The Scorpion King

VÖ: 21.11.2002

Original

The Scorpion King

Studio

Universal Studios (2002)

Anbieter

Universal Pictures Video (2002)

Laufzeit

87:33 min. (FSK 12)

Regie

Chuck Russell

Darsteller

"The Rock", Ralph Möller u.a.

DVD-Typ

DVD-9

TV-Norm

PAL

Bitrate

7.50 Mbps (Video: ca. 5.5 Mbps)

Bildformat

2,35:1 (anamorph)

Audiokanäle

Englisch, Dolby Digital 5.1 (384 kbps)
Deutsch, Dolby Digital 5.1 (384 kbps)
Deutsch, DTS 5.1 (754 kbps)
Audio-Kommentar Chuck Russell (192 kbps)
Audio-Kommentar The Rock (192 kbps)

Untertitel

Deutsch, Englisch

Regionalcode

2

Verpackung

Amaray-Case

Preis

ca. 20 €
Inhalt

Vor 5000 Jahren... Die Nomadenvölker der Wüste Ägyptens leben in Angst und Schrecken. Systematisch vernichtet der erbarmungslose Herrscher Memnon mit seiner roten Armee die Wüstenbewohner. Jeglicher Widerstand scheint zwecklos, denn mit Hilfe der Hellseherin Cassandra kann der Tyrann jeden Umsturzversuch vorhersehen. Für die letzten freien Stämme bleibt nur ein Ausweg: Die Wahrsagerin Cassandra muss getötet werden, damit Memnon endlich gestürzt werden kann. In ihrer Verzweiflung heuern sie den Söldner Mathayus aus dem Stamm der geheimnisvollen Arkadier an, ein Volk, das seit Generationen in der Kunst des Tötens ausgebildet wurde. Von einem Nomaden verraten, scheitert der Arkadier bei dem Versuch die schöne Hellseherin zu töten. Mathayus wird gefangen genommen und kann nur knapp dem grausamen Folter-Tod entkommen. Ihm gelingt es, durch eine List in die schwer bewachte Herrscherstadt Gomorrah einzudringen, um Cassandra endlich zu vernichten. Als er aber erkennt, dass die schöne Seherin selbst nur eine Sklavin von Memnon ist, entführt er sie. Natürlich kann Memnon nicht zulassen, dass sein wertvollstes Werkzeug zur Ergreifung der Macht entkommt, und so schickt er seine besten Kämpfer der roten Garde, angeführt von dem blutrünstigen General Thorak, um Cassandra zurück zu bringen und den Arkadier zu töten. Im Mann-gegen-Mann-Kampf mit Thorak wird Mythayus durch einen Pfeil mit tödlichen Skorpion-Gift getroffen. Nur dank der Zauberkräfte Cassandras überlebt Mathayus, der sich trotz seines geschwächten Zustandes allein gegen die Armeen Memnons stellen will. 
Unerwartet schließen sich die letzten freien Stämme der Nomaden, unter Ihnen auch die Nubier und ihr Oberhaupt Balthazar, dem furchtlosen Krieger Mathayus an. Gemeinsam ziehen sie in die letzte Schlacht um die Freiheit, doch Mathayus ahnt nicht, dass Cassandra seinen Tod vorhergesehen hat...

 

Bild 

Schade: Schon wieder eine DVD, die aufgrund falsch gesetzter Prioritäten hinter dem Machbaren zurückbleibt. Dies liegt in erster Linie an einem deutlichen Rauschfilter, der das recht körnige Grundrauschen beseitigen soll, dem Bild aber gleichzeitig Schärfe und Detail nimmt. Auch die Kompression ist trotz ausreichender Videobitrate von ca. 5.5 Mbps nicht ganz astrein und lässt Konturen selbst in Szenen ohne Bewegung immer sehr ausgewaschen erscheinen. Das Bildmaster fällt durch einige Dropouts und bei Bewegungen auch etwas Zeilenflimmern auf. Die Farben und der Kontrast schwanken zwischen guten Werten in den dunklen Szenen, die sehr bunt sind und schlechteren Parametern bei den Tageslichtaufnahmen in der Wüste, die etwas ausgebleicht aussehen. Für einen brandneuen Film kann man mit dieser DVD nicht zufrieden sein, zumal man von der Bildqualität der beiden "Mumien"-Filme auf DVD ja schon weitaus mehr verwöhnt wurde.

 

Ton 

Trash hin oder her: Wenn "The Rock" um sich schlägt, geht wirklich die Post ab. Der Film bietet einen sehr guten Sound-Mix, der gerade während der Fight-Szenen sehr eindrucksvoll klingt: Hervorragende Dynamiksprünge und sauber ausgeführte Split Surround-Effekte sind die besondere Stärke dieser DVD. Wenn Pfeile durch die Lüfte geschossen werden oder etwas im Hintergrund explodiert, dann hört man auch sofort ganz klar heraus, in welche Richtung es geht. Erfreulicherweise donnert der Film aber nicht einfach nur mit viel Druck im unteren Frequenzbereich, sondern klingt auch in den Höhen sehr gut. Und so ganz nebenbei bietet dieser Film sogar noch einen ganz netten Score, der das Ganze effektiv unterstützt. Der DTS-Track klingt etwas besser, weil die Surround-Effekte noch deutlicher herauszuhören sind, was aber vornehmlich an der lauteren Abmischung liegen dürfte. Die Räumlichkeit zwischen Dolby Digital und DTS offenbart hingegen kaum Unterschiede.

 

Special Features 

Obwohl "The Scorpion King" eher in die B-Movie-Kategorie einzuordnen ist, wurde die DVD ziemlich umfangreich ausgestattet. Neben zwei Audiokommentaren mit Regisseur Chuck Russell bzw. Hauptdarsteller "The Rock" kann man sich die DVD auch gleich in einem "Enhanced Viewing Mode" anschauen, in den direkt einige Deleted Scenes integriert wurden. Darüber hinaus lässt sich separat noch weiteres Material betrachten, welches unter den Schneidetisch fiel. Neben Outtakes sind dies alternative Fassungen von einigen Schlüsselszenen des Films. Auch ein rund 15 Minuten langes Making of darf nicht fehlen, allerdings ist dieses Feature aus der einst gut gemachten Serie "Spotlight On Location" leider nur reine PR. Ähnlich einzuordnen ist das "Interview" mit "The Rock" und Michael Clarke Duncan. Weitere kurze Features widmen sich Einzelaspekten des Films. So kann man z.B. für rund 3 Minuten die Sets besuchen, an denen der Film gedreht wurde oder in zwei weiteren insgesamt rund zehn Minuten langen Clips die Choreographie der Kampfszenen beobachten. Im gleichen Stile gibt es noch drei weitere kurze Featurettes, die die Kostüme, die Arbeit mit den Tieren und die Anfertigung einiger Special Effects darstellen. Neben dem Musik-Video Godsmack „I Stand Alone" gibt es zum Abschluss auch noch einen Trailer auf der DVD.

Review von Karsten Serck

Test-Equipment:
TV Panasonic TX-W32D3F
DVD-Player Sony DVP-NS900V
AV-Verstärker Yamaha DSP-AZ1

01.10.2002