XXL-TEST: Mobiltelefon HTC Sensation - unser erstes Smartphone-Masterpiece

08.06.2011 (AREA DVD Handy-Testteam)

Schlichtes Design trifft auf 4,3 Zoll Display und konfigurierbare Home Screens

Einleitung

HTC überlässt das Geschäft mit leistungsstarken Dual Core-Smartphones nicht weiter der Konkurrenz - für eine unverbindliche Preisempfehlung von 599 EUR wird daher das neue Sensation mit großem 4,3 Zoll Display angeboten - und die Daten klingen zumindest nach einer kleinen Sensation. Als Herzstück wurde ein hochmoderner Qualcomm® Snapdragon MSM8260 1,2GHz Dual-Core Prozessor integriert, somit liegt die Performance - zumindest theoretisch - noch über den aktuellen mit 2 x 1 GHz getakteten Smartphones, die den nVidia Tegra Chipsatz einsetzen. Der schnelle Chip sorgt zusammen mit der neuen Benutzeroberfläche HTC Sense 3.0 und Android 2.3.3 Gingerbread für ein enorm schnelles Arbeitstempo. Diesem ist auch der 768 MB große Arbeitsspeicher zuträglich, das parallele Öffnen mehrerer Anwendungen stellt das Sensation vor keinerlei Probleme. 

Damit das schöne große Display keine unschönen Kratzer bekommt, sorgt das hoch kratzfeste Corning Gorilla Glass für Unempfindlichkeit. Die von uns auch nachvollzogene enorm schnelle Bootzeit von nur 5 Sekunden (allerdings mit höherem Stromverbrauch verbunden, es handelt sich um eine Schnellstartfunktion. Das Herunterfahren des Smartphones vor dem anschließenden Neustart beträgt ebenfalls 5 Sekunden) sorgt für Freude. Das HTC speichert, um diesen schnellen Neustart zu ermöglichen, Daten im Hintergrund. Entnimmt man den Akku, ist es allerdings um diese Funktion geschehen, dann dauert der erste Start länger. 

An Verbindungsmöglichkeiten ist alles Zeitgemäße an Bord. Enorm schnell agiert das HTC gerade in Großstädten und Ballungsräumen, weil hier (hat man den entsprechenden Datenvertrag) HSPA+ mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 14,4 Mbit/s seine Vorteile zusammen mit dem schnellen Prozessor und dem flotten Browser ausspielen kann. Keine Veränderung bei Uploads (HSUPA) – hier steht das Limit bei 5,76 MBit/s. Selbstverständlich werden WLAN-n (leider ohne WPS) und Bluetooth 3.0 unterstützt. Der schon erwähnte schnelle Browser ist einer der Vorzüge von Android Gingerbread, neben der Fähigkeit, dass das Smartphone auch dann, wenn viele Daten vorhanden sind und abgerufen werden, nur wenig langsamer wird.

Möchte man das Smartphone mit dem TV verbinden, benötigt man einen Adapter (ca. 35 EUR) von Micro USB auf HDMI. Das geht auch besser, wie das LG Optimus Speed beweist, das gleich einen HDMI-Anschluss mitbringt. Die eingebaute 8 MP Kamera (zusätzlich gibt es eine VGA-Frontkamera), die Bildqualität Still Images gefällt sehr gut im Macrobetrieb. Durch Instant Capture entsteht die sehr geringe Auslöseverzögerung. Wie auch beim LG ptimus Speed und beim Samsung Galaxy SII können Videos in 1080p und 30 fps aufgenommen werden. 

Neu ist HTC Watch als Cloud-basierter Video-Streaming –Dienst, der mittlerweile gestartet ist. Nötig ist ein eigener Account, auf bis zu 5 HTC-Devices kann der gekaufte Content betrachtet werden. Wer den HDMI-Adapter (siehe oben) hinzu kauft, kann den Content bei Anschluss an den TV auch übertragen und auf dem größeren TV-Screen betrachten. Das Sensation kann im übrigen Videomaterial auch in 1080p wiedergeben. Das ist beileibe nicht selbstverständlich. Auf dem mit 960 x 540 Pixeln auflösenden Display wird eine exzellente, scharfe und detailgetreue Bildqualität ermöglicht.  An Formaten wird folgendes akzeptiert: Audioformate: AAC, amr, ogg, m4a, mid, mp3, wav, wma Video: 3gp, 3gp2, mp4, wmv, avi,xvid (mp4 asp und mp3, auch bei avi). Das Smartphone ist DLNA 1.5 zertifiziert und kann Bilder, Musikdateien und Videos z.B. auf einen netzwerkfähigen TV streamen. Der 1520 mAh Akku liegt leistungsmäßig im guten Durchschnitt der Klasse. Es kann mit MicroSD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Mitgeliefert wird ein 8 GB Karte, der Telefonspeicher beträgt 1 GB - als Speicherriesen kann man das Sensation nicht bezeichnen. 

Video-Überblick

 

Verarbeitung

Akkufachdeckel aus stabilen Kunststoff

Tricolor Style des Akkufachdeckels

 Laut - Leisetaste und USB-Anschluss

3,5mm Klinkestecker für Standard Kopfhörer sowie Ein/Aus und Sperrtaste

Lautsprecher auf der Rückseite des Mobilphones

Die Oberfläche bzw. Rückseite besteht aus einem hochwertigen Materialmox im Tricolor-Style. Mit den Maßen von 126.1 mm x 65.4 mm x 11.3 mm und seinem Gewicht von 148 gr. lässt es sich noch gut verstauen. Das qHD Widescreen Display mit einem 4,3 Zoll großen Bildschirm stellt 16.7 Mio. Farben mit einer Auflösung von qHD (960 x 540) Pixeln erstklassig dar. Nur das Retina Display des Apple iPhone 4 liefert mit 960 x 640 Bildpunkten noch mehr Auflösung. Bei beiden Smartphones kann man im Gegensatz zu den anderen, meist mit 800 x 480 Pixel Display-Auflösung an den Start gehenden Konkurrenten kaum einzelne Pixel ausmachen. Kontrastdynamik im Detail, Farbtreue und Bildschärfe sind auf Referenzniveau und werden nur von wenigen Displays weltweit übertroffen. Blickwinkel und Helligkeit sind hervorragend, auch bei deutlichem externen Lichteinfall lässt sich das Display ablesen. Es ist zwar verspiegelt, dieser Nachteil fällt aber weniger drastisch auf wie bei manchem anderen Smartphone. Zudem reagiert der Touchscreen sehr sensibel, der Wechsel vom Hoch- ins Querformat geht sehr zügig vonstatten. Der Akkufachdeckel des Sensation lässt sich durch leichtes Anheben öffnen, schließen und sitzt passgenau. Das Sensation ist komplett im Akkufachdeckel eingebettet. Im Lieferumfang unseres Testsamples befinden sich eine Bedienungsanleitung, Ladegerät und das USB Kabel. Es ist möglich, jeden handelsübliche Kopfhörer am Sensation anzuschließen. 

Business- und Datenfunktionen, Arbeitsgeschwindigkeit

Darstellung von Internetseiten im Hochformat

gut ablesbar

- und vergrößert

Einstellmöglichkeiten

Fenster

Google-basierte App "Places"

 verschiedene Toneinstellungen

Kalender

Termineingabe

 Kalendereinstellmöglichkeiten

Die Speichererweiterung mittels Micro SD Karten bis max. 32 GB befindet sich unter dem Akkufachdeckel

Verbindungsmöglichkeiten

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Bezüglich Arbeitsgeschwindigkeit und Datenverbindungen enttäuscht das Sensation erwartungsgemäß nicht. Bindet man das Telefon in ein WLAN-n-Netzwerk ein, sind selbst komplexere Internetseiten in wenigen Sekunden komplett geladen. Steht HSDPA zur Verfügung, wird das Sensation kaum langsamer - uns ist aktuell kein 2. Smartphone bekannt, das mit solchem Highspeed durchs Internet rennt. Selbst das bereits enorm fixe LG P990 Optimus Speed muss sich, wenn auch knapp, hinten anstellen. Die Seitenansicht von Internetseiten auf dem großen 4,3 Zoll Display ist überragend, wenn die Schrift zu klein ist, kann rasch gezoomt werden, so dass alles exzellent ablesbar ist. Der Dual Core 1,2 GHz Prozessor ist für alle Eventualitäten gerüstet und ermöglicht gemeinsam mit dem großen Arbeitsspeicher ein unter allen Umständen sehr zügiges Arbeiten. Über den Task Manager kann der Anwender jederzeit den Überblick behalten, welche Anwendungen gerade aktiv sind. Auch dann, wenn im Hintergrund mehrere Anwendungen parallel laufen, ist das Sensation nicht überfordert und stellt noch mehr als genug Ressourcen zur Verfügung. Bei unseren Benchmark-Tests wird das Leistungspotential gerade bezüglich des CPU auch eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nutzt man die installierte Google-Navigation, agiert das Sensation auch ungemein schnell und berechnet längere Routen im Rekordtempo. Die Zuverlässigkeit bei der Zielführung ist mittlerweile richtig gut geworden. 

Bei AnTutu Benchmark schneidet das LG P990 Optimus Speed dank höherer Grafikperformance besser ab

Bei Linpack distanziert das Sensation das LG P990 Optimus Speed dafür

Task-Manager

Sync-Optionen bei USB PC-Anschluss. Wer der direkten Synchronisation des Sensation mit dem Google-Konto nicht traut, kann eine PC-basierte Synchronisation von Kontakten und Terminen mit HTC Sync durchführen

Wichtig sind natürlich die Möglichkeiten, Konten und Accounts einzurichten. Wie es bei Android-Smartphones üblich ist, empfiehlt es sich, ein Google-Konto einzurichten, oder aber Benutzernamen und Passwort einzugeben, um mit einem bestehenden Google-Konto zu synchronisieren. Das geht selbst bei über 300 im Google-Konto gespeicherten Kontakten in nicht einmal 1,5 Minuten bei Einbindung in ein WLAN-n-Netzwerk. Auch mit anderen Social Networking Plattformen ist schnell der Kontakt hergestellt. Facebook ist bereits vorinstalliert, nach Eingabe von Benutzernamen und Passwort ist man hier sofort am Start. Auch twittern kann man mit dem Sensation, und wer sich aus dem Android Market kostenlos skype oder Xing herunterlädt,  kann auch diese sozialen Netzwerke schnell und zuverlässig auf dem HTC nutzen. Wir hatten bei beiden Anwendungen keine Probleme bei der Erstinstallation. 

Generell einfach ist auch das Erstellen eines E-Mail-Accounts. Google Mail, Yahoo! Mail und Windows Live Hotmail sind direkt vorinstalliert, was die fürs Einrichten benötigte Zeit nochmals verringert. Wer manuell einen Account einrichten möchte, findet diese Möglichkeit unter "Andere (POP3/IMAP)". Die manuelle Einrichtung ist völlig problemlos nach höchstens 2 bis 3 Minuten abgeschlossen. Auch ist es möglich, mehrere Email-Konten anzulegen. Das Sensation steckt diese in einen Posteingang, so dass man alle E-Mails immer in einer Ansicht sehen kann. An der farbigen Codierung erkennt man, was wohin gehört. Außerdem kann nach Wichtigkeit, Gruppen oder Inhalten sortiert werden. Das Herunterladen von Emails inkl. aller Anhänge nimmt auch kaum Zeit in Anspruch.

Beim PC-Anschluss über USB haben uns auch keine bösen Überraschungen erwartet, das Sensation wird problemlos erkannt. Es besteht die Möglichkeit, auszuwählen, ob das Mobilphone nur geladen, synchronisiert oder mit dem Internet über den PC verbunden werden soll. Als externe Festplatte wird das Sensation sofort erkannt, das Verschieben von Dateien erfolgt schnell und reibungslos. Mit dem Menüpunkt "Übertragen" lassen sich aber auch von einem anderen kompatiblen  Mobilphone problemlos Kontakte, Kalender oder SMS-Nachrichten per Bluetooth übertragen. Das Sensation besitzt eine Liste mit Mobilfunkherstellern, welches diesen Schritt, zudem sehr erleichtert.

Natürlich stellt sich die Frage, wie gut man mit dem Hightech-Smartphone telefonieren kann, und auch hier blamiert sich das HTC Sensation nicht. Es besitzt eine gute Empfangsqualität, selbst wenn die Netzdeckung mal nicht optimal ist. Die Stimmwiedergabe klingt bei mittlerer Lautstärke minimal bedeckt, aber trotzdem natürlich. Von den sehr guten Empfangseigenschaften profitiert auch die Datenverbindung - wo nur noch relativ schwacher 3G-Empfang ist und andere Handys bereits nur mit Edge unterwegs sind, lässt das Sensation noch schnelles Agieren mit HSPA zu. Man kann das HTC also rege nutzen und wird seine Freude dabei haben - man sollte dann aber darauf vorbereitet sein, den Akku täglich zu laden. Bei nicht so intensivem Betrieb kann er auch mal 2 bis 2,5 Tage halten, gute, aber keine sensationellen Werte für ein Gerät mit diesen Spezifikationen. 

Vorinstalliert sind ein recht ordentlich arbeitendes und leicht bedienbares Diktiergerät sowie das Microsoft-kompatible Office-Programm Polaris. 

Polaris Office mit Word-Kompatibilität

Anzeige eines Dokuments

 Datenverbindungen im Überblick:

  • 3G: bis zu 14,4 Mbit/s für Download; bis zu 5,76 Mbit/s für Upload
    GPRS: bis zu 114 kbit/s für Download
    EDGE: bis zu 560 kbit/s für Download
    Wi-Fi®: IEEE 802.11 b/g/n
    Bluetooth® 3.0
    A2DP für kabellose Stereo-Headsets
    FTP und OPP (Object Push) für Datenübertragungen
    PBAP Telefonbuch für Zugriff aus dem Kfz-Einbausatz
    Weitere unterstützte Profile: AVRCP, GAP, GOEP, HFP, HID, HSP, MAP, SPP, SDAP

Natürlich verfügt das Sensation auch über verschiedene Soundprofile: Normal, Vibrieren, Lautlos; Lautstärke, Vibration, Klingelton, Klingeln beim Hochheben beenden, Taschenmodus, Für Lautsprecher umdrehen, Benachrichtigungen: Benachrichtigungston; Feedback: Tastentöne, Akustische Auswahl, Display Sperre, Feedback mit Vibration

Möglichkeiten bei der Eingabe neuer Kontakte

Name: Namenssuffix, Vorname, Zweiter Vorname, Nachname; Kontakttyp: Telefon, SIM; Telefon: Mobil, Privat, Arbeit, Fax (Beruflich), Fax (Privat), Pager, Auto, Firma (Handy), Radio, Zweiter Name, Andere, Arbeit, Privat; Email: 3 Email Adressen; Internetanruf, Gruppe: Familie, Favoriten, Freunde, Kollegen, VIP; Ereignisse: Geburtstag, Jahrestag; Chat, Postanschrift: Beruflich: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Privat: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Andere: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Firma/Organisation: Unternehmen, Position; Notizen; Webseite; Speichern, Foto hinzufügen; Note: 1

Kalender-Einstellmöglichkeiten

Heute, Aktualisieren, Gehe zu, Einstellungen: Anwenden bei: Alle Kalender, PC Sync; Benachrichtigung und Hinweis: Benachrichtigung, Statuszeilennachricht, Aus; Standarderinnerungszeit: keine, 5 Minuten, 10, 15, 20, 30, 1 Stunde, 2 stunden, 3, 6, 12, 24 Stunden, 2 tage, 3 Tage, 1 Woche, 2 Wochen; Klingelton auswählen; Einstellungen für Kalenderansicht: Starte in Ansicht: Monat, Agenda, Woche, Tag; Erster Tag der Woche: Sonntag, Montag; Wetter anzeigen: ein/aus; Stadt; Tag anzeigen, Terminübersicht anzeigen, Neuer Termin: Was, Von Datum/Uhrzeit, Bis Datum/Uhrzeit, Ganztägig: ein/aus; Zeitzone, Kalender prüfen, Wo (Ort des Termins), Beschreibung, Erinnerung: keine, 1 Minute, 5 Minuten, 10, 15, 20, 25, 30, 45 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, 3, 6, 12, 24 Stunden, 2 Tage, 3 Tage, 1 Woche; Wiederholung: Einmaliger Termin, Täglich, jeden Werktag (Mo. - Fr.), Wöchentlich (jeden Mittwoch), Monatlich (jeden zweiten Mi.), Monatlich (am Tag 13), Jährlich (am 13.Juli); Note: 1

Fazit

Das HTC Sensation begeistert mit hoher Prozessor-Performance, enorm schnellen Datenverbindungen und exzellentem Internet-  sowie E-Mail-Management. Auch Sprach- und Empfangsqualität haben uns überzeugt. In Ordnung geht die Performance des Akkus, wenngleich wir hier mit dem Sensation keine neue Meßlatte sehen. Die zahlreichen Social Networking- und Synchronisationsoptionen unterstreichen den Anspruch des Sensation, aktuell zu den weltbesten Smartphones zu gehören. 

Kontakte sind schnelle erstellt oder bearbeitet

Multimedia-Funktionen

8 MP-Kamera - mit Doppel LED Blitz

Kameraeinstellungen

Weißabgleich

  schöne Darstellung des MP3 Players mit Coveransicht in Querformat

auch im Display wird der MP3 Player (der abgespielte Song) dargestellt

Einstellungen des Musik Players

Fotokamera-Ausstattung:

8 MP Kamera mit Doppel Blitz; Modus: Kamera, Videokamera; Kamerawechsel; Blitz: ein, aus, automatisch; Einstellungen: Selbstauslöser: Aus, 2 Sekunden, 10 Sekunden; Szenen: Automatisch, Porträt, Landschaft, Aktion, Nahaufnahme, Beleuchtung, Strand, Schnee, Kerzenlicht, Geringes Licht; Bildanpassung: Benutzerdefiniert: Schärfe, Sättigung, Kontrast, Belichtung: -2 bis +2; Weißabgleich: Auto, Glühbirne, Neonlicht, Tageslicht, Bewölkt; ISO: Auto, 100, 200, 400, 800; Auflösung: 8M (3264x1840), 5M (2592x1456); 3M (2048x1152), 1M (1280x720), Klein (640x368); Nach Aufnahme ansehen: Keine Ansicht, 3 Sekunden, 5 Sekunden, kein Limit; Breitbild: Auflösung: 4:3 (Standardfotoformat) 16:9 (Breitbild), Fotos mit Geotag versehen: ein/aus; Automatische Verbesserung: ein/aus; Autofokus: ein/aus; Gesichtserkennung: ein/aus; Auslöserton: ein/aus; Gitter: ein/aus; Standard wiederherstellen;  Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Foto bearbeiten: Keine Effekte, Verzerrung, Vignette, Schärfentiefe, Punkte, Klassisch, Klassisch warm, Klassisch kühl, Graustufen, Sepia, Negativ, Solarisieren, Posterisieren, Aqua; Einstellen als: Favorit, Footprints, Hintergrundbild, Kontaktsymbol; Diashow; Player auswählen (für dieses Features ist WLAN Zugriff erforderlich, um Netzwerk-Medien-Server nutzen zu können); Drucken, auf der Karte zeigen, Details: Dateipfad, Datum, Größe, Auflösung, Typ, Status, Hersteller, Modell, GPS-Breitengrad, GPS-Längengrad, Ort.

Fotokamera-Qualität

Umfangreiche, fein gestufte Bildanpassungs-Parameter

Landschaftsaufnahme bei bewölktem Wetter: Gut erkennbar ist die tadellose Farbgebung. Die Plastizität ist enorm, auch Details im Bildhintergrund werden sauber eingearbeitet. Die Struktur des Rasens ist klar erkennbar, der Kontrast überzeugt. Für eine Smartphone-Kamera eine sehr gute Leistung

Detailbild eines Tischs mit Glasplatte, auf dem sich nach einem Gewitter Regenlachen gebildet haben. Einzelne Tropfen sind scharf und klar zu erkennen

Sehr detailreiche und farbechte Macroaufnahme bei Tageslicht

Bild bei völliger Dunkelheit ohne Blitz. Nur die recht schwache Solarleuchte ist für die minimale Erhellung zuständig. In Anbetracht der Rahmenbedingungen ein gutes Ergebnis

Hervorragend, weil scharf und klar sowie relativ farbecht: Bild mit Blitz. Bei Nahaufnahmen und Entfernungen von bis zu 3 Meter kann man die Wirkung des LED-Doppelblitzes gut spüren, bei größerer Distanz kann keine gleichmäßige Ausleuchtung des Bildes mehr gewährleistet werden. Bei kurzen Distanzen muss man bei der Fokussierung etwas aufpassen, dass der Teil des Bildes, auf den sich der Blitz fokussiert hat, nicht komplett überstrahlt.

In der Dunkelheit, nur schwache Beleuchtung durch eine Lampe direkt am Haus: Sehr gute Bildschärfe

Macroaufnahme bei Kunstlicht - hervorragend. Sehr gut gefällt uns auch das enorm schnelle Fokussieren und die sehr kurze Auslöseverzögerung

Videokamera-Ausstattung:

Videokamerawechsel; Szenen: Automatisch, Porträt, Landschaft, Aktion, Nahaufnahme, Beleuchtung, Strand, Schnee, Kerzenlicht; Bildanpassung: Benutzerdefiniert: Belichtung, Kontrast, Sättigung: -2 bis +2; Weißabgleich: Auto, Glühbirne, Neonlicht, Tageslicht, Bewölkt; Videoqualität: Full HD (1920x1080), HD (1280x720), QHD (960x540), Hoch (640x480), Niedrig (320x240), MMS (176x144), Online (HD 10 Minuten), Online (Hoch 10 Minuten); Nach Aufnahme ansehen: Keine Ansicht, 3 Sekunden, 5 Sekunden, kein Limit; Stereo Aufnahme: ein/aus; Auslöserton: ein/aus; Standard wiederherstellen; Videolicht: ein/aus; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Zuschneiden; Senden via: Bluetooth, Facebook für HTC Sense, Flickr, Google Mail, Mail, Nachricht, You Tube; löschen; als Favoriten einstellen; Player auswählen, Details: Dateipfad, Datum, Größe, Dauer, Typ, Status.

Video-Qualität

Brillante Aufnahmen im FullHD Modus

Das HTC kann sich hier glänzend in Szene setzen und erzielt in der Dunkelheit - nur erhellt durch eine Gartenlampe - bessere Ergebnisse im FullHD Aufnahmemodus als mancher Konkurrent am Tage. Die sehr geringe Rauschneigung ist sehr zu loben, ebenfalls die ausgezeichnete Farbtreue und der tolle Kontrast. Die Gesamtbildschärfe liegt auf hohem Level. Macrovideos unter Kunstlicht gelingen ebenfalls in überdurchschnittlich guter Qualität. Klar sollte allerdings sein, dass man das Sensation sehr ruhig und stabil in der Hand halten sollte, dann sind die Bewegungen fließend und es kommt kaum zu Nachziehern oder Schärfeverlusten. Die mit dem HTC erstellten Videos sind so gut, dass man sie problemlos auch auf hochwertigen FullHD-TVs wiedergeben kann. Leider müssen wir hier leise Kritik üben - man kann über den HDMI-Eingang des TVs Signale vom HTC empfangen, aber erst, nachdem man für ca. 35 EUR einen entsprechenden Adapter gekauft hat, der den Systemanschluss des Sensation "fit" macht für HDMI. Beim Dual Core 4 Zoll-Smartphone LG P990 Optimus Speed ist ein Micro HDMI Ausgang gleich am Handy vorhanden.

Ansonsten jedoch herrscht Begeisterung pur: Filmt man bei Tageslicht, sind die Ergebnisse schlichtweg die besten, die wir je bei einem Mobiltelefon gesehen haben: Rauscharm, enorm scharf, kontrastreich, plastisch - das Sensation lässt FullHD Videokameras, die vor 2 Jahren noch eine gute Stange Geld gekostet haben, teilweise erschreckend alt aussehen - schließlich handelt es sich hier um ein Smartphone und keine dedizierte Videokamera. 

Ausstattung des eingebauten Music/Mediaplayers:

Vorlauf, Rücklauf, Pause, Stopp; Meine Bibliothek: Interpreten, Alben, Playlists, Alle Titel, Genres, Komponisten, Gekauft; Album-Art aktualisieren, Zur Playlist hinzufügen, Videos suchen, Player auswählen (WLAN Zugriff erforderlich, um dieses Feature nutzen zu können), Klangverbesserung: keine Effekte, SRS-Verbesserung, Equalizer (nur für Kopfhörer): Bassverstärkung, Höhen-Verstärkung, Stimmen-Verstärkung, Blues, Klassisch, Country, Jazz, Latin, New Age, Klavier, Pop, R&B, Rock; Mehr: Senden: Senden via: Bluetooth, Google Mail, Mail, Nachricht; Als Klingelton einstellen, Zufällige Wiedergabe: ein/aus; Wiederholen: Alle wiederholen, Eins wiederholen, Wiederholen ein; Details: Länge, Dateiname, Titel, Interpret, Album, Genre, Komponist, Datenträgernummer, Titelnummer, Jahr, Ort; Note: 1-2

Klangqualität des Music-Mediaplayers:

Der interne Lautsprecher bietet einen recht überzeugenden Klang. Man kann bei aktiviertem Gerätelautsprecher auf die SRS-Klangverbesserung zurückgreifen, welche die Räumlichkeit verstärkt, ohne den Klang hallig werden zu lassen. Man kann mit dem Sensation Pegel fahren, die für ein Mobiltelefon im positiven Sinne überraschend sind. Klarheit und Dynamik überzeugen ebenfalls. Der Equalizer, der auch noch im Sensation verbaut ist, kann allerdings nur bei Kopfhörerbetrieb genutzt werden. An Programmen stehen Blues, Klassisch, Country, Jazz, Latin, New Age, Klavier, Pop, R&B, Rock, Bass-Verstärkung, Höhen-Verstärkung und Stimmen-Verstärkung zur Verfügung. Wir raten allerdings, auch im Kopfhörerbetrieb eher auf die SRS-Klangverbesserung zu setzen, Räumlichkeit und Bassdruck sind ausgezeichnet. Wer es gern natürlich mag, schaltet alle Effekte ab und hört direkt. 

Radio vorhanden ja/nein, Klangqualität Radio:

Sehr gut beim Radio: Das Sensation fand auf Anhieb über 30 Sender. Die Trennschärfe richtet sich nach der Auslegung der Antenne (Headsets). Legt man das Mobilphone auf einen Tisch, muss man kaum Kratzen oder Rauschen bei der Wiedergabe vernehmen. Wir halten es für sinnvoller, sich direkt eine Internet Radio Applikation aus dem Android Market herunterzuladen (z.B. TuneIn, kostenlos, Premiumversion für 0,79 EUR erhältlich). Man kann sich schnell über den bevorzugten Musikstil zu einer großen Auswahl an Sendern durcharbeiten und die favorisierte Station auswählen. Das Buffern geht auch über HSPA und nicht nur bei WLAN-Einbindung schnell vonstatten, bei der Wiedergabe gibt es keine Aussetzer. 

TuneIn

Flüssige, scharfe Wiedergabe - auch beim Mobile Gaming, hier PES 2011, brilliert das Sensation

Fazit:

Mit Still Imaging- und Video-Performance auf Referenzniveau setzt das HTC Sensation Maßstäbe und weist selbst ordentliche Digitalkameras und Videokameras in die Schranken - das hat uns wirklich überzeugt und überrascht. Ganz gleich, ob im Hellen, unter Kunstlicht oder nahezu in völliger Dunkelheit, stets haben uns die Ergebnisse gezeigt, was heutzutage mit einem Smartphone möglich ist. Auch die Audioeigenschaften des Sensation haben uns gefallen. Der eingebaute Lautsprecher klingt klar und dynamisch, nutzt man das HTC in Verbindung mit einem Kopfhörer, so ist der Klang satt, räumlich und lebendig - die SRS-Integration begeistert in jeder Betriebsart. 

Radio

Radio Einstellmöglichkeiten

Ausreichende Senderplätze sind vorhanden und Sendernamen können leicht hinzugefügt werden

Handling/Menüs

Das Sensation wurde wie nahezu alle aktuellen Android-Smartphones mit Sensor-Tasten ausgestattet

übersichtliche Menüsymbole, neu ist die stufenweise Anordnung (Scrollen seitenweise) 

Schnell ist man beim gewünschten Programm

Natürlich darf auch YouTube nicht fehlen

Umfangreiche, doch nach kurzer Eingewöhnung leicht verständliche Einstellmöglichkeiten

Je nach Anwendung lässt sich das Sensation auch nur mit einer Hand zu bedienen. Kontaktdaten sind schnell gefunden, bearbeitet oder hinzugefügt und ein Anruf kann leicht durchgeführt werden. Das Widescreen-Display lässt sich bei Sonnen- oder direkter Lichteinstrahlung gut ablesen, teilweise besser als bei vielen Konkurrenten. Inhalte werden scharf, brillant und farbecht wiedergegeben. Die Reaktion des Touchscreens ist hervorragend, es kommt praktisch nie zu Verzögerungen. Das modern gestaltete Menü des Sensation wurde mit sinnvollen Menüpunkten bestückt. Diese sind aber nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich. Die Menüpunkte "verstecken sich" im unteren Teil und kommen Stufenweise auf einen zu. 7 Homescreens erleichtern den schnellen Zugriff ins Menü, welche man leicht mit gewünschten Apps bestücken kann. Die 8 MP Kamera sowie der MP3 Player lassen sich einfach bedienen und dürften in der Handhabung niemand überfordern. Das Sensation kann Speicherkarten bis 32 GB einlesen. Anlegen von eigenen Ordner und verschieben von Daten erfolgt völlig reibungslos. 

Im Detail:

Nachrichten-Handling: 

Einstellungen: Benachrichtigungen: Empfangsbenachrichtigung: ein/aus; Benachrichtigungston abspielen: ein/aus; Benachrichtigungston, Vibrieren; Gesendete Nachrichten: Sendebenachrichtigung: ein/aus; Fehlerbenachrichtigung: ein/aus; Benachrichtigungston abspielen: ein/aus; Benachrichtigungston, Vibrieren; Nachricht im Fenster anzeigen: Nur Gesendet-Erfolg, Nur Gesendet-Fehler, Gesendet erfolgreich und Fehler, Keine; SMS: Zustellberichte: ein/aus; Dienst-Center, Nachrichten auf SIM Karte; MMS: Zustellberichte: ein/aus; Lesebericht: ein/aus; Automatisch abrufen: ein/aus; Automatisch Roaming-Abruf: ein/aus; Prioritätseinstellung: Niedrig, Normal, Hoch; Maximale Nachrichtengröße: 100K, 200K, 300K; Allgemein: Gesendete Nachrichten anzeigen, Anrufverlauf anzeigen, E-Mail-Adresse anzeigen, Nachrichtenvorschau: 1 Zeile, 2 Zeilen, 3 Zeilen; Speichereinstellung: Alte Nachrichten löschen, Höchstzahl an Nachrichten, Höchstzahl an Multimedia-Nachrichten; Nachrichtenweiterleitung: Zu Telefonnummer weiterleiten, Zu einer E-Mail-Adresse weiterleiten; Signatur: Signatur: ein/aus; Signatur verwenden; Gruppennachricht; Schreiben; An: Kontakte suchen; Alle Nachrichten, Kurztext; Anhängen: Bild, Video, Audio, Applikationsempfehlung, Ort, Kontakt (vCard), Termin (vCalendar); Verwerfen, Betreff hinzufügen, Mehr: Suche, Optionen: Versandoptionen: SMS-Einstellungen: Zustellberichte: ein/aus; MMS-Einstellungen: Zustellberichte, Lesebericht: ein/aus; Prioritätseinstellung: Niedrig, Normal, Hoch; Einstellungen für Sprache und Tastatur: Sprache auswählen: Cestina, Dänisch, Deutsch, Englisch (United Kingdom), Englisch (United States), Spanisch, Spanisch (Estados Unidos), Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Türkisch, etc; Touch Input Einstellungen: Tastaturarten: Standard, Telefon, Kompakt; Internationale Tastatur (Sprachen); Zweisprachige Vorhersage (Sprachen); Chinesische Texteingabe, Anleitung, Tastatur nachverfolgen, Persönliches Wörterbuch; Nachrichten wie SMS/MMS oder Emails können mit der QWERTZ-Tastatur in Hoch- oder Querformat leicht verfasst werden.

Einlesen von Speicherkarten:

Das Einlesen von Micro SD Karten wird reibungslos erledigt. Vorhandene Daten der Speicherkarte werden problemlos dargestellt. Das Sensation stellt nahezu alle Typen von Daten dar und kaum Problem bei der Wiedergabe.

Umfang der Menüs:

Äußerst umfangreiches Menü - das noch deutlich größer vom Umfang her wird, wenn man fleißig neue Apps herunterlädt. Nicht alle Menüpunkte sind gleich auf dem ersten Blick ersichtlich. Durch die Menüs wechselt man stufenweise. Auf der rechten Seite des Displays informiert ein Scroll-Balken darüber, wo man sich befindet. Nach kurzer Eingewöhnung funktioniert alles reibungslos. Zudem ist das Menü unterteilt in "Alle Apps", "Häufig" und "Downloads". 

Fazit:

Das HTC Sensation ist für Smartphone-erfahrene User einfach zu handhaben. Diese Klientel wird auch begeistert sein von den umfangreichen Personalisierungsoptionen und den verschiedenen konfigurierbaren Home Screens. Was auch praktisch ist - wenn man eine der Anwendungen, die sich direkt auf dem Sperr-Screen befinden (Telefon, Mail, Kamera, Nachricht) direkt in den unten am Displayrand sichtbaren Ring hinein zieht, kann man sie ohne zusätzliche Entsperrung sofort nutzen. 

7 Homescreens erleichtern den schnellen Zugriff auf die gewünschte Anwendung

Taschenlampe in Aktion

wunderschöne Wetter-Animation

HTC Like, HTC Hub und HTC Watch

Bei HTC Watch kann man sich nach Erstellung eines Kontos Filme bereitstellen, die man auf bis zu 5 HTC-Devices betrachten kann. Die Abrechnung erfolgt über Kreditkarte, die Kosten dürfen allerdings nicht unterschätzt werden: "Der einzige Zeuge" z.B. kostet satte 8,99 EUR. Dank progressivem Download stehen die Filme sofort bereit und der User muss nicht eine unschöne Wartezeit in Kauf nehmen. Weitere Inhalte werden während der Wiedergabe im Hintergrund heruntergeladen. 

Auswahl bei HTC Watch

Neu veröffentliche Filme bei HTC Watch

Inhaltszusammenfassung eines Films

Nach Anmeldung bei HTC und Erstellung eines Kontos für den HTC Hub und HTC Likes kann man diese Anwendungen nutzen. Bei HTC Likes kann der Anwender z.B. sehen, welche Apps registrierte Freunde und Bekannte auf ihrem HTC Smartphone nutzen. Zudem kann man sich empfohlene und gut bewertete Apps herunterladen

Direkter Zugang bei den eigenen Downloads zum HTC Hub. Mit diesem kann man dem Smartphone weitere Inhalte hinzufügen

So kann der HTC-Besitzer beispielsweise aus verschiedenen Widgets wählen

Ebenso kann man sich verschiedene Hintergründe aufs Sensation laden

Ein lieber Kerl aus der HTC Hub Themenwelt "Tiere"

Tonsätze aus dem HTC Hub

Oberflächen 

Streamingmöglichkeiten

Man kann mit dem HTC sehr interessante Sachen machen: Aus kompatiblen, ebenfalls im gleichen Netzwerk eingebundenen Mediaplayern kann man auswählen und die Wiedergabe von Musik-, Bild- oder Videodateien über den externen Mediaplayer realisieren

Der Philips Full LED Backlight-/3D-TV Cinema 21:9 Platinum 58PFL9955H agiert als Mediaplayer und gibt auf dem Sensation abgelegte Musikdateien per Streaming wieder

Anzeige beim 58PFL9955H

Wenn der 58PFL9955H das Videoformat prinzipiell darstellen kann, klappt auch das Videostreaming (hier MPEG4) vom Sensation ausgezeichnet, es kommt nicht zu Aussetzern und Bildfehlern

E-Book-Reader

Vorinstalliert ist ein ebook-Reader und der Zugangs zu einem ebook-Store für den unkomplizierten Bücherkauf

Bücherauswahl

Hochformat

Einstellmöglichkeiten

Querformat - sehr gut ablesbar

Konkurrenzvergleich 
  • Dual Core 4 Zoll-Smartphone LG P990 Optimus Speed: Für Preis-/Leistungsbewusste ist das LG nach wie vor die erste Wahl unter den Dual Core-Smartphones. Die Performance ist für günstige Kaufpreise um die 400 EUR sensationell. Gerade beim mobilen Gaming und bei der Kamera-Leistungsstärke muss das LG nur wenige Gegner fürchten. Im direkten Vergleich ist das HTC mit größerem Display (4,3 Zoll anstatt 4 Zoll beim LG) noch eine Idee besser (schneller, bessere Videokamera). Das lässt sich HTC aber auch bezahlen.

  • Samsung Galaxy SL GT-I9003: Auch die 400 EUR fürs LG Optimus Speed dürften nicht wenigen Anwendern noch zu viel Geld sein - Abhilfe schafft der Griff zum Samsung-Smartphone, das bereits für rund 280 EUR zu haben ist. Im Inneren arbeitet zwar nur eine Single Core 1 GHz CPU, für viele Anwender dürfte die gebotene Leistungsfähigkeit aber ausreichen. In allen Disziplinen erzielt das Samsung prima Bewertungen, gerade dann, wenn man die Leistung in Relation zum Kaufpreis setzt. Bei Arbeitsgeschwindigkeit, Multitasking und Kamera müssen aber deutliche Abstriche gegenüber den Dual Core-Modellen in Kauf genommen werden.

  • Sony Ericsson Experia Arc: Gäbe es einen Preis für optische Schönheit und fürs beste Display - beide Auszeichnungen wären dem ultradünnen Arc sicher. Auch sonst kann es gefallen - mit der sehr guten Kamera im Still Imaging Betrieb zum Beispiel. Geht es um Videoaufnahmen, fällt das nur in 720p aufzeichnende Sony Ericsson etwas ab. Bei der Arbeitsgeschwindigkeit muss es dem LG und dem HTC den Vortritt lassen.

Gesamt-Fazit:

HTC Sensation - mit intelligenten und äußerst interessantem Innenleben

Das HTC Sensation ist das aktuelle beste Smartphone, das wir bislang getestet haben. Es sollte allerdings erwähnt werden, dass sich dieser Zustand im sehr schnelllebigen Smartphone-Business rasch ändern kann - aber momentan kann kein anderes Smartphone am Thron des HTC rütteln. Die Arbeitsgeschwindigkeit fasziniert selbst im Vergleich mit anderen Dual Core-Smartphones. Die Datenverbindungen ermöglichen jederzeit einen rasend schnellen Austausch auch größerer Datenmengen. Die eingebaute Kamera erzielt im Still Imaging Betrieb und bei Videoaufnahmen Bestnoten. Das Display ist exzellent, der Touchscreen reagiert sofort. Nicht ganz anfreunden können wir uns mit dem für ein solches Highend-Gerät geringen internen Speicher, zusätzlich zur Micro SD-Kartenerweiterung und den 1 GB Speicher für Apps etc. hätten wir uns noch 8 oder 16 GB für Nutzerdaten gewünscht. Top sind Sprach- und Empfangsqualität, das eingebaute WLAN-Modul ist empfangsstark. Die Akkulaufzeit geht in Ordnung, das E-Mail-Management und die Social Media-Funktionen sind hervorragend. HTC gibt dem Kunden nach Einrichtung eines entsprechenden Kontos durch den HTC Hub und HTC Likes noch nette Gadgets an die Hand.

 HTC baut mit den Sensation das derzeit beste Smartphone - das rechtfertigt auch den Kaufpreis

Multimedia-Mobiltelefone Luxusklasse
Test 08.06.2011



+ Extrem schnell
+ Alle modernen Datenverbindungen verfügbar
+ Kamera überzeugt mit Ergebnissen auf Referenzniveau
+ Top-Display und schnell reagierender Touchscreen
+ Ausgezeichnete Audioqualitäten
+ Viele HTC-eigene Dienste
+ Sehr gute Sprachqualität
+ Hervorragende Empfangsqualität
+ Empfangsstarkes eingebautes WLAN-Modul

- Geringer interner Speicher
- HDMI nur per optionalem Adapter möglich
 
Test: AREA DVD Handy-Testteam 
08. Juni 2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD