SPECIAL: Highlights im Jahr 2010 von der Panasonic Convention mit 3D-Technologie und BD-Recordern

18. Februar 2010 (th)

Einführung

Für viele Firmen ist die im Spätsommer abgehaltene Internationale Funkausstellung in Berlin der Zeitpunkt für die Ankündigung und Einführung neuer Produkte. Panasonic hingegen bringt seit Jahren die eigenen Produktneuheiten überwiegend in der ersten Jahreshälfte auf den Markt. Zur Information des Handels und der Presse sowie zur physischen Vorstellung der kommenden Geräte wurde in München die europäische Panasonic Convention 2010 abgehalten, die einen anschaulichen Überblick des Line Ups vermittelte. Die wichtigsten Informationen konnten Sie, werter Leser, in den letzten zwei Tagen schon in den News auf AREA DVD finden. In diesem Special möchten wir Ihnen einen optischen Eindruck ausgewählter Panasonic-Neuheiten bieten.  

Demonstration des TX-P65VT20E im 2D-Betrieb mit dem AVATAR-Trailer

Die technische Neuerung der Saison: 3D

AVATAR sei dank, ist das Thema 3D in aller Munde. So auch bei den Ingenieuren von Panasonic. Das Thema 3D wird allerdings nicht nur positiv aufgenommen, sondern führt auch zu hitzigen Debatten. Es handelt sich um eine neu auf den Markt kommende Technik, welche noch viel Erklärungsbedarf mit sich bringt. Zudem steht noch nicht fest, welche Spezifikationen und Varianten sich letztendlich beim Konsumenten durchsetzen werden und welche Kompatibilitäten erreicht werden. Wir werden Sie in den nächsten Wochen und Monaten umfassend wie tiefgründig über die Materie informieren und es Ihnen damit ermögliche, sich selbstständig eine qualifizierte Meinung über das technische Geschehen der kommenden Produktgenerationen zu machen.

Manch einer wird sich fragen, wieso die Industrie nun schon wieder eine "neue Sau durchs Dorf treiben" möchte, wo sich noch nicht mal HDTV etabliert, geschweige denn durchgesetzt hat. Diese Frage ist berechtigt und führt zu einer verständlichen Verunsicherung - auf dem deutschen Markt. Dieser stellt aus Sicht der entwickelnden Firmen eine rückständige Sonderrolle dar. In den neben Europa maßgeblichen Vertriebsmärkten Asien, speziell Japan und Nordamerika hat sich HDTV längst durchgesetzt und ist weit verbreitet. Diese sind solvent, an neuen Techniken interessiert und bereit für den nächsten Schritt.

Panasonic ist seit mehreren Jahren engagiert an der Entwicklung von 3D beteiligt. Der japanische Konzern verfügt neben dem Consumer-Geschäft auch über eine Professional-Devision, die sowohl die Filmindustrie wie den Broadcast-Sektor beliefert und in enger Kooperation mit diesen zur Befriedigung der mannigfaltigen technischen Bedürfnissen steht. Dabei tritt Panasonic nicht nur als Hardware-Lieferant sondern auch als Service-Dienstleister und Technologie-Partner auf. Es ist naheliegend, dass die erworbenen Fähigkeiten und Technologien alsbald in den Endkonsumenten-Markt überführt werden.

Die ersten 3D-fähigen Bildwiedergabe-Geräte werden die beiden NeoPDP Plasmas TX-P65VT20E und TX-P50VT20E sein, die bei identischem Ausstattungsumfang nur eine unterschiedliche Diagonale aufweisen. Mit den beiden 3D-TVs wird eine neue Generation von Plasma-Panels eingeführt, die mittels weiterentwickelter Phosphor-Schicht ein deutlich schnelleres Reaktionsvermögen mit kürzerem Nachleuchten bei gesteigertem Kontrast, tieferem Schwarz und brillanteren Farben haben soll. Die gesteigerte Geschwindigkeit nutzt Panasonic zur Umsetzung einer 120Hz Wiedergabe im 3D Betrieb in Verbindung mit einer aktiven Shutter-Brille, wobei je Auge 60 Full-HD-Bilder pro Sekunde abgebildet werden. Die Verbindung aus schnellem Panel, kurzem Nachleuchten und aktiver Brille soll den Crosstalk minimieren, welcher durch das überlappende Darstellen der Bilder für das rechte und das linke Auge für Irritationen und Unwohlsein beim Betrachter verantwortlich zeichnen kann. Zur Gewährleistung einer mittelbaren Zukunftsfähigkeit werden die beiden Flat-TVs sämtliche drei aktuell angedachten und per HDMI übertragbaren 3D-Speicherformate, Checker-Board, Side by Side und MVC (MultiView Video Coding) dekodieren können. Die zwei mitgelieferten Shutter-Brillen sind angeblich in der Lage, eine stabile Synchronisation mit dem Fernsehgerät zu gewährleisten und werden anfänglich im Zubehörhandel geschätzte 60,- bis 80,-EUR kosten. Der erstmals eingesetzte High Contrast Filter Pro will für verminderte Lichtreflexionen bei gleichzeitig gesteigerter Lichtausbeute sorgen und bildet zusammen mit der weiterentwickelten Signalverarbeitung V-real PRO 5 3D einen Eckstein der gesteigerten Performance, welche sich durch den ISF-Mode auf Norm trimmen lässt. 

Interessantes Design der aktiven Shutter-Brille

Zwei Brillen werden mit dem TV-Gerät zusammen ausgeliefert - weitere lassen sich im Handel nachkaufen.

Beide 3D-Plasma-TVs sind mit einem HDTV-Multituner für DVB-S, DVB-C und DVB-T ausgestattet und unterstützen sowohl HD+ als auch CI Plus. Neben dem um weitere Angebote (Acetrax, BILD.de mein Klub, Daily Motion, Euronews, Q-Tom, Skype, Twitter) ergänzten VIERA CAST-Dienst sind die Fernseher auch für DLNA-Streaming geeignet und verfügen über einen SD-Kartenslot für DivX, DivX HD, MPEG2, HD-JPEG, AVCHD und MP3-Wiedergabe sowie zwei USB-Anschlüsse. Die Verbindung zum Internet wird neben LAN optional auch über einen USB-WLAN-Adapter hergestellt. Die Fernseher können direkt zum Aufzeichnen von TV-Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden. Alternativ stehen über das Netzwerk auch die Aufnahmen eines der neuen Panasonic Blu-ray Disc-Rekorder mit DIGA Home Server-Funktion zur Verfügung. Von den vier HDMI-Buchsen ist eine davon mit dem Audio Return Channel ausgestattet, der die Übertragung des Digitaltons vom internen Digital-TV-Tuner an einen AV-Receiver mit HDMI 1.4 erlaubt.

Der Verkaufsstart ist nach Aussagen von Panasonic für den Mai geplant. Ein fixer Preis konnte uns noch nicht mitgeteilt werden, wobei sich der TX-P50VT20E um die 2.400,-EUR bewegen soll. Erfahrungsgemäß ist zügig mit geringeren Marktpreisen zu rechnen, was wir ausdrücklich begrüßen, da so die Faszination 3D schneller für einen größeren Kreis erschwinglich wird.

Denn von Faszination muss man sprechen. Die gebotene Leistung des Vorserien-Demo-Gerätes des TX-P65VT20E in Verbindung mit dem neuen Blu-ray Disc Player und der von Panasonic selbst gemasterten AVATAR-BD macht Lust auf mehr. Die Bildruhe und -Stabilität, der dreidimensionale Eindruck und der überraschend artefaktarme und stressfreie Eindruck den wir gewinnen konnten, ist erstaunlich für ein Gerät der ersten Generation einer neuen Technologie. Wir bemühen uns Ihnen sobald als möglich einen Test der beiden neuen Plasmas zu bieten.

Technische Daten der VIERA NeoPDP TVs TX-P65VT20E und TX-P50VT20E:

MODELL

TX-P65VT20E

TX-P50VT20E

Sichtbare Diagonale in cm

165

127

Full-HD / HD Ready

• / •

• / •

Technologie / Pixel (B x T)

NeoPDP / 1.920 x 1.080

NeoPDP / 1.920 x 1.080

BILD

 

 

Panel

NeoPDP Full HD

NeoPDP Full HD

Full HD 3D

Filter

High Contrast Filter Pro

High Contrast Filter Pro

Betrachtungswinkel

unbegrenzt

unbegrenzt

Reaktionsgeschwindigkeit Panel

0,001ms

0,001ms

Signalverarbeitung

V-real PRO 5 3D

V-real PRO 5 3D

C.A.T.S (Umgebungslichtsensor)

Intelligent Frame Creation (IFC)

600Hz IFC Pro

600Hz IFC Pro

100Hz Double Scan

Bewegtbildauflösung

1.080 Linien

1.080 Linien

24p Smooth Film / 24p Playback

• / •

• / •

Real Black Drive System

Dynamisches Kontrastverhältnis

Infinite Black Pro

Infinite Black Pro

Natürliches Kontrastverhältnis

Infinite Black Pro (>5.000.000:1)

Infinite Black Pro (>5.000.000:1)

Grauabstufungen

max. 6.144

max. 6.144

isf Kalibrierung

THX / Digital Cinema Colour / Deep Colour / x.v.Colour

• / • / • / •

• / • / • / •

Darstellbare Farben

max. 232 Milliarden

max. 232 Milliarden

3D Colour Management System

Erweiterte Schärfe

Digital Optimizer / Progressive Scan

• / •

• / •

Sub Pixel Controller

Overscan (An/Aus)

Video- / Bewegungsbedingte Rauschunterdrückung

• / •

• / •

3-D Kammfilter

Bild Modi: Dynamik / Normal / Kino / Spiel / Foto / THX / Pro1 / Pro2

• / • / • / • / • / • / • / •

• / • / • / • / • / • / • / •

SOUND

 

 

Lautsprechersystem

V-Audio ProSurround Sound

V-Audio ProSurround Sound

Dolby Digital Plus / dts Ausgabe

• / •

• / •

Ausgangsleistung Watt (MPO=Impulsleistung)

30

30

NICAM und Stereo Analog (A2: Deutschland)

B, G, I, L

B, G, I, L

Tonfunktionen: Musik / Sprache / Benutzer

• / • / •

• / • / •

Bass / Höhen / Balance

Lautstärkekorrektur für TV-Positionen

Equalizer

BEDIENUNG

 

 

VIERA CAST

• (2.0)

• (2.0)

VIERA Link / Q-Link

HDAVI 5 / •

HDAVI 5 / •

VIERA Tools / Media Player

• / •

• / •

VIERA Image Viewer (SD-Karten Wiedergabe)

AVCHD / MPEG2 / DivX HD / JPEG / MP1 / MP3

AVCHD / MPEG2 / DivX HD / JPEG / MP1 / MP3

SD Diashow mit Intervallwahl / Blendeffekten / Hintergrundmusik

• / • / •

• / • / •

WiFi (USB) / WiFi ready (USB)

• / •

• / •

USB Recording mit Pause Live TV, Konstanter Aufzeichnung

DLNA

Multi Window (PIP/PAT/PAP)

(PIP / PAT / PAP) 1 Tuner

(PIP / PAT / PAP) 1 Tuner

Videotext Level 2.5 / Seitenspeicher

• / 1.500

• / 1.500

Multi Audio / Multi Video für DVB

Premium EPG für DVB-T / DVB-S / DVB-C

Gemstar / • / •

Gemstar / • / •

Profile / Signaleigenschaften für DVB

4 / •

4 / •

DVB-S Funktionen (LNB Grundeinstellungen, Antennensystem / DiSEqC 1.0, Full Scan, Quick Scan)

Einkabellösung für DVB-S

Game Modus / Spielzeitanzeige

• / •

• / •

Hotel Modus

Premium Bildschirm-Menü/Sprachen

• / 25

• / 25

Erweiterte Bildeinstellungen

AV Label bearbeiten

Standbild / Ausschalt-Timer

• / •

• / •

Kindersicherung

Bildschirmschoner

Formatanpassung: Auto / 16:9 / 14:9 / Aspekt / 4:3 / Zoom1, 2, 3

EMPFANG

 

 

Tuner: Kabeltuner mit Hyperband / DVB-T / DVB-C* / DVB-S

• / • / • / • (HD Multituner)

• / • / • / • (HD Multituner)

ATP Autom. Senderprogrammierung

Autom. / Man. Sendersortierung

• / •

• / •

Programmplätze

~10.000

~10.000

PAL

B/G/H, I, D/K

B/G/H, I, D/K

SECAM

B/G, D/K, L/L (nur analog)

B/G, D/K, L/L (nur analog)

AV-SIGNALE

 

 

NTSC, M-NTSC / SECAM

• / •

• / •

PAL / PAL-60

• / •

• / •

480i/p (60Hz), 576i/p (50Hz), 720p (50/60Hz),1080i (50/60Hz), 1080p (50/60Hz)

• +1.080p/24Hz (HDMI)

• +1.080p/24Hz (HDMI)

ANSCHLÜSSE RÜCKSEITE

 

 

LAN-Anschluss / Serielle Schnittstelle (RS-232)

• / •

• / •

Anzahl HDMI mit HDCP

3

3

Audio Return Channel

PC-Eingang (VGA, 15polig)

Anzahl Euro-AV (Scart)

2

2

Euro-AV 1 (Scart) mit AV IN/OUT; RGB IN, Q-Link

Euro-AV 2 (Scart) mit AV IN/OUT; S-VIDEO IN, RGB IN, Q-Link

YUV-Komponenteneingang

Optischer Digitalausgang

Audio-Eingang (L+R) für HDMI, PC, Componenten-Sign.

Audio-Ausgang (Cinch, Monitor-Ausgang)

FRONT-/ SEITLICHE ANSCHLÜSSE

 

 

Common Interface

• (CI Plus / HD+ kompatibel)

• (CI Plus / HD+ kompatibel)

USB Schnittstelle

2

2

HDMI-Eingang mit HDCP

1

1

SD-Karten Eingang (SDXC/SDHC kompatibel)

Video Eingang (Cinch)

Audio L+R Eingang (Cinch)

Kopfhörerausgang/getrennt regelbar

• / •

• / •

ZUBEHÖR (IM LIEFERUMFANG)

 

 

Wireless USB-Adapter

Aktive Shutterbrille für 3D

2x

2x

Premium-Fernbedienung (TV/VCR/DVD)

Plus

Plus

Sockel im Lieferumfang / Drehbar

Shining-Bronze / —

Shining-Bronze / •

OPTIONALES ZUBEHÖR

 

 

Aktive Shutterbrille für 3D

Wandhalterung

TY-WK6P1RW

TY-WK4P1RW

UMWELTEIGENSCHAFTEN

 

 

Eco Mode zuschaltbar für jeden Bild Modus

Eco Link

Bleifreies Panel

Energiesparmodus / Auto-Standby

• / •

• / •

Radio-Modus / Panel ausschaltbar

• / •

• / •

ALLGEMEINES

 

 

Gerät abschaltbar

Breite/Höhe/Tiefe in cm (ohne Sockel)

158,0 x 96,7 x 9,0

122,4 x 77,1 x 9,0

Breite/Höhe/Tiefe in cm (mit Standardsockel)

158,0 x 101,9 x 41,5

122,4 x 81,0 x 33,5

Hauptfarbe

Shining-Bronze

Shining-Bronze

Umgebungstemperatur

0°–35°C

0°–35°C

 

* DVB-C nicht für Österreich verfügbar

 

 

Und die Größe zählt doch - 152 Zoll Plasma-Bildwand mit 4k-Auflösung

Panasonic bleibt auch beim 3D Blu-ray Player DMP-BDT300 seiner Design-Linie treu

Die Übertragung von 3D Bildmaterial erfordert eine höhere Bandbreite als ein herkömmlicher Film mit 1080p/24Hz, bringt durch das Frame Packing eine neue Übertragungsauflösung von 2205 Pixel in der Höhe und bedingt neue Codierungen. Dies führte dazu, dass der HDMI-Standard erweitert werden musste und nun in der Version 1.4 vorliegt. Panasonic wird mit dem DMP-BDT300 im April einen Blu-ray Disc Player im Markt einführen, der 3D unterstützt und die Problematik existierender Geräteketten berücksichtigt: Der DMP-BDT300 verfügt über zwei HDMI-Ausgänge, welche parallel genutzt werden können. So lässt sich eine Verbindung zur bestehenden Audioanlage für die reine HD-Tonübertragung nutzen und eine zweite Leitung lässt sich direkt zum 3D-fähigen Bildwiedergabegerät legen. Auf diese Art bleibt die zwingende Anschaffung eines neuen AV-Receivers erspart und man kann sowohl 3D wie auch HD-Ton zeitgleich nutzen. In unseren Augen ist dies zwar nicht die eleganteste Lösung aber dennoch die zur Zeit sinnigste - ein Austausch der gesamten Kette ist nicht erforderlich. Der angekündigte Preis für den DMP-BDT300 beträgt 599,-EUR.

Zwei gleichzeitig nutzbare HDMI-Buchsen

Blu-ray Disc Recorder mit Twin-Sat-Tuner und 500GB Festplatte - Panasonic DMR-BS850

Blu-ray - HD-Recording - jetzt auch endlich in Deutschland

Im März wird Panasonic zwei Blu-ray Disc Recorder anbieten, deren Namen DMR-BS850 und DMR-BS750 lauten. Elementarer Bestandteil der beiden Recorder wird ein Twin-HDTV-Satelliten-Tuner sein, der das gleichzeitige Aufzeichnen und Betrachten zweier HD-Sender erlaubt. Aufzeichnen lässt sich auf Blu-ray Disc, DVD und Festplatte, deren Größe im DMR-BS850 500GB beträgt. Ob auch SDHC-Karten als Recording-Ziel angewählt werden können, werden wir in einem bald folgendem Test klären. Der entsprechende Slot nimmt die neuesten Generationen von Speicherkarten auf und erlaubt das Editieren dort befindlicher Video-Contents, auf die auch per USB-Schnittstelle von externen Festplatten zugegriffen werden kann. Die beiden Recorder sind derart konstruiert, dass eine HD-Aufzeichnung inkl. 5.1 Digitalton auf BD und HDD möglich ist. Eine mehrkanalige Speicherung auf DVD ist allerdings nach wie vor nicht möglich wie auch das beschreiben von CDs. Zwei CI/CI+-Schnittstellen erlauben die Verwendung der Recorder für Pay-TV- und verschlüsselte Angebote. Panasonics Bestreben zur Vernetzung aller Unterhaltungselektronik-Komponenten wird von den Recordern DMR-BS850 und DMR-BS750 konsequent fort geführt durch die Integration von VIERA CAST, VIERA Link und DIGA Home Server Funktionen. VIERA Cast erlaubt den Zugriff auf Internet-Video-Angebote wie die Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen Sender oder Youtube. VIERA Link und DIGA Home Server erlauben den Austausch von Daten zwischen diversen heimischen Komponenten und machen den Recorder zu einem Medien-Server. Die UVPs der beiden Geräte liegen bei 1.299,-EUR für den DMR-BS850 und 999,-EUR für den DMR-BS750. Ob und wann eine Kabel-TV-Variante auf den deutschen Markt kommt ließ sich nicht in Erfahrung bringen. 

Zwei CI+ Slots machen den Recorder DMR-BS850 auch für verschlüsselte Kanäle tauglich

Anschlüsse und Bedienelemente verstecken sich hinter einer Frontklappe

Das weitere Sortiment

Neben diesen technologischen Highligts offeriert Panasonic im Jahr 2010 eine Reihe weiterer, interessanter Produkte. So werden die bekannten wie guten Blu-ray Player einer Evolution unterzogen und werden mit den Bezeichnungen DMP-BD65 für 199,-EUR und DMP-BD85 für 349,-EUR im März im Markt eingeführt. Per WLAN (DMP-BD65 optional) kann auf BD-Live- und VIERA Cast Inhalte zugegriffen werden und der DMP-BD85 lässt sich als Client in einem Netzwerk inkl. Videounterstützung registrieren. Beiden gemein ist eine SDXC- und USB-Schnittstelle und eine Quick-Start Option, deren genaue Funktionsweise wir in einem Test genau untersuchen werden. Selbiges gilt für die Schaltungen PHL Chroma Plus und P4HD, die die Güte der Bildwiedergabe weiter verbessern sollen. Einen internen HD-Ton-Decoder mit analoger Audioausgabe weist nur der DMP-BD85 auf. 

Recorder vs. Player

DMP-BD65 und 85 sollen in 0,5 sek. betriebsbereit sein - wir werden es checken

Im TV-Bereich wird Panasonic 2010 5 Plasma-Linien, VT20, V20, G20, S20 und X20 und 4 LCD-Linien, V20, D28, D25 GW20 neu auflegen. Die verschiedenen Linien unterscheiden sich sowohl in Größe, Design, verwendeter Technik, Ausstattung und Preis. 

Mittels Aufsteck-Kamera über den Fernseher Skype nutzen - eine der Neuerungen für 2010

Die Hintergrundbeleuchtung von Local Dimming- und EDGE-LED bei gleicher Zuspielung

Eine sehr praktische wie sympathische Variante der iPod-Kompaktanlage stellt die SC-HC40 da. Die Hands-Free Speakerphone Funktion erlaubt dank eingebauten Mikrofon das Telefonieren ohne herausnehmen des iPhone. Die Musik wird unterbrochen und per Tastendruck auf der Fernbedienung lässt dich das Gespräch annehmen. 

SC-HT40 mit Hands-Free Speakerphone. Die Docking-Station kann bei Bedarf hinter einer schiebbaren Frontblende verschwinden.

SC-HC30 in verschiedenen Farbausführungen

Kompakte All-In-One-Anlagen sind weiterhin im Trend.

Egal welcher Gerätetyp - das Thema Vernetzung wird bei Panasonic groß geschrieben. Auch bei den portablen Blu-ray-Playern.

Vom Player direkt auf den Camcorder oder die Kamera zugreifen - das Überspielen der Bilder für schnelles Betrachten muss zukünftig nicht mehr sein.

Fazit

Panasonic ist ein Gigant in der Unterhaltungs-Elektronik-Branche und stellt dies durch eine immense Produktvielfalt zur Schau - Kaum ein Marktsegment und Preisklasse, die nicht bedient wird. Die breite Aufstellung des Matsushita-Konzerns spiegelt sich in der technologischen Aktualität wieder und sorgt beständig für neue Funktionen und Integrationen. Ob diese allerdings nur dem Selbstzweck dienen oder dem Kunden einen praktischen wie qualitativen Mehrwert bieten, werden wir in ausführlichen Testberichten ergründen.

Text: Thomas Hermsen
18. Februar  2010

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD