Harman International: IFA High End-Report mit Mark Levinson, Lexicon und Revel

07.09.2006 (hsh/cr)

Harman International gehört zweifelsohne zu den leistungsstärksten Anbietern im AV-Bereich - denn außer den Marken Harman Kardon, Infinity, JBL und AKG gehören unter anderem auch die Edel-Anbieter Mark Levinson, Lexicon und Revel zum Produkt-Portfolio. Letztere werden von Sunaudio in München vertrieben und von uns in diesem Extra-Special nun vorgestellt. Diese außergewöhnlich hochwertigen und aufwändigen Produkte aus der Harman International IFA-Halle hier zu präsentieren, soll nur der Startschuss sein, denn wir hoffen, in nächster Zeit erste Tests zu Komponenten der eben genannten Anbieter anbieten zu können. 

Mark Levinson No. 433 Dreikanalendstufe

Mark Levinson No. 433

Die hochwertige Dreikanalendstufe von hinten 

3-facher Monoaufbau im Inneren

Dicke und solide Standfüße prägen die Unterseite

Die Mark Levinson No. 433 ist eine audiophile 3-Kanal-Endstufe, die an 4 Ohm 300 und an 2 Ohm 600 Watt leistet. Auffällig ist der echte dreifache Mono-Aufbau mit separaten Netzteilen für jeden Kanal. Die Netzteile demonstrieren Hochwertigkeit durch gekapselte, brummfreie Hochleistungs-Ringkerntrafos und Schaltnetzteil-Elkos. Weiteres Kennzeichen ist der kabellose Aufbau vom Ein- bis zum Ausgang, dadurch ergibt sich ein sehr kurzer  Signalweg. Die vollsymmetrische Eingangssektion mit hoher Gleichtaktunterstützung ist auf besonders hochwertigen Platinen aufgebaut. Die Lautsprecheranschlussklemmen sind aus besonders leitfähigem und hochwertigen Kupfer. Die wirksame Schutzschaltung ist nicht direkt im Signalweg integriert. Auch von hinten betrachtet gibt die No.433 eine blendende Figur an. Hervorstechende Kennzeichen sind die extrem hochwertigen Anschlussvorrichtungen und die beiden stabilen Haltegriffe.

Mark Levinson Vorverstärker N0. 326S/No. 320S

Mark Levinson No. 326S (oben), No. 320S (unten)

Auf diesem Bild zu sehen ist der audiophile Vorverstärker No. 326S von innen

Hier sehen Sie den N0. 326S (oben im Bild), einen vollsymmetrisch aufgebauten Vorverstärker.Die aufwendige Eingangsumschaltung mit separater Trennung von Signal und Schaltungsmasse steht für hervorragende Übersprechwerte und Kanaltrennung. Volldiskrete, ultrabreitbandige Ausgangstreiberstufen können auch lange Kabelwege mühelos treiben. Weiteres Merkmal ist die hochpräzise Lautstärkeeinstellung mit 0,1 dB Auflösung im releveanten Hörbereich. Die Vierlagen-Multilayerplatine besteht aus besonders kapazitäts- und verlustarmen Material, was für höchste klangliche Transparenz sorgen soll. Ebenfalls abgebildet ist der No. 320S (unteres Gerät im Bild), dessen Lautstärkereglung ebenfalls mit 0,1 dB Auflösung im relevanten Hörbereich arbeitet. Zusätzlich sorgen fein gestufte monolithische Abschwächer zur höchstmögliche Präzision. Eine exzellente Gleichtaktunterstützung dank spezieller Balanced In-Balanced Out (kurz "Bibo" genannt - hier denkt man eher an ein neues Maskottchen von McDonalds o.ä.) Schaltungstechnik. 

Mark Levinson Vorverstärker No. 32

In unteren Bild zeigen wir Ihnen einen Teil der Mark Levinson Vorverstärker No.32 Kombination von innen. Besonderes Kennzeichen - daher die Unterteilung in 2 Gehäuse - ist die separate Stromversorgungs- und Steuerungseinheit mit kanalgetrennten aufwändigen Netzteilsynthesizern für besonders saubere Versorgungsspannungen und bestmögliche Entkopplung. Vollsymmetrische Schaltungszüge mit hervorragender Gleichtaktunterstützung vom Eingang bis zum Ausgang sind ein weiteres Merkmal. Die gesamte, für die Signalverstärkung zuständige Elektronik ist auf besonders hochwertigem Platinenmaterial aufgebaut. Optional ist eine spezielle Phonostufe MM/MC lieferbar, gekennzeichnet durch programmierbare Abschlussimpedanzen. 


Mark Levinson No. 33H Mono-Endstufe

Eine Referenz-Monoendstufe, die mit Superlativen nicht geizt, ist die No. 33H von Mark Levinson. Sie stemmt brutale 
1.200 Watt an 2 Ohm und bringt einen 2,5 kW leistenden Transformator mit. Typisches Mark Levinson Kennzeichen
ist der komplett kabellose Aufbau. 

Mark Levinson Mono-Endstufe No. 436

Mächtig: Mark Levinsons Mono-Endstufe No.436

Bestmöglicher Aufbau im Geräteinneren

Unglaubliche Kraftreserven mobilisiert auch der Mono Verstärker No. 436 aus dem Hause Mark Levinson. Sie leistet volle 1.200 Watt an 2 Ohm. Möglich wird dies durch einen großzügige gekapselten, extrem ruhigen Hochleistungstransformator mit 2,5 kW Leistung. Kürzestmögliche Signalwege werden durch den komplett kabellosen Aufbau vom Ein- bis zum Ausgang realisiert. Die vollsymmetrische Eingangssektion mit hoher Gleichtaktunterdrückung und das besonders edle Platinenmaterial sind selbstverständlich für Mark Levinson High End-Produkte. Die Ausgangsstufe verfügt über 32 streng selektierte, extrem breitbandige Bipolar-Endstufentransistoren. 

Mark Levinson No. 432 Stereo-Endstufe

Stereo-Endstufe No. 432

Größtmöglicher Aufwand  - riesige Trafos, extreme KondensatorenDie No. 432 Stereoendstufe von Mark Levinson mobilisiert volle 600 Watt an 4 und 1.200 Watt an 2 Ohm. Kennzeichen ist der hochwertige Doppel-Mono-Aufbau. Das Netzteil überzeugt mit gekapselten, brummfreien Hochleistungs-Ringkerntrafos und Schaltnetzteil-
Elkos.

Mark Levinson Surrounddecoder-/Vorverstärkerkombination No. 40

Highend-Surround, made by Mark Levinson

In diesem Bild ist die Surrounddecoder-/Vorverstärkerkombination No.40 von Mark Levinson zu sehen. Audio- und Videoeinheit sind streng voneinander getrennt, um höchstmögliche Signalreinheit zu gewährleisten. Die vollmodulare Konstruktion sorgt für größtmögliche Flexibilität und Upgradefähigkeit. Eine Hochleistungs-DSP-Einheit mit insgesamt 8 SHARC Fließkomma-
Prozessoren bietet genügend Rechenreserven auch für zukünftige Anforderungen. Die Videofunktionalitäten beinhalten eine beliebige Konvertierungsmöglichkeit zwischen FBAS, S-Video, RGB und YUV. Der integrierte Flachbildschirm sorgt für eine einfache Konfiguration der Bildquellen. Selbstverständlich ist dieses Modell
THX Ultra 2 zertifiziert. 

Revel "Studio" Lautsprecher

Revel Studio: Luxus-Lautsprecher mit spezieller optischer Note

Hier der Lautsprecher mit Abdeckgitter

Extravagante Formensprache auch aus seitlicher Perspektive

Hochwertige Lautsprecherkabel-Anschlussterminals

Dieser Highend-Lautsprecher aus dem Hause Revel hört auf den Namen "Studio" und fällt schon durch seine sehr spezielle optische Erscheinung auf, das hat aber einen technischen Hintergrund: Die akustisch getrennten Gehäuse für Mittel-Hochton- und Tieftonbereich vermeiden klangliche Verfärbungen durch Gehäuseresonanzen. Zwei Langhubbässe mit 20 cm Aluminium-Carbon-Glimmer-Sandwich-Membran sind für exakt kolbenförmige Auslenkungen im gesamten Arbeitsbereich zuständig. Dadurch ist der Bass über den gesamten tieffrequenten Bereich höchst sauber und präzise vernehmbar. Der 13 cm Mitteltöner mit inverser Titan-Kalottenmembran und leistungsstarkem Antrieb (mit 5 cm Flachdrahtschwingspule) ist ein weiteres Glanzstück. Der 25 mm Kalottenhochtöner und der zusätzliche Rückhochtöner sind für hohe Auflösung und eine besonders saubere sowie offene Hochtonwiedergabe optimiert. 

Lexicon RT-10/MC-4/CX-5 

Hier sind drei hochinteressante Lexicon Komponenten zu sehen. Zunächst der Multi-Standard-Player RT-10, der unter anderem DVD-Audio, SACD und DVD-Video wiedergibt. Darunter befindet sich der MC-4 Surrounddecoder/Vorverstärker, der mit einem für Highendgeräte besonderes günstigen Preis-/Leistungsverhältnis auf sich aufmerksam machen soll und THX Ultra2-zertifiziert ist. 
Zwei konfigurierbare 5.1-Eingänge, eine HD-fähige Videosektion und gleich vier 32-Bit SHARC Fließkomma-DSP-Chips zeigen die enorme Leistungsfähigkeit dieser Komponente auf. 
- ebenso wie die THX Ultra Lizenz und die Möglichkeit zur Surround-Aufbereitung mittels Logic 7. Das unterste Gerät ist die 5-Kanal-Endstufe CX-5 mit THX Ultra2-Lizenz, pro Kanal 250 Watt stark. 

Lexicon RT-20/MC-12/LC-7



Auf diesem Bild stellt Lexicon wieder eine Kombination aus Universalplayer, Vor- und Endstufe vor. Beim Universalplayer handelt es sich diesmal um den RT-20, der mit einem HDMI-Ausgang sowie mit Scaler und De-Interlacer ausgestattet ist. Darunter befindet sich die Vorstufe mit Surrounddecoder MC-12, die, nicht selbstverständlich bei solchen Highend-Komponenten, über eine automatische Einmessung für Lautsprecherpegel und Abstand. Optional gibt es eine umfassende Raumkorrektur. Mittels "LIVE" Funktion kann die Raumakustik verbessert werden. Die LC-7 ist eine hochleistungsfähige 7-Kanal-Endstufe mit 300 Watt pro Kanal, umschaltbar auf Brückenbetrieb. Für alle sieben Kanäle gibt es symmetrische und unsymmetrische Eingänge. Eine umfassende Schutzschaltung sorgt dafür, dass die edle, THX Ultra-zertifizierte Endstufe effektiv gegen Netzüber- und -Unterspannung sowie gegen Kurzschluss und zu hohe Betriebstemperaturen abgesichtert ist. 

Lexicon RV-8

Ultimativer Surroundreceiver: Lexicons RV-8

Der Lexicon RV-8 ist ein AV-Receiver mit zwei 32 Bit Hammerhhead DSP-Prozessoren, mit seperatem DSP für Dolby Digital- und DTS-Decodierung. Auch über das Lexicon-eigene Logic 7 verfügt
der RV-8. Videoseitig gibt es drei ultra-breitbandige Komponenteneingänge und Wandlungsmöglichkeiten zwischen Composite-, S-Video- und Komponentenformat. Serienmäßig ist zudem ein eingebaute AM/FM-Tuner sowie ein hochwertiger Phonoeingang.

Fazit

Eine andere Welt tut sich dem auf, der sich mit diesen hier vorgestellten Marken näher auseinander setzt - denn selbst mit vielen anderen Herstellern, die sich selbst gern im Highend-Sektor etabliert sehen, haben diese Ausnahmeerscheinungen wenig gemein. Das technisch Beste wird hier in kompromissloser Form aufgefahren, kombiniert mit extremer Solidität. Dass für solche Premiumgeräte auch die Preise entsprechend sind, ist sogar für Leute, die einen Bezug zum Begriff Preis-/Leistungsverhältnis haben, absolut nachvollziehbar. Spitzenqualität gibt es nirgendwo für Low Budget-Investoren. Wir jedenfalls sind schon sehr gespannt auf die ersten Testberichte.

Bericht: Carsten Rampacher, Thomas Hermsen
07. September 2006