TEST: Samsung Music-/Mediaplayer YP-P2 (4 GB)

15.02.2008 (pr/th)

 

Einführung

Portable Mediaplayer erfreuen sich großer Beliebtheit. An vorderster Front ist natürlich die iPod-Familie aus dem Hause Apple zu finden, aber es gibt auch andere Anbieter, die durch gut ausgestattete, elegante Lösungen positiv auffallen. Zu nennen wäre beispielsweise Samsung - deren Media-Player YP-P2 kommt im schlicht-klaren Design für Marktpreise um die 160 EUR in der 4 GB-Ausführung (Alternativen: 2 und 8 GB). Damit stellt der in schwarz oder weiß lieferbare Koreaner kein preisgünstiges Schnäppchen, sondern ein durchaus selbstbewusst kalkuliertes Trendprodukt dar. Die Ausstattung des Geräts umfasst verschiedene vorkonfigurierte EQ-Modi, einen vom User selbst einstellbaren "Master EQ" , einen RDS-Tuner und eine Bluetooth-Verbindungsmöglichkeit (A2DP für die Übermittlung von Audiodaten, AVRCP Fernbedienung Audio/Video, Hands Free Profile/Einsatz im Auto, Object Push Profile/Visitenkarten-/Terminaustausch, File Transfer Profile/Datenübertragung). Der schmucke Player wird vom PC unter Vista und XP sofort als externe Einheit erkannt, Audiodateien können somit auch ohne die Installation der mitgelieferten Software übertragen werden. Video- und Bilddateien sollte man für die korrekte Anzeige hingegen erst den Geräteparametern anpassen. Mit 85 Gramm ist der YP-P2 relativ leicht, die Abmessungen (B x H x T ) von 100 x 52 x 9,9 mm zeichnen ihn als recht kompaktes Gerät aus. Der 3 Zoll WQVGA-Touchscreen ermöglicht auch die querformatige Bild- und Videodarstellung. Wir waren nun gespannt, was Samsungs stilvoller Medienexperte im Test leistet. 

Verarbeitung

Schlichtes, elegantes Design

Der YP-P2 ist in schwarzer oder weißer Version erhältlich

Saubere Passungen und Spaltmaße

Der YP-P2 ist nur 9,9 mm dick

Die seitlichen Tasten sind wenig elegant integriert. Eine optisch schönere Alu- oder Chromoptik wäre als Kontrast eine gelungene Lösung

Großes und scharfes Display

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal Bemerkung Bewertung
erster optischer Eindruck/besondere Merkmale zur Unterstützung des Designs schlicht und zeitgemäß gestalteter Media- Player, in den Farben schwarz und weiß erhältlich. 1
Gehäusematerial/ Oberflächenqualität weißer, hochglänzender Kunststoff mit sehr guter Haptik, etwas kratzempfindlich 2
Gehäuse-Anfassgefühl glatte Oberfläche, mit noch handlichen Maßen: (100 x 52 x 9,9mm) und exakt gearbeiteten Passungen 2
Qualität der Tastatur Touchscreen-Bedienung mit schneller Reaktionszeit 1
Güte (Schärfe/Auflösung) des Displays 3“ WQVGA TFT Touchscreen Display mit 320x240 Pixeln, scharfe, angenehme Darstellung, neutrale Farbwiedergabe 1
Qualität und Umfang des mitgelieferten Zubehörs USB-Kabel, Ohrhörer in guter Qualität, Software, Bedienungsanleitung 2

Fazit Verarbeitung

Schlicht gestalteter MP3 Player mit hochglänzender Kunststoffoberfläche, zeitgemäßer Touchscreen-Bedienung mit schneller Reaktionszeit und scharf auflösendem Display. Der Lieferumfang des Zubehörs entspricht dem Standard. 2+

 

Basis-Funktionen

Anschluss fürs USB-Systemkabel, 3,5 mm Miniklinke

Der YP-P2 ist mit Bluetooth 2.0 ausgestattet

Schicke Verpackung

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Akkulaufzeit Je nach Dauer der Nutzung, max. 1-2 Tage; Bedienung des MP3 Players, wiedergeben und abspielen von Video, ansehen von Bildern und Einstellungen vornehmen 2-3
Anschlussvarianten Bluetooth, USB-Anschluss, 3,5 mm Mini-Klinke für Kopfhörer 2+
PC-Synchronisation Das Datenkabel ist im Lieferumfang enthalten. Der P2 wird als externe Festplatte erkannt, deshalb kein zusätzliches Installieren der Software notwendig. Beim synchronisieren mit dem PC wird am Bildschirm angezeigt, welche Dateien eventuell vom Player nicht wiedergegeben werden können. Kompatibel mit Windows XP und Vista. Problemloses synchronisieren der Audiodaten. Prinzipiell vom Format her kompatible Video- und Fotodateien werden mit Hilfe der mitgelieferten Software entsprechend angepasst, so dass sie auf dem P2 wiedergegeben werden können.  2+
Fazit Die Akkulaufzeit könnte länger sein. Am P2 können alle Kopfhörer mit 3.5 mm Klinkenstecker angeschlossen werden. Die PC Synchronisation erfolgt reibungslos und ist mit Windows XP und Vista kompatibel. Manche Konkurrenten haben immer noch mit Windows Vista Probleme und synchronisieren unvollständig oder überhaupt nicht. 2
Multimedia-Funktionen

"Master EQ" für eigene Justagen

Nette Grafiken bei der Musikwiedergabe (siehe Bilder oben und unten)

Bildstarke Video-Wiedergabe (siehe Bild oben und unten)

Attraktive Thumbnail-Bildübersicht

Qualitativ gute mitgelieferte In-Ear-Headphones

Merkmal Bemerkung Bewertung
Musik-Videoplayer: Wiedergabearten, EQ, Titelsprung, Vor-/Rücklauf, Pause, Wiedergabeformate Audio und Video  Wiedergabeformate Audio: MP3, WMA, AAC, FLAC; Masterequalizer: -3 bis +3 verstellbar; 60Hz, 150 Hz, 400Hz, 1.1KHz, 3.3KHz, 8KHz, 14KHz; Video-Wiedergabeformate: MPEG4, WMV; Bildformat: JPEG; Titelsprung; Interpret, Alben, Titel, Genre, Wiedergabenlisten (5), Musikbrowser; Toneffekte: Street Modus, Klarheit; DSNe: Normal, Dance, R&B, Studio, Rock, Klassik, Jazz, Ballade, Club; Wiedergabenmodus: normal, wiederholen, 1 Titel wiederholen, zufällig wiedergeben; Wiedergabebildschirm: Typ 1, 2, 3, 4, Album-Info, Album-Cover; zum Alarm hinzufügen; Horizontale Linie; mit Headset verbinden; Lautstärkebegrenzung: ein oder aus; Signalton: ein/aus; Displaybeleuchtung: 15 oder 30 Sek., 1, 3 oder 5 Min., immer an;  1-2
Klangqualität  Der MP3 Player kann nur in Verbindung mit dem Headset genutzt werden und besitzt somit keinen eingebauten Lautsprecher. Die Qualität des Klangs ist bereits im normalen Modus weder blechern noch dumpf und gibt den Mitteltonbereich gut wieder. Lobenswert ist, dass Samsung dem YP-P2 vernünftig klingende Headphones serienmäßig mitgibt. Die erstaunlich gute Räumlichkeit und die akustische Homogenität sind des Weiteren hervorzuheben.

Durch Einstellung von DSNe (vorprogrammierte Klangfelder) kann die Akustik dem eigenen Gusto und dem jeweils verwendeten Material angepasst werden. 

Es stehen verschiedene DSNe-Programme zur Verfügung: 

  • Club (Prima Programm für Dance, Trance, House, ordentliche, aber nicht überzogene Bassanhebung, immer noch klarer Sound, sehr dynamisch und mitreißend, gute vokale Einarbeitung), 
  • R&B (kräftiger, direkter Bass, abgeschwächte Höhen), 
  • Dance (Höhenanhebung im Vergleich zu R&B, Stimmen klingen verzerrt und sind mit zu viel Hall versehen, sie scheinen sich im Hintergrund aufzuhalten. Extreme Bassanhebung, die relativ dumpf-stampfend und formlos ist, mit Vorsicht zu genießen, verzerrt bei größerer Lautstärke deutlich)
  • Concert Hall (unsauberer, verschwommener Bass, kräftiger Hallanteil, diffuser, unpräziser Klang), 
  • User (Einstellung mittels eingebautem „Master EQ“ nach eigenen Vorgaben möglich), Normal (relativ ausgeglichener, klarer Sound, der aber etwas emotionslos zum Zuhörer kommt)
  • Studio (sehr direkter Sound, der Zuhörer hat den Eindruck, dass die Musik intensiv übertragen wird), Rock (sehr nachdrücklich, aber nicht zu viel Hall, sondern recht direkter Sound, Bassanhebung. Spürbarer Gewinn an Volumen)
  • Classical (sehr ausgeprägte Hochtonwiedergabe, gute Stimmverständlichkeit, gute Transparenz, klarer Klang, kein Hall, gut eingebundener, nicht übertriebener Bass, Grobdynamik zurückhaltender, wirklich gut geeignet für klassisches Material)
  • Jazz (Im Vergleich zu Classical weniger Feindynamik im Hochtonbereich, akustische Hervorhebung im Präsenztonbereich, Bass wahrnehmbar, aber nie überpräsent), 
  • Ballad (stark vokal geprägt, gute Stimm-Detaileinarbeitung, gute Trennung von Stimmen und Instrumenten, beschauliche Gesamtabstimmung ohne Anflüge von Aggressivität)
    Brauchbare DSPs:
    • Classical
    • Studio
    • Club
    • Rock
    • Normal
    • Ballad

    Unbrauchbare/Überflüssige DSPs:
    • Concert Hall
    • Dance
    • Jazz

Bilanzierend weist der YP-P2 ausgesprochen gelungene akustische Eigenschaften auf. Mittels der vorprogrammierten Klangfelder ist eine effektive klangliche Anpassung an den Geschmack des jeweiligen Hörers möglich. Die mitgelieferten Ohrhörer überzeugen durch neutrale und klare Wiedergabe. 

2+
Stand- und Bewegtbildwiedergabe Fotos werden mit angenehmer Bildschärfe und natürlichern Farben praktisch pixelfrei dargestellt. Der Kontrast überzeugt ebenfalls. Sehr angenehm: Während man sich die Inhalte der Bildordner betrachtet, wird die Musikwiedergabe weiterhin in einwandfreier Qualität aufrecht erhalten. Überraschend gut schlägt sich der P2 bei der Wiedergabe von Videos – saubere Grauabstufungen, nur geringes Ruckeln bei schnellen Bewegungen, klarer Farben und ein sehr guter Kontrast sorgen hier für Freude nahezu ohne Einschränkung.  1-
Radio/Funktionsumfang/Qualität UKW Radio mit 30 Senderspeicherplätzen; manuellen Modus, automatischer Senderspeicherung; UKW-Empfindlichkeit: Hoch, mittel, niedrig; UKW-Bereich: Korea/USA, andere Länder; Sender löschen; die Sendernamen sind nicht hinzuzufügen, es wird lediglich die MHz angezeigt. Im allgemeinen ist die Bedienung des Radios sehr einfach und Sender sind leicht mit dem manuellen Modus einzustellen. Es bietet sich an, den manu. Modus zu Nutzen, da nicht alle Sender problemlos gefunden werden. Je nach Senderwahl gute bis mittelmäßige Wiedergabe. Leichtes Kratzen ist nicht vermeidbar. Zudem klingt der P2 als Radio-Ersatz nicht allzu brillant, sondern eher etwas zurückhaltend.  1-2
Weitere Ausstattungsmerkmale Kalender, Alarm, Texte, Weltzeituhr, Timer ( aus, 15, 30, 60, 90 oder 120 Min.) 2
Speicherkapazität 4 GB - für den Kaufpreis durchschnittlich 3
Fazit Der tadellos klingende Media-Player kann noch durch zusätzliche Einstellungen wie DSNe und Toneffekten verbessert bzw. angepasst werden. Die Bildqualität überrascht im Stand- sowie Bewegbild. Beide sind pixelfrei und werden scharf dargestellt. Das UKW-Radio mit RDS kann 30 Senderplätze speichern, jedoch wird die Suche per manuellen Modus empfohlen, da so leichter diverse Sendeplätze gefunden werden. Mit zusätzlichen Ausstattungsmerkmale (Kalender, Alarmfunktion, Timer und Weltzeituhr) sammelt der Samsung-Player weitere Pluspunkte 2+

Übersichtlicher Kalender als zusätzliches Ausstattungsmerkmal

Radio mit Sendersuchlauf

Verschiedene DNSe-EQ-Modi

Handling

Kompakte Formen für eine problemlose Einhand-Bedienung

Praxisgerechte Menüs

Seitliche Bedientasten

Schöne grafische Darstellung der Weltzeituhr

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Einhand-Bedienung für die wichtigsten Funktionen möglich? ja 1
Lesbarkeit des Displays Sehr gute Lesbarkeit des Displays am Tag und in der Nacht. Bei direkter Sonneneinstrahlung nur geringe Verluste der Anzeigequalität. 1-2
Handhabung der Navigationselemente zum Aufsuchen der Menüs Einfache Bedienung des gesamten MP3 Players mittels Touchscreen; Hold-Taste, zur Sicherung; Tasten seitlich zum Regeln der Lautstärke
Übersichtlichkeit der Menüs sehr übersichtliches Menü 1
Umfang der Menüs praxisgerechter Umfang, sehr sinnvoll 1
Grafische Gestaltung der Menüs Einfach und trotzdem modern gestaltetes Menü mit klar erkennbaren Menüpunkten, während der Musikwiedergabe sehr schöne grafische Darstellung 1
Fazit Auch durch die sehr gute Lesbarkeit des Displays, auch bei direkter Sonneneinstrahlung, welche nur geringe Verluste der Anzeigenqualität mit sich bringt, erfreut die einfache Bedienung mittels Touchsreen. Das Menü ist mit seinen klar erkennbaren Menüpunkten einfach verständlich sowie modern gestaltet und hat einen praxisgerechten Umfang 1
Fazit

Hochwertiger portabler Mediaplayer im eleganten Look

Der YP-P2 ist zwar kein enorm preisgünstiger, dafür aber ein qualitativ hochwertiger portabler Mediaplayer. Er vereint ein gelungenes, zeitloses Design, eine hochwertige Verarbeitung, eine insgesamt einfache Bedienung und eine sehr gute Audio- und Videoperformance in einem Gerät. Die mitgelieferten Ohrhörer sind ebenfalls prima und können daher problemlos als Primär-Hörer verwendet werden. Das ist sehr lobend hervorzuheben, denn oftmals taugen die mitgelieferten Systeme wenig bis gar nichts. Die Akkulaufzeit zeigt noch deutliches Verbesserungspotential auf. Für den Kaufpreis sollte der Samsung-Player WLAN-tauglich sein und auch zum Surfen im Internet verwendet werden können. 

Hochwertig verarbeiteter und ausgesprochen gut klingender Media-Player, der allerdings auch recht kostspielig ist

Portable Media-Player obere Mittelklasse
Test 15. Februar 2008
Preis-/Leistungsverhältnis (Marktpreis) 

+ Ausgewogener, klarer Sound
+ Reichhaltige EQ-Einstellmöglichkeiten
+ Bluetooth-Verbindung möglich
+ Sehr saubere Stand- und Bewegtbildwiedergabe
+ Akkurate Verarbeitung
+ Elegante Optik

- Akkulaufzeit bei normaler Nutzung relativ gering
- sehr teuer
- Kein WLAN integriert

Test: pr/th
Redaktion: Thomas Hermsen
15. Februar 2008

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD 1998-2013