Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt

Stir of Echoes

Studio

Artisan Pictures (1999)

DVD-Anbieter

Highlight Video (2000)

Laufzeit

95 min.

FSK

16

Regie

David Koepp

Darsteller

Kevin Bacon, Kathryn Erbe, Illeana Douglas, Kevin Dunn u.a.

DVD-Typ

DVD-9

Fernsehnorm

PAL

Bildformat

1,85:1 (anamorph)

Audiokanäle

1. Deutsch, Dolby Digital 5.1
2. Deutsch, Dolby Digital 2.0
3. Englisch, Dolby Digital 5.1

Untertitel

- keine -

Regionalcode

2

Verpackung

Amaray-Case

Preis

ca. 20-25 EURO
Film   

Nur so zum Spass lässt sich Tom Witzky (Kevin Backon) auf einer Party von seiner Schwägerin Lisa (Illeana Douglas) hypnotisieren. Der Party-Gag bleibt jedoch nicht ohne Folgen: Seitdem wird Tom von plötzlich vor seinem Auge auftretenden Bildern verfolgt. Immer wieder tauchen Visionen eines jungen Mädchens auf. Das Tor, welches durch die Hypnose aufgestoßen wurde, ist nicht mehr zu schliessen: Tom kann nicht mehr zwischen Vision und Realität unterscheiden und seine Frau und Freunde zweifeln schon an seinem Geisteszustand. Nach einiger Zeit bekommen die Bilder für Tom aber eine Logik. Er wird den Verdacht nicht los, dass er Kontakt mit dem Geist eines toten Mädchens aufgenommen hat und erst, wenn er deren gewaltsamen Tod aufklären kann, wieder zu seiner Ruhe kommt......

"I see dead people" - dieses Thema wurde im letzten Jahr auch von The Sixth Sense behandelt. Während dieser zunächst einen Wirbel entfacht, der sich am Ende trotz einer verblüffenden Auflösung eher als harmloser Sturm im Wasserglas entpuppt, ist Echoes vom Anfang bis Ende eine ganze Stufe höher auf der Suspense-Skala anzusiedeln. Die Visionen, die sich vor Kevin Bacon´s Augen abspielen, werden sehr effektvoll visuell dargestellt. Dadurch, dass die düsteren Bilder meistens sehr überraschend auftauchen, sitzt man als Zuschauer nicht nur teilnahmslos vor der Kiste, sondern wird mit in die unheimlichen Erlebnisse des Tom Witzky involviert. Erst sehr spät nimmt der Film eine Wende, die aus den wirren Visionen ein klares Bild macht. Gerade noch rechtzeitig, bevor die rätselhaften Bilder zur Routine werden, entwickelt sich dann aus dem düsteren Suspense-Movie ein eiskalter Thriller, nachdem Kevin Bacon unfreiwilligerweise einem Geheimnis auf die Spur gekommen ist, dass die Beteiligten am liebsten vertuschen wollten. Dieser Genre-Mix ist gut gelungen und spannend inszeniert, ohne dass irgendetwas an einen billigen B-Movie erinnert. Wer sich nicht scheut, auch einen Blick auf Filme zu werfen, die an der Kinokasse nicht ganz so erfolgreich waren, der sollte Echoes eine Chance geben.

 

Bild  

Alle Achtung: Für einen Independent-Anbieter nicht ganz selbstverständlich, zeigt sich das Bild in ausgesprochen guter Form. Der anamorphe Widescreen-Transfer wurde sauber komprimiert und zeigt keine Artefakte. Der Kontrastumfang ist gut und die Farben sehr klar. An anderer Stelle war dann aber doch ein wenig zu viel Liebe mit im Spiel: Es sieht zumindest so aus, als ob man nicht ganz die Hände vom Rauschfilter lassen konnte, was dazu führt, dass das Bild etwas detaillos und weich wirkt. Trotzdem insgesamt eine passable Leistung.

 

Ton    

Die Ausflüge Kevin Bacons in die "Zwischenwelt" werden auch akustisch überzeugend dargestellt. Der Sound ist sehr klar und gerade in den Höhen recht präzise und entfaltet mit guter Dynamik ein sehr schönes Raumklangpanorama, welches die düstere Filmhandlung perfekt ergänzt. Wer die englische Originalfassung hören will, der kann dies sogar ohne die sehr oft bei Independent-Anbietern aus lizenzrechtlichen Gründen fest eingeblendeten Untertitel tun. Allerdings gibt es diese nicht einmal optional in Deutsch oder Englisch, so dass man die Sprache schon richtig gut verstehen sollte, um nicht die Hälfte der Handlung zu verpassen.

 

Special Features  

Die Extras können sich durchaus sehen lassen: Neben einem kurzen Making of gibt es B-Rolls, den Film-Trailer, TV-Spots und auch noch sieben Trailer von anderen Highlight-Filmen. Die Darsteller werden ausserdem in den Produktionsnotizen vorgestellt und geben in kurzen Clips einige Statements zu Ihrer Rolle von sich. Außerdem findet man auch noch einen Musikclip mit dem Titelsong auf der DVD.

Fazit:

Mit "Echoes" hat Highlight eine DVD produziert, die sich nicht vor den Majors verstecken braucht. Ein guter Film mit Geheimtip-Qualitäten, der auf der DVD mit guter Bild- und Tonqualität verewigt wurde und dazu noch einige gute Extras. Was will man eigentlich mehr?

Review von Karsten Serck

Test - Equipment:
TV Panasonic TX - W32D3F
DVD - Player Yamaha DVD-S795
Dolby Digital / DTS - Receiver Sony STR-DA 50 ES

29.08.2000

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD