High End: Videopreview Panasonic DMP-BDT300

07. Mai 2010 (phk/cr)

Panasonic präsentiert den 3D-Blu-ray-Player auch auf der High End in München. Wir rechnen in Kürze mit einem Testgerät. Der 499 EUR kostende, im typischen Panasonic-Design gehaltene Disc-Experte bringt als Besonderheit 2 HDMI (1.4)-Ausgänge mit, so dass ein HDMI-Ausgang zum 3D-fähigen TV gehen kann, während man in der Lage ist, mittels des zweiten HDMI-Ausgangs einen AV-Receiver zu bedienen, damit dieser, auch wenn es ein HDMI 1.3-Gerät ist, nach wie vor die Wiedergabe der per Bitstream weiter gereichten HD-Audiosignale übernehmen kann. Wir halten diesen Gedanken für ausgesprochen  praktisch. In allen Vorführungen gefiel der mit dem neu entwickelten UniPhier Prozessor ausgestattete BD-Player mit stabiler 3D-Signalausgabe und ausgezeichneter 24p-Stabilität. Der DMP-BDT300 weist ein qualitativ hochwertiges Bild mit natürlicher Bildschärfe auf. Auch Details in hinteren Bildebenen sind gut zu erkennen, was für einen 500 EUR BDP enorn ist. In Verbindung mit einem Panasonic Full-HD-Plasma TX-P54Z1E wird eine erstklassige Bildgüte schon in 2D offeriert. Verwendet man den THX-Bildmodus des Z1, dann kommen die herausragende Plastizität und der tiefe Schwarzwert besonders gut zum Ausdruck.

Hinsichtlich der 3D Performance lässt sich ebenfalls in Verbindung mit einem VT20 NeoPDP Plasma viel Positives sagen. Es kommt kaum zu störendem Ghosting, zudem sind Gesamt- und Körperplastizität lobenswert. Das Bild wirkt ungemein tief und substanzreich, auch in den hinteren Ebenen der 3D Darstellung wird noch viel Detail gezeigt. Die 3D-Brillen sitzen ergonomisch gut und halten Farbverfälschungen, Kennzeichen vieler aktiver Shutterbrillensysteme, in erträglichen Grenzen, was wir sehr positiv bewerten. 

Der DMP-BDT300 ist zudem DLNA-zertifiziert und ermöglicht so die Vernetzung mit anderen DLNA-Geräten im Heimnetzwerk. Ein im Lieferumfang enthaltener USB-Wireless-LAN-Adapter für die drahtlose Netzwerkkommunikation erhöht die Flexibilität weiter. 

Somit lassen z.B. die auf einem Blu-ray Recorder gespeicherten Programminhalte oder Videos oder auf dem PC gespeicherte Foto- und Videoaufnahmen problemlos in anderen Räumen wiedergeben. Mit VIERA Cast ist der Anwender in der Lage, Internet-Inhalte, u.a. ARD-Tagesschau, Bild.de, YouTube oder Google Picasa ganz einfach per Knopfdruck auf dem Flachbildfernseher anschauen. In der Praxis konnten die Panasonic Internetanwendungen stets durch die einfache Handhabung und die hohe Betriebssicherheit punkten.

Ein SDHC / SDXC Karten Einschub und zwei USB Eingänge ermöglichen die einfache und schnelle Vernetzung mit HD Camcorder und Digitalkamera sowie die Wiedergabe von Videoaufnahmen wie DivX HD, AVCHD oder HD-JPEG Bilder. Über den SD-Slot werden AVCHD -Aufnahmen, die in Full HD 50p aufgenommen wurden unterstützt. Das Multiformat-Laufwerk spielt natürlich alle gängigen Blu-ray Disc ab, sowie DVD- und CD-Formate. Integrierte Decoder für alle gängigen Tonformate (Dolby Digital Plus, Dolby True HD, DTS-HD) sorgen für eine stimmige Audio-Ausstattung. 

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD