TEST: LCD-TV Viewsonic N-3760w

17. September 2006 (cr/hsh)

 

Einleitung

Flachbildschirme liegen im Trend - das hat für den potentiellen Interessenten den Vorteil, dass die Preise stetig sinken und man bereits in der Region zwischen 1.000 und 1.200 € einen 37 Zoll-LCD-TV erwerben kann - wie zum Beispiel den Viewsonic N-3760w, der zwar laut Liste 1.499 € kostet, bei genauer Recherche aber für rund 1.150 € Marktpreis den Besitzer wechselt. Das Gerät ist - was man zu diesem Preis auch nicht erwarten kann - kein Full HD-Modell, sondern bringt eine 1.366 x 768er Auflösung mit. Der Kontrast wird mit 800:1 angegeben, die Bildhelligkeit mit 500 cd/m2. Selbstverständlich ist auch ein HDMI-Interface mit an Bord, und der N-3760w trägt das HD-ready-Siegel. Wie sich der preisgünstige LCD-Fernseher im Praxistest schlägt, lesen Sie in unserem Bericht. 

Verarbeitung

Anhand von Materialwahl und Finish merkt man doch, dass der Viewsonic eher in günstigeren Preisklassen beheimatet ist - grobe Schnitzer lassen sich allerdings keine ausmachen

Das Lautsprechersystem ist ordentlich integriert, der Standfuß bietet guten Halt 

Die Befestigung des Standfußes hinten am Gehäuse im Überblick

Der N-3760w ist für einen LCD-TV relativ tief

Die Fernbedienung könnte bezüglich der Materialqualität hochwertiger ausfallen 

Der N-3760w präsentiert sich als eher einfacher und konventionell gestalteter Flachbildschirm. Die Raffinesse und Grazilität, die mancher Konkurrent bietet, sucht man hier vergeblich. Der Rahmen um das eigentliche Display fällt etwas dick und klobig aus, zudem ist unser Testgerät für einen LCD-Fernseher relativ tief geraten. Die Materialwahl zeigt, dass man sich in einer eher günstigen Preisklasse befindet, der verwendete Kunststoff wirkt zwar robust, aber nicht sonderlich hochwertig.  

Übersicht:

Noten: Ungenügend, mangelhaft, ausreichend, befriedigend, gut, sehr gut, ausgezeichnet, hervorragend, perfekt plus alle Zwischennoten

Merkmal Gerät: Viewsonic N-3760w
Gehäusematerial Zwar relativ robuster, aber einfacher Kunststoff - man merkt, dass wir hier einen LCD-Fernseher der Einsteigerklasse vor uns haben. Gesamtnote: Befriedigend
Passgenauigkeit Die Passgenauigkeit ist ordentlich, absolut identische, schmale Spaltmaße kann der Käufer aber nicht erwarten. Gesamtnote: Befriedigend
Integration der Lautsprecher Die Lautsprecher sind optisch stimmig integriert, die Materialqualität und Ausführung sind auch hier eher schlicht. Gesamtnote: Befriedigend - gut.
Einpassung aller Anschlüsse Die Anschlussterminals sitzen recht gerade in ihren Aussparungen. Gesamtnote: Gut
Kabelaufnahme/Kontaktsicherheit der Anschlüsse Auch hier gibt es keine Kritikpunkte. Unsere Test-Kabel fanden alle sicheren Halt. Gesamtnote: Gut 
Qualität der mitgelieferten Fernbedienung Die Fernbedienung überzeugt qualitativ nicht vollends. Das verwendete Material zeugt vom kräftigen Einsatz des Rotstifts. Gesamtnote: Befriedigend
Fazit Echte Highlights gibt es keine in dieser Disziplin. Für einen LCD-Fernseher in dieser günstigen Preisklasse sind die Ergebnisse aber tragbar und befinden sich im Klassendurchschnitt. Gesamtnote: Befriedigend. 
Technologie/Ausstattung
  1. UltraBride-Technologie soll brillantes Bild und satte Farben garantieren
  2. Flotte 8 ms Panelreaktionszeit (Grey-to-Grey) sind verantwortlich für eine klare Bildqualität auch bei schnellen Kameraschwenks

Zoom-Modi für eine optimierte Bilddarstellung:

  1. 4:3
  2. 16:9 Zoom
  3. 14:9
  4. Auto

Tabellarische Ausstattungsübersicht:

 

 

Gerade für den PC-Betrieb sinnvoll: Menüoptionen hinsichtlich der Bildposition

Bei der Rechtschreibung (Menü-sprache) gibt es noch ein wenig Nachholbedarf

Merkmal Gerät: Viewsonic N-3760w
Größe 37 Zoll (94 cm Bilddiagonale)
HD ready-Zertifikat ja
Auflösung (in Pixeln) 1.366 x 768
Helligkeit 500 cd/m2
Kontrast 800:1
Blickwinkel Horizontal/Vertikal 178/178 Grad
Panel-Reaktionszeit 8 ms (grey-to-grey)
Abschaltautomatik/Timer ja
Video-EQ:
Vorprogrammierte Bildfelder ja (
Kinomodus: ja
Manuelle Einstelloptionen:
Schärfe/Helligkeit/Kontrast/Farbwiedergabe ja
getrennte Schärferegler mittlerer/hoher Bildfrequenzbereich nein
Adaptive Bildschärfereglung nein
Konturenoptimierung bei Bilddetails ja
Digitaler Rauschfilter ja
MPEG-Rauschfilter/Blockrauschfilter ja/ja
Adaptiver Rauschfilter  nein
Gammakorrektur/selbst programmierbare Gammakurve nein/nein
Schwarzpegeleinstellung nein
Weißpegelabgleich nein
Einstellbare Farbtemperatur ja (Kühl, Natur, Warm, für für PC-Quellen)
Individuell regelbares Farbmanagement nein
PC-Eingang mit Einstellmöglichkeiten ja (Bildlage horizontal/vertikal, Phase, Bildbreite)
Klang:
Musikleistung des eingebauten Verstärkers 2 x 10 Watt
Möglichkeit zum Anschluss eines aktiven Subwoofers nein
Klangeinstellmöglichkeiten Höhen/Mitten/Bässe ja/nein/ja
Equalizer zur Programmierung eigener Klangfelder ja
Virtuelle Surrounderzeugungssysteme SRS WOW
Systeme für verbesserte Höhen-/Basswiedergabe nein
TV-Funktionen:
Analoger/digitaler Tuner ja/nein
Doppeltuner (für die zeitgleiche Darstellung von 2 Programmen z.B. bei PiP) nein
Automatischer Sendersuchlauf ja
Programmspeicherplätze 99
Electronic Program Guide (EPG) nein 
Videotext/TOP Videotext ja/ja
Seitenspeicher 1.000
PAL/NTSC/Multinorm ja
Bildschirmdarstellung Bild/Videotext zusammen  ja (teilbarer Bildschirm)
Bilddarstellungsfunktionen  PiP, PoP
Eingebauter Satellitenreceiver nein
Fazit:  Insgesamt ordentliche Ausstattung, die wesentlichen Dinge sind mit an Bord. Wer eine opulente Featureliste in den Fokus seiner Kaufüberlegungen stellt, ist hier allerdings fehl am Platz. Gesamtnote: Befriedigend - gut
Anschlussbestückung

 

Gleich drei voll beschaltete Scartbuchsen zieren den Viewsonic - zudem sind sie gut erreichbar untergebracht

Nur ein HDMI-Eingang ist etwas wenig. Zusätzlich ist ein PC-Input vorhanden

Anschlussübersicht:

Anschluss Gerät: Viewsonic N-3760w
HDMI 1 x (Standard 1.0)
DVI nein
SDI nein
Komponente-Cinch inklusive 2-Kanal Stereo für Tonübertragung ja
Komponente-BNC nein
Scart 3 x (3 x mit RGB, 3 x mit S-Video)
PC-Eingang (analog, D-Sub) ja, inklusive 3,5 mm Klinkenstecker Audioeingang
S-Video-Hosidenbuchse ja
FBAS inklusive 2-Kanal-Stereo für die Tonübertragung ja
Optischer Digitalausgang/koaxialer Digitalausgang nein/nein
2-Kanal-Stereo-Audioausgang ja
Kopfhörerausgang ja (3,5 mm Klinke)
Subwoofer-Vorverstärkerausgang nein
Fazit Drei voll beschaltete Scartbuchsen sind reichhaltig - nur wer braucht diese veraltete Anschlussart noch in Form derartig vieler Anschlüsse? Besser wären 2 x HDMI oder 1 x HDMI und 1 x DVI. Gut: PC-Eingang und S-Video-Hosideneingang. Gesamtnote: Gut. 
Bedienung

Die Bedienelemente an der Seite des Viewsonic Fernsehers

Praktisches Menü zur Auswahl der gewünschten Signalquelle

 

Der Viewsonic N-3760w ist auch für den Einsteiger leicht zu handhaben. Die Fernbedienung gibt keine Rätsel auf und ist auch nicht mit Tasten überfrachtet. Sehr übersichtlich gestaltet sich die Wahl des gewünschten Eingangs - einfach per Tastendruck auf der Fernbedienung das Eingangsmenü aufrufen, und schon kann die gewünschte Quelle ausgesucht werden. 

Nun kommen wir zur tabellarischen Übersicht der Bedienungsmerkmale:

Bedienmerkmal Gerät: Viewsonic N-3760w
Fernbedienung
Tastendruckpunkt Gut
Beschriftung ausgezeichnet
Positionierung des Navigationskreuzes ausgezeichnet
Gruppierung der Tasten sehr übersichtlich
LC-Display nein
Beleuchtung der Tasten nein
Handling in der täglichen Praxis insgesamt ausgezeichnet
Grafische Benutzeroberfläche
Grafische Qualität gut
Umfang normal
Bedienbarkeit der grafischen Benutzeroberfläche gut
Weitergehende Funktionserläuterungen via OSD nein
Ersteinrichtung einfach
Anwahl der verschiedenen Signalquellen sehr einfach
Bedienung am Gerät selber gut
Betriebslautstärke unauffällig
Fazit Insgesamt leistet sich der N-3760 in dieser Wertung keine Einbrüche. Die Fernbedienung ist übersichtlich und sorgt für ein einfaches Handling. Die Menüs sehen zwar eher schlicht aus, geben aber keine Rätsel auf. Die Bedienungsanleitung ist durchschnittlich. Gesamtnote: Gut - sehr gut

Vor zu Seite 2

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD 1998-2013