AREA DVD-TEST: HDTV-Sat-Receiver Humax PR-HD1000 für Premiere HD

10.02.2006 Autor: Karsten Serck

Das Gerät

Der Humax PR-HD1000 ist nach dem bereits von uns getesteten Pace DS810 der zweite HDTV-Satelliten-Receiver für Premiere HD auf dem deutschen Markt. Er beherrscht das Modulationsverfahren DVB-S2 und kann HDTV-Programme in MPEG2 und MPEG4 empfangen. Die ersten Geräte wurden an Premiere-Abonnenten verteilt, voraussichtlich ab Mitte Februar soll aber auch der normale Fachhandel beliefert werden.

Ohne Abonnement kostet der Receiver rund 400 EUR. Mit einem Premiere HD-Abo bekommt man den Receiver ab rund 150 EUR. Aber selbst ohne Abo findet man im Versandhandel bereits Angebote für deutlich unter 400 EUR.

Weitere Informationen zum Programmangebot von Premiere HD und der Bildqualität der einzelnen HDTV-Programme finden Sie in unserem Special:

Premiere HD im Detail - Technik und Programme

Anschlüsse

Der Humax-PR-HD1000 kann HDTV-Bilder über eine HDMI-Schnittstelle und (auf Wunsch auch parallel) über seinen YUV-Ausgang ausgeben. Ein kurzes HDMI-Kabel befindet sich im Lieferumfang. Über die beiden SCART-Buchsen kann das Bild zusätzlich wahlweise in RGB, Composite Video oder S-Video ausgegeben werden. Auch die Bildausgabe über SCART-RGB ist parallel zu YUV/HDMI möglich. Für den Digital-Ton ist ein optischer Digitalausgang vorhanden. Ein koaxialer Digitalausgang fehlt. Der HDCP-Handshake über die HDMI-Schnittstelle erfolgt wie beim Pace DS810 jedes Mal, sobald bei einem Sender eine HDCP-Aktivierung mitgesendet wird. Dies ist derzeit lediglich bei "HD Film" der Fall. Wie bereits beim Pace-Receiver gibt es aber auch bereits beim dem Humax PR-HD1000 Probleme mit HDCP. Insbesondere dann, wenn man das HDMI-Signal durch einen AV-Receiver durchschleift, kann es zu Bildstörungen und im Extrem zu einem kompletten Bildausfall kommen. Humax sind die Probleme bekannt und es ist auch ein Software-Update in Planung, für das es bislang aber noch keinen genauen Termin gibt.

Das von Premiere verwendete Nagravision-Verschlüsselungssystem ist in den Receiver integriert. Der Humax kann über seinen Kartenleser nicht nur die Premiere-Karte aufnehmen, sondern verfügt darüber hinaus über zwei CI-Slots, die CA-Module für andere Verschlüsselungssysteme aufnehmen kann.

Die USB 2.0-Schnittstelle auf der Rückseite des Geräts dient ausschließlich Service-Zwecken. Um das Sat-Signal auch an einen zweiten Sat-Receiver weiterleiten zu können, verfügt der Humax sowohl über einen Antennen-Eingang als auch einen -Ausgang.

Anschlüsse im Überblick
  • 1 x HDMI
  • 1 x YUV
  • 2 x SCART (RGB, S-Video, Composite Video)
  • 1 x Digital Out (optisch)
  • 1 x Stereo
  • 1 x SAT Ein- und Ausgang
  • 1 x USB 2.0
  • 2 x CI-Slot für alternative Verschlüsselungssysteme

 

Weiter zu Seite 2: Features, Empfang und Bildqualität

 

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD