wie interessante Ausstattungsmerkmale. Ob einem Maße und Gewicht des 4,7 Zoll Smartphones zusagen, muss der Anwender selbst entscheiden. Für die etwas größeren Dimensionen erhält der geneigte Käufer Komfort und Flexibilität durch übersichtliche Webseiten-Darstellung und natürlich höhere Auflösung. Die Verarbeitungsqualität überzeugt, das formschöne Sensation XL liegt haptisch sehr gut in der Hand und besteht partiell aus Aluminium. Bei Tageslicht sorgt die 8 MP Kamera für scharfe und farbechte Aufnahmen, auch Videoaufnahmen in 1280x720 Pixel gelingen dem Smartphone mit flüssigen Bewegungen und guter Bildschärfe. Je schwächer die Lichtverhältnisse, umso schwächer die erzielten Ergebnisse. Der interne Musikplayer punktet mit zeitloser Aufmachung, leichter Bedienung und gutem Klang. Unter Zuhilfenahme der beiliegenden Beats by Dre Kopfhörer wird die Wiedergabe von einem speziellen Klangoptimierer unterstützt, der durchaus brauchbare Ergebnisse abliefert. Dank des 1,5 GHz schnellen Prozessors laufen Arbeitsvorgänge schnell und verzögerungsfrei ab, Webseiten werden schnell geladen und klar auf dem 11,9cm großen Display, im Quer- und Hochformat, angezeigt. Auch die Reaktion des SLCD-Touchscreens auf Berührung gelingen problemlos und sehr präzise.

 Smartphone der Spitzenklasse

Smartphones Luxusklasse
Test 16.01.2012

+ Empfangs- und Sprachqualität
+ Hochwertige Haptik
+ Solide Kameraergebnisse
+ EDGE, UMTS, HSDPA, WLAN
+ Präziser Touchscreen

- Speicher nicht erweiterbar durch Micro SD
- Geringes Spaltmaß zwischen Gehäuse und Akkufachdeckel

 

Test: area dvd Smartphone-Testteam pr Multimedia
16. Januar 2012

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD