TEST: DVD-Player Denon DVD-1730

15.08.2006 (cr/hsh) 

 

Einführung

Denon ist immer bekannt dafür, Hightech-Liebhabern bei den AV-Verstärkern und -Receivern sowie bei den DVD-Spielern des Hauses jede Menge neueste Technik aufzutischen. In der Brot- und Butter-Liga erzielten Denon Komponenten zwar gute Leistungen, aber echte Glanzpunkte werden hier nicht gesetzt. Seit letztem Jahr hat sich diese Situation allerdings nachhaltig geändert, denn der ausgewogene DVD-1720 setzte sich in unserem großen DVD-Player-Vergleichstest in der Liga bis 200 € gegen starke Konkurrenz durch. 2006 hat Denon nun zum Jahr auserkoren, in dem in der Einsteigerklasse richtig durchgestartet wird: Der nagelneue DVD-1730 präsentiert sich stark wie nie zuvor und bringt alle Ausstattungsmerkmale mit, die sich qualitätsbewusste Ein- und Aufsteiger wünschen. So gibt es einen HDMI 1.1-Ausgang und einen internen Scaler (wahlweise 1.280 x 720p oder 1.920 x 1.080i), wer das Bild analog ausgeben möchte, kann sich über einen hochwertigen Video-D/A-Wandler freuen. Zudem ist ein kleiner Video-EQ mit an Bord, der sogar über eine Gammakorrektur verfügt. Auch audioseitig ist der 1730 gut ausstaffiert, er hat sowohl einen optischen als auch einen koaxialen Digitalausgang und, für die analoge Wiedergabe, 192 kHz/24-Bit Burr Brown D/A-Wandler. Wir lassen uns nun überraschen - zu welchen Leistungen ist Denons neues Einstiegsmodell fähig?

Die Aufteilung unseres Testberichtes:

Verarbeitung

Saubere seitliche Passung der Frontblende

Die Bedienelemente auf der Frontplatte sind hochwertig und griffgünstig

Das Display löst besser auf als bei den Vorgängern

Die Füßchen vorne gehen gerade noch in Ordnung

Diese Billiglösung mimt die hinteren Gerätestandfüße - das muss auch für 209 € nicht sein

Die Verarbeitung der Kunststoff-Frontblende überzeugt, auch die Bedienelemente auf der Frontplatte sind für diese Preisliga griffsympathisch und gut gemacht. Insgesamt, das gefällt uns, sieht der 1730 wie ein richtiger DVD-Player und nicht wie ein falsch ausgerichteter Toaster aus - Slim Line adé. Leider passen zu diesem recht hochwertigen Anspruch die übertrieben billig wirkenden Gerätefüße nicht - sofern man die 50 Cent-Bauteile überhaupt als solche bezeichnen kann. Denon kann sich jedoch trösten: Die Konkurrenz bietet in weiten Zügen auch nicht mehr, nur wenige Sonnenstrahlen fallen in Gestalt einiger überzeugender Kontrahenten in dieses düstere Kapitel. Ebenso schattig sah es bislang bei den Einsteiger-Denons bezüglich des verbauten Displays aus. Hier wurden nun Verbesserungsmaßnahmen durchgeführt, die auch gut sichtbar sind, aufgrund der immer noch nicht wirklich guten Darstellung jedoch sind Spitzennoten noch nicht in Reichweite. Sehr gut gefiel uns die für die Preisklasse hochwertige Fernbedienung.

Übersicht

Noten: Ungenügend, mangelhaft, ausreichend, befriedigend, gut, sehr gut, ausgezeichnet, hervorragend, perfekt plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal

Gerät: Denon DVD-1730

Optische Qualität Frontplatte

sehr gut

Anfassqualität Frontplatte

gut

Seitliche Passung Frontplatte

gut - sehr gut

Qualität Gehäusedeckel

ausreichend

Qualität/Anschlussausführung Geräterückseite

gut

Qualität DVD/CD-Lade

ausreichend

Qualität Display

gut

Qualität Bedienelemente Frontplatte

sehr gut

Qualität Gerätestandfüße

Ungenügend

Qualität der gesamten Verschraubung

befriedigend - gut

Qualität der Fernbedienung

ausgezeichnet

Fazit

Der Denon überzeugt mit einer schön gemachten Frontblende, einer ordentlichen Verschraubung und einer hochwertigen Fernbedienung. Das Display ist in Ordnung, während die Gerätestandfüße und die Qualität der Lagerung der DVD/CD-Lade verbesserungswürdig sind. Gesamtnote: Gut

Technik/Aufbau

Das Innenleben des 1730 sorgt bilanzierend für eine positive Überraschung - wobei man aufs erste Hinschauen zunächst nicht sonderlich begeistert ist: Auf der einen Seite im Geräteinneren befinden sich alle Platinen, während sich auf der anderen Seite gähnende Leere breit macht. Wer sich nach dieser ernüchternden Einleitung allerdings die Mühe macht, das gesamte Buch zu lesen, stellt fest, dass alles - eher unüblich in diesen Preisgefilden - sauber verkabelt ist, zudem ist die Netzteilsektion ordentlich gemacht. Auch das gut eingepasste Laufwerk gefällt.

Auf der einen Seite gähnende Leere, auf der anderen Seite befinden sich alle Platinen - die Raumaufteilung im Geräteinneren könnte besser sein

Billiges Platinenmaterial - wie in diesen Preisregionen üblich -, ordentlicher Aufbau

Die Verarbeitung im Geräteinneren ist für diese Preisliga gut

Erfreuliches Kennzeichen des DVD-1730 ist die akkurate Verkabelung 

Gut aufgebaute Netzteilsektion

Die Laufwerkseinheit im Detail

Übersicht:

Aufbaumerkmal

Gerät: Denon DVD-1730

Platinenlayout

befriedigend

Qualität der Verkabelung

sehr gut

Aufteilung des inneren Aufbaus

ausreichend - befriedigend

Qualität Netzteilsektion

gut

Optische Hochwertigkeit der Laufwerkseinheit

gut - sehr gut

Fazit

Preisklassengemäß einfacher innerer Aufbau ohne Ausrutscher nach unten, die Verkabelung präsentiert sich sauber gelöst. Auch die Netzteilsektion ist für die Preisklasse hochwertig, die Laufwerkseinheit fällt ebenfalls durch akkurate Installation auf. Die innere Aufteilung ist ungünstig, da eine Seite des Gehäuses komplett leer ist und die Baugruppen hätten besser verteilt werden können. Gesamtnote: Gut - eine Spitzen-Bewertung für diese Preisliga!

Vor auf Seite 2

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD