TEST: Teufel 5.2-Lautsprechersystem Theater 3 Hybrid

27. Mai 2009 (cr)

Einführung

Ein ausgewachsenes Mehrkanal-Heimkino-Lautsprecherset für unter 700 EUR - das dürfte der Traum vieler preis-/leistungsbewusster Anwender sein. Lautsprecher Teufel aus Berlin wird diesem Wunsch nun gerecht, indem das 5.2 Hybridsystem Theater 3 in der Ausführung Wenge/Schwarz nun für 699 EUR offeriert wird. In anderen Farbkombinationen ist das Set nicht erhältlich - unser Test-Sample ist silberfarben, diese Farbgebung ist momentan auf der Website nicht erhältlich. Das ist aber auch das einzige Manko, das man dem optisch schlicht-elegant gehaltenen Schallwandler-Ensemble nachsagen kann. In die beiden M 320 F Frontlautsprechersäulen sind 200 mm Tieftöner eingebaut, die von einer Endstufe mit 150 Watt Leistung pro Frontbox nachdrücklich angetrieben wird. Als Center fungiert der M 320 C, der trotz seiner kompakten Gehäuseabmessungen auf eine Belastbarkeit von 160 Watt (kurzzeitig) und 110 Watt (langzeitig) kommt. Die kompakten kleinen Bookshelf-Boxen M 320 R für den Rearbereich weisen eine Dauerbelastbarkeit von 60 und eine kurzzeitige Belastbarkeit von 80 Watt auf. Center und Rears arbeiten nach dem geschlossenen Prinzip, die M 320 F arbeitet mit Teufels DPU-Bassreflextechnik für eine effektive Unterdrückung etwaiger Strömungsgeräusche. Wir haben für Sie überprüft, ob das Theater 3 eine hörenswerte Mehrkanal-Leistungsfähigkeit zum kleinen Kaufpreis bietet. 

Verarbeitung

Sehr präzise eingepasste und hochwertig wirkende Chassis

Bei den beiden Rears M 320 R ordentliche Passungen. Alle Theater 3 Boxen bringen hochwertige Metall-Abdeckgitter mit

Lautsprecher-Abdeckgitter im Detail

Etwas spitze Gehäuseecken

Nicht perfekte Verarbeitung bei einer Frontbox

Mit vielen Schrauben fest angebrachte Basisplatte für Elektronik und Endstufeneinheit

Hochwertige Lautsprecherkabel-Anschlussterminals

Die Verarbeitung ist in Anbetracht der Preisklasse ordentlich. Positiv-Merkmal sind die Lautsprecherchassis-Schutzgitter aus Metall, die interessant gewölbt sind und so dem Boxenset einen speziellen Look verleihen. Ebenfalls ausgezeichnet sind die hochwertigen Terminals zum Anschluss der Lautsprecherkabel. Die Boxengehäuse sind mit einer aus Sicht der Materialqualität voll befriedigenden silbernen Oberfläche versehen, allerdings wirken die hinteren, spitzen Gehäuseecken nicht sonderlich hochwertig. Zudem ist der Übergang vom Lautsprechergehäuse zur Schallwand etwas unregelmäßig beim genaueren Hinsehen. Die hinteren Gehäuseecken erscheinen uns etwas spitz, hier muss man beim Aufstellen ein wenig aufpassen. Die Lautsprecher-Chassis sind sehr sauber eingepasst und solide verschraubt. Die Anschlussterminals inklusive den Kühlrippen für den eingebauten Leistungsverstärker bei den M 320 F wirken stabil. Als wir die Gehäuse der M 320 F öffneten, um die Güte der verbauten Endstufenelektronik zu begutachten, beschlich uns ein etwas ungutes Gefühl - denn wir wissen aus vielen Erfahrungen, wie es gerade im Innenleben sehr preiswerter Lautsprecher und aktiver Subwoofer aussieht. Im Falle der M 320 F erweist sich dieser Verdacht als gänzlich ungerechtfertigt: Die Endstufeneinheit ist sehr sauber aufgebaut, für die optimale Stromversorgung im Dauerbetrieb steht sogar ein Ringkerntrafo (!) zur Verfügung. Für kurzzeitige Stromspitzen sind zudem hochwertige Elkos verbaut. Die Verkabelung ist ebenso sauber wie das Platinenlayout. Zudem fällt beim Öffnen des Lautsprechers die enorme Dicke der Gehäusewände auf, was für eine hohe Steifigkeit sorgt. Auch der Ausbau des Tief-/Mitteltöners sorgt nur in positiver Hinsicht für Erstaunen: Ein akkurater Aufbau geht einher mit ordentlicher Materialqualität. Dass der LS-Korb aus Sicht des Materials nicht mit Modellen der Oberklasse mithalten kann, dürfte keinen verwundern. Auch an dieser Stelle, an der der Tieftöner verbaut ist, erscheint das Gehäusematerial dick.  Bilanzierend holt sich das Theater 3 insbesondere beim hochwertigen Innenaufbau viele Punkte. Gesamtnote in Relation zur Preisklasse: Ausgezeichnet. 

Endstufen/Elektronikmodul aus der M 320 F

Platinenlayout

Elkos, Ringkerntrafo

Recht dicke Gehäusewände

Tiefmitteltöner, ausgebaut aus der M 320 F

Detailaufnahme

Gehäuse rund um den Tiefmitteltöner im Detail

Technik und Ausstattung

M 320 F: Basstreiber

Der M 320 F ist für Impedanzen von 4 bis 8 Ohm ausgelegt und kommt mit einem 200 mm Tieftöner, der seitlich abstrahlt. Durch den passablen Durchmesser ist ein angemessener, wenn auch nicht enormer Tiefgang garantiert. Die Endstufe des aktiven Subwoofer-Moduls in Bassreflexbauweise liefert 150 Watt Leistung. Auch der passive Teil der Box glänzt durch gute Belastbarkeitsdaten. Die langzeitige Belastbarkeit des Lautsprechers liegt bei 110 Watt, die kurzzeitige Belastbarkeit bei 160 Watt. Als Tiefmitteltöner kommt eine 130 mm Glasfasermembran mit Phase-Plug aus Metall zum Einsatz. Der Magnet ist hier ein Ferrit-Exemplar. Mit einem leistungsstarken Neodym-Magneten ist der 25 mm Hochtöner versehen. Die Gewebekalotte mit Neodym-Magnet sorgt für eine gleichmäßige und saubere Raumausleuchtung im Hochtonbereich. Ein Eingang zum Anschluss eines Cinchkabels (Cinch-Vorverstärkereingang) ist auf der Rückseite ebenso vorhanden wie ein großes Lautsprecherkabel-Schraubterminal sDie M 320 F ist magnetisch abgeschirmt und weist einen rückwärtigen Pegelwahlschalter auf, der zur Anpassung an den Hörraum dient. Anwählbar sind -3dB, 0 dB und +3dB. Eine On-/Auto-Funktion und der Standby-Trafo mit 2 Watt Sparschaltung tragen zu einer hohen Effizienz bei. Mit 28,5 kg (Stück) sind die M 320 F nicht zu schwer, die Abmessungen (B x H x T) betragen 16,5 x 94 x 31 cm. 

M 320 C

Der Centerlautsprecher M 320 C weist die identischen Belastbarkeitsdaten (110 Watt langfristig/160 Watt kurzfristig) auf. Die Impedanz liegt bei 4-8 Ohm, als Tiefmitteltöner (2 x 130 mm) kommen die identischen Bauteile zum Einsatz, die auch in der M 320 F Standbox arbeiten. Dies garantiert eine hohe klangliche Homogenität.  Auch der Hochtöner ist identisch. Der M 320 C ist als geschlossene Konstruktion ausgelegt. Der Center hat ebenfalls hochwertige Anschlussterminals und ist magnetisch geschirmt. Mit Abmessungen (B x H x T) von 42 x 16 x 17 cm ist er problemlos auch bei beengteren Platzverhältnissen unterzubringen. Der M 320 C wiegt 5,1 kg. 

M 320 R

Der M 320 R Rear/Surround-Lautsprecher bringt die identischen Chassis mit, die im Center und in den Frontlautsprechern zum Einsatz kommen. Die Impedanz wird auch hier mit 4 bis 8 Ohm angegeben. Die kurzzeitige Belastbarkeit liegt bei 80, die langzeitige Belastbarkeit bei 60 Watt.  Große Anschlussterminals sind auch hier als Vorzug aufzuführen. Die 3,5 kg wiegende, nach dem geschlossenen Prinzip konstruierte Regalbox ist mit Abmessungen von (B x H x T) 16,5 x 26 x 19 cm leicht aufzustellen und stört nicht im Hörraum durch übermäßige optische Präsenz. Insgesamt bietet Teufel - wie wir es kennen - eine Menge Technik fürs investierte Geld: Tadellose Belastungswerte und moderne Chassis sind in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich. Note unter Berücksichtigung der Preisklasse: Ausgezeichnet - hervorragend. 

Vor auf Seite 2

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD