The Simpsons Season 3

Original

The Simpsons Season 3

Studio

Fox Television

Anbieter

20th Century Fox Home Entertainment (2003)

Laufzeit

ca. 552 min. (FSK 12)

Regie

Matt Groening u.a.

DVD-Typ

4 x DVD-9

Bitrate

6.34 Mbps (Video: ca. 5.34 Mbps)

Fernsehnorm

PAL

Bildformat

4:3 (1,33:1)

Audiokanäle

1. Englisch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
2. Deutsch, Dolby Digital 5.1 (384 kbps)
3. Audio-Kommentare (192 kbps)

Untertitel

Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch

Regionalcode

2

Verpackung

Digipak

Preis

ca. 50 EURO
Film 

Die DVD-Veröffentlichungen der "Simpsons" sind leider ziemlich in die Länge gezogen worden: Bislang reicht der Output gerade einmal für eine komplette Serienstaffel pro Jahr. Wenn Fox die gesamte Serie noch auf DVD veröffentlichen möchte, dann wird es langsam Zeit, denn bei dem derzeitigen Tempo steht schon der Nachfolger der DVD vor der Tür, bis die derzeit aktuellste Staffel zur Veröffentlichung ansteht. Die Folgen, die man in der zweiten Staffel findet, sind alle auch bereits mehr als zehn Jahre alt, sind aber dennoch zeitlose Genialitäten wie "Einmal Washington und zurück", "Der Ernstfall", "Das Erfolgsrezept", "Kraftwerk zu verkaufen" oder "Der Eignungstest", die man vielleicht schon in und auswendig kennt, aber dennoch gerade in der englischen Originalfassung auf diesen DVDs immer wieder sehen kann. Sämtliche Folgen dieser Staffel bewegen sich auf einem hohen Niveau und bieten erstklassige Unterhaltung. Langweilige Episoden wird man in dieser Staffel nicht finden. Wunderbar zynisch und gleichzeitig mit vielen kleinen Inside-Jokes gespickt, sind die Simpsons wirklich bis heute ein Klassiker.

Episoden der dritten Staffel:

1. Die Geburtstags-Überraschung (Stark Raving Dad)
2. Einmal Washington und zurück (Mr. Lisa Goes to Washington)
3. Ein Fluch auf Flanders (When Flanders Failed)
4. Verbrechen lohnt sich (Bart the Murderer)
5. Der Ernstfall (Homer Defined)
6. Der Vater eines Clowns (Like Father Like Clown)
7. Albträume (Treehouse of Horror II)
8. Lisas Pony (Lisa’s Pony)
9. Das Seifenkistenrennen (Saturdays of Thunder) 
10. Das Erfolgsrezept (Flaming Moe’s)
11. Kraftwerk zu verkaufen (Burns Verkaufen Der Kraftwerk)
12. Blick zurück aufs Eheglück (I Married Marge)
13. Wer anderen einen Brunnen gräbt (Radio Bart)
14. Der Wettkönig (Lisa the Greek)
15. Wenn Mutter streikt (Homer Alone)
16. Die Kontaktanzeige (Bart the Lover)
17. Der Wunderschläger (Homer at Bat)
18. Der Eignungstest (Separate Vocations)
19. Auf den Hund gekommen (Dog of Death)
20. Homer auf Abwegen (Colonel Homer)
21. Bis dass der Tod euch scheidet (Black Widower)
22. Der Fahrschüler (The Otto Show)
23. Liebe und Intrigen (Barts Friend Falls in Love)
24. Der vermisste Halbbruder (Brother, Can You Spare Two Dimes?)

 

Bild 

Die Bildqualität der Simpsons hat sich im Vergleich zur vorherigen Staffel höchstens minimal verbessert. Die relativ schlechte Qualität dürfte ihre Ursache darin finden, dass hier noch analoge Videomaster verwendet wurden, die im Laufe der Zeit an Qualität deutlich nachlassen. Der Qualitätseindruck wird sehr entschieden auch dadurch beeinflusst, auf welchem Equipment man die Serie ansieht. Während auf einem Fernseher vor allem die kräftigen Farben gut zur Geltung kommen und man nur relativ wenige Störungen sieht, so erscheint die Qualität bei Wiedergabe auf einem Videoprojektor nicht besser als von einem analogen S-VHS-Band. Im zweiten Fall kommen die fehlende Schärfe, unregelmäßige Farbverläufe und Rauschen deutlich zur Geltung. Deutlich werden die Qualitätsunterschiede vor allem dann, wenn man die hervorragend sauberen Animationen der Menüs direkt mit den tatsächlichen Episoden vergleicht. Da liegen wirklich Welten zwischen. Am Ausgangsmaterial wird man hier auch nicht mehr viel verbessern können. Immerhin erscheinen in dezentem Rahmen die Farben intensiver als in den vorherigen Staffeln. Da die Kompression wenigstens keine weiteren Störungen produziert, kann man unter Berücksichtigung der Umstände mit der Qualität dieser Staffel schon weitgehend zufrieden sein. 

 

Ton 

Sowohl der deutsche als auch der englische Ton wurden wieder nachträglich auf Dolby Digital 5.1 hochgemixt. Das ist aber zum Großteil Kosmetik, weil der Sound doch in erster Linie recht monoton aus den vorderen Kanälen kommt. Die Mehrkanalwiedergabe kommt vornehmlich bei Musik und noch seltener bei Effekten ins Spiel. Zumindest die Musik wird gut auf die vorderen Stereo-Kanäle verteilt. Richtiger Raumklang kommt aber kaum auf, lediglich ein etwas aufgesetzter Hall ist zu vernehmen, wenn Musik läuft. Erfreulicherweise gibt es bei dieser DVD keine User-Prohibitions, so dass man direkt zwischen den verschiedenen Tonspuren wechseln kann.

 

Special Features 

Richtig Freude wird man an den Extras nur dann bekommen, wenn man sich die zu jeder Folge vorhandenen Audio-Kommentare anhört. Teilweise gibt es hier sogar zwei Audiokommentare parallel zu einer Folge. Ansonsten sind die Extras meist nur kleine Gimmicks. Interessante Hintergrunddokumentationen fehlen gänzlich. Zudem ist die Verteilung der Extras extrem nervig arrangiert: Die Extras sind auf alle vier DVDs verteilt und um wirklich alles zu sehen, muss man bei jeder einzelnen Episode in das "Special Features"-Untermenü gehen, um zu sehen, ob es hier überhaupt Infos gibt. Daher haben wir die Extras einmal nach den einzelnen DVDs und Episoden aufgelistet:

DVD 1:

  • Fünf amerikanische Simpsons-Werbespots für "Butterfinger"

  • Matt Groening-Storyboards zu "Der Ernstfall"

  • Szenenspezifische Skizzen zu "Der Vater eines Clowns": Spezieller Abspielmodus, in dem an bestimmten Stellen die Wiedergabe gestoppt wird, um dann Skizzen zu diesen Szenen anzuzeigen.

DVD 2:

  • Macy's Thanksgivingparade 1991 (01:28 min.): Hier bekommt man in einem kurzen TV-Bericht die riesige Simpsons-Figur zu sehen, die 1991 auf der Thanksgiving-Parade durch New York geführt wurde.

  • International: Die Episode "Alpträume" kann man sich neben dem englischen Original und der deutschen Synchro auch noch zusätzlich in Französisch, Spanisch, Tschechisch und Polnisch ansehen. Vergleicht man die verschiedenen Synchros einmal miteinander, muss man feststellen, dass es (vom polnischen Voiceover mal abgesehen) den meisten Ländern weitaus besser gelungen ist, die Originalstimmen nachzuempfinden, was bei der deutschen Synchro vollkommen daneben ging.

  • Matt Groenig-Storyboards zu "Alpträume"

  • Szenenspezifische Skizzen zu "Alpträume", "Das Erfolgsrezept", "Kraftwerk zu verkaufen" und "Blick zurück aufs Eheglück"

DVD 3:

  • Matt Groenig-Storyboards zu "Wer anderen einen Brunnen gräbt"

  • Szenenspezifische Skizzen zu "Wer anderen einen Brunnen gräbt" und "Wenn Mutter streikt"

DVD 4:

  • Jukebox: Hier kann man sich kurze Ausschnitte aus verschiedenen Simpsons-Folgen ansehen, in den verschiedene Musikstücke vorgeführt wurden.

  • Matt Groenig-Storyboards zu "Bis dass der Tod euch scheidet"

  • Szenenspezifische Skizzen zu "Auf den Hund gekommen", "Homer auf Abwegen" und ""Bis dass der Tod euch scheidet", 

  • Unveröffentlichte TV-Promo-Clips zu "Homer auf Abwegen"

  • Pop-Up-Simpsons "Homer auf Abwegen": Diese Episode lässt sich im englischen Original mit via Untertitel-Funktion eingeblendeten Zusatzinfos anschauen, welche jedes Mal durch ein deutliches "Blubb" angekündigt werden.

Review von Karsten Serck

20.10.2003