IFA: Weltpremiere: Onkyo präsentiert High-End Vor-/Endstufenkombination

03.09.2010 (th)

Onkyo präsentiert auf IFA in Berlin weltweit erstmals die neue Stereo Linie R. Sie umfasst eine Vor-/Enstufen-Kombination und einen CD-Player. Die Vorstufe, aktueller und noch nicht finaler Projektname, P-5000R wird getrennte Digital- und Analog-Schaltkreise sowie einen 192KHz/32-Bit D/A-Wandler. Die hochwertigen Anschlüsse werden flankiert von einem diskreten Phono-Verstärker sowie einer ansynchronen USB-Schnittstelle.

Die derzeit M-5000R getaufte Stereoverstärker wiest eine Leistung von 150 Watt / Kanal und vier Kondensatoren mit einer Kapazität von je 27.000 mykroFarad auf. Dem symmetrischen Aufbau folgend sind zwei massive Ringkerntraffos verbaut. Die abgegebene Leistung der Endstufe man per LED hintergrundbeleuchtete VU-Anzeigen abgelesen werden.

Der CD-Player C-5000R bietet einen transport Mode für den AES/EBU-Digitalausgang, welcher eine jitterreduzierte Verbindung zur Vorstufe P-5000R gewährleisten soll und einen Präzisionstaktgenerator mit einer Genauikkeit von <0,5 ppm.

Allen drei Komponenten ist gemein, dass sie ein massives Gehäuse aus Aluminium, Metall Standfüße und die Active Current Control Technologie erhalten werden.

In früher Planung befindet sich noch ein Net-Tuner, der per Netzwerk Zugriff auf weitere Audiodateien bieten wird wie auch einen klassischen FM-Tuner.

CD-Player

Front der Vorstufe

Rückseite

Rückseite der Endstufe

Front

Für die Vor-/Endstufenkombination und den CD-Player visiert Onkyo einen Verkaufstart zum Jahreswechsel an. Der Net-Tuner wird erst im Frühjahr 2011 erscheinen. Wie die endgültigen Produktbezeichnungen stehen auch die konkreten Preise noch nicht fest. Als Richtwerte werden für die Vorstufe P-5000R 1.700 EUR, für den Leistungsverstärker P-5000R 2.500 EUR und für den CD-Player C-5000R 1.500 EUR  genannt – Änderungen bis zum Verkaufsstart sind zu erwarten. Für den Net-Player wird keinerlei Aussage getroffen.

Im Rahmen einer exklusiven, weltweiten Premierenvorführung hatte AREA DVD am 2. September die Chance, einen ersten Klangeindruck der nicht finalen Entwicklungsmuster zu gewinnen. Der Charakter der Kette wird ein neutraler wie dynamischer sein. Ohne Schärfe, aber hochauflösend spielte das Trio schnell und kontrolliert zugleich. Hierbei wurde eine begeisternde Lebendigkeit und Leichtigkeit vermittelt. Der Bass war trotz hoher Kontrolle und neutralem Charakter kräftig und bot ein äußerst solides Fundament. Der Bühnenaufbau bot sowohl in der Breite wie in der Tiefe eine stabile und klar fokussierte Staffelung und Fein- wie Grobdynamik lagen auf beachtlichem Niveau, was auch für die Darstellung von Stimmen in komplexen Opernarrangements galt.

Da diese ersten Eindrücke unter nicht optimalen Bedingungen und unter Verwendung von nicht finalen Entwicklungsmustern gewonnen wurden, ist die Beschreibung des Klangs nur als tendenzielle zu bewerten. Dennoch hat das schon jetzt gebotene überrascht, begeistert und Freude auf einen Test bei Markteinführung gemacht.

 

Text: Thomas Hermsen
03.09.2010

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD