INFO: Teufels neue Systeme Motiv 6 und Theater LT6

09. Oktober 2006 (cr)

Teufel Theater LT6

Das Teufel Theater LT7 ist bis an den Rand gefüllt mit Hightech: Optional sind Wirless-Surroundlautsprecher lieferbar, zudem ist der aktive Subwoofer ein DSP-Wunder mit einer Vielzahl an Einstellmöglichkeiten. Nicht umsonst ist das System gerade bei uns in einem XXL-Test. Doch nicht jeder benötigt die mannigfaltigen Justage-Tools, die die Berliner Lautsprecherschmiede beim LT7 mitliefert, aber sehr viele schätzen das hochkarätige Design. Genau für diesen Interessentenkreis liefert Teufel nun das Theater LT6, das bezüglich der 1,42 m hohen Lautsprechersäulen mit dem LT7 identisch ist: Die M 720 FR THX Select ist viermal im teuflischen LT6-Paket enthalten. Der aktive Subwoofer M 7100 SW (hier dauern die Prüfungen fürs THX Select Zertifikat noch an, während die Standsäulen bereits mit einem gültigen THX Select Siegel ausgestattet sind) liefert ebenso wie der Sub des Theater LT7 massive 700 Watt Musikleistung -  man muss also nicht auf pure Kraft, sondern nur auf die DSP-Funktionalität des LT7-Subwoofers verzichten. Der Preis fürs Theater LT6 fällt mit 2.995 € überraschend günstig aus, schließlich sind die vier LS-Säulen sehr nobel verarbeitet und trumpfen sogar mit einem schweren Fuß aus massivem Granit auf. Die LS-Gehäuse bestehen aus Aluminium und auf der Rückseite aus mit Klavierlack veredelten Profilen, die wahlweise in schwarz oder ahorn lieferbar sind. 

Teufel Motiv 6

Zweite Teufel-Neuheit ist das Motiv 6 - und wer Glas liebt, wird dieses Boxenset lieben, schließlich ist das durchsichtige Material Hauptbestandteil des neuen Designer-Ensembles. Die vier Säulen des Motiv 6 wirken leicht, beinahe schwebend durch den glasbasierten Aufbau, Subwoofer und der Centerlautsprecher nehmen die identische Material- und Formensprache an ihren Rändern erneut auf. Damit die Verwendung von Glas akustisch keinerlei Nachteile mit sich bringt, sind die akustisch entscheidenden Baugruppen und Elemente in jeweils eigenen Gehäusen separiert aufgebaut, die wiederum harmonisch mit den Glasanteilen verschmelzen, ohne sich gegenseitig negativ zu beeinflussen. Nur so ist sichergestellt, dass die gestalterischen Aspekte dieses optisch so ansprechenden Sextetts keine Kompromisse bei der akustischen Auslegung erfordern.  

Besonders gut kommt das bestimmende Design-Element des Motiv 6 bei den Standsäulen zur Geltung: Die zwischen zwei mattschwarzen Rohren eingelassenen Glasscheiben lassen die Lautsprechereinheiten geradezu schweben. Bestückt sind die Säulen mit den bereits in anderen Teufel-Sets wie dem Motiv 1 tausendfach bewährten Hoch- und Mitteltönern – zwei 80 mm-Mitteltönern mit Aluminium-Membran und Neodym-Magneten sowie einer 25 mm-Gewebekalotte. Mit 82 Zentimetern lichter Höhe lassen sich die schicken Säulen problemlos in jeden Wohnraum integrieren.

Auch beim querformatigen Center ist das extrem flache schwarze Gehäuse mit den drei Chassis in einen eleganten durchsichtigen Glas-Rahmen eingefasst. Entsprechend luftig und räumlich präzise setzt der Center die Dialoge der Filmschauspieler in Szene. Da die Chassis-Bestückung bei allen Satelliten des Motiv 6 absolut identisch ist, klingt das Set unglaublich homogen - typisches Merkmal für Teufel-Systeme. Der Center wird mit einem Standfuß geliefert, lässt sich aber mit den vormontierten Aufhängern auch problemlos direkt an der Wand montieren.

So schlank und unauffällig die Satelliten des Motiv 6 sind, so zurückhaltend elegant kommt der Subwoofer daher. In seinem von einer Glasscheibe eingefassten hochglänzend-schwarzen Gehäuse steckt jedoch handfeste Teufel-Technik: Ein langhubiger 250 mm großer Tieftöner sorgt in Verbindung mit einer nach unten geführten Bassreflexöffnung und einer 300 Watt-Endstufe für ein sattes und dynamisches Bassfundament. Phasenumkehrschalter und Pegelregler sind Ehrensache, der besondere Clou ist ein in der Front des Woofers integriertes Teufel-Logo, das beim Betrieb dezent rot aufleuchtet.

Das Motiv 6 kann Räume von bis zu 30 qm Fläche sehr angemessen beschallen, ist aber auch in kleineren Wohnungen nicht überdimensioniert. Durch das luftige Erscheinungsbild verschmilzt das Set potenziell mit seiner Umgebung und scheint fast zu verschwinden. Das Set ist ab Anfang 2007 wahlweise mit vier Säulen + Center + Subwoofer für 675 € oder mit zwei Säulen + drei Kompaktsatelliten + Subwoofer für 625 € lieferbar. Wir werden das Ensemble dann einem ausführlichen Test unterziehen. 

Text: Carsten Rampacher und Pressemitteilung/Website Teufel
11. Oktober 2006

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD