Last Samurai

 

Original

The Last Samurai

Produktion

2003

Anbieter

Warner Home Video (2004)

Laufzeit

147:50 min. (FSK 16)

Regie

Edward Zwick

Darsteller

Tom Cruise u.a.

DVD-Typ

2 x DVD-9

TV-Norm

PAL

Bitrate

6.19 Mbps (Video: ca. 5 Mbps)
Kapazitätsausnutzung: 6.86 / 7.95 GB (86 %)

Bildformat

2,35:1 (anamorph)

Audiokanäle

1. Englisch, Dolby Digital 5.1 (384 kbps)
2. Deutsch, Dolby Digital 5.1 (384 kbps)
3. Audio-Kommentar (192 kbps)

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

2, 4, 5
Film 

Captain Nathan Algren (TOM CRUISE) ist ein Mann ohne Ziel. Einst hat er für Ehre und Vaterland sein Leben aufs Spiel gesetzt – in Antietam (Maryland) und Gettysburg (Virginia). Doch in den Jahren seit dem amerikanischen Bürgerkrieg hat sich die Welt verändert. Mut wird durch Pragmatismus ersetzt, Opferbereitschaft weicht dem Eigeninteresse, und die Ehre zählt nicht mehr – vor allem nicht draußen im Westen: Algren hat an den Feldzügen gegen die Indianer teilgenommen; ernüchtert und deprimiert kehrt er zurück. Was auf der Ebene am Washita River geschehen ist, kann er nicht vergessen: Dort hat Algren seine Seele verloren.
In einer anderen Welt muss ein anderer Soldat erleben, wie seine Lebensgrundlage unter ihm zerbröckelt: Katsumoto, letzter Führer einer uralten Kriegerkaste, der hoch angesehenen Samurai. So wie die Moderne den amerikanischen Westen überrollt, die Ureinwohner verdrängt und verdammt, hält sie auch im traditionellen Japan Einzug. Die Telegrafenleitungen und Eisenbahnschienen bringen den Fortschritt, bedrohen aber auch die Werte und Umgangsformen, nach denen die Samurai seit Jahrhunderten leben und sterben. Doch Katsumoto wird nicht kampflos aufgeben. Die Wege der beiden Krieger kreuzen sich, als der junge japanische Kaiser Algren engagiert, um in Japan eine moderne Armee von Wehrpflichtigen nach westlichem Vorbild aufzubauen. Denn der Tenno lässt sich von den Amerikanern umwerben, die ein begehrliches Auge auf den asiatischen Markt werfen. Doch während die Ratgeber des Kaisers versuchen, die Samurai auszurotten und Platz für eine westlich orientierte, dem Welthandel aufgeschlossene Regierung zu schaffen, ist Algren überraschend stark beeindruckt und beeinflusst von seinen Begegnungen mit den Samurai. Ihre kompromisslosen Prinzipien erinnern ihn an die Werte, für die er einst selbst eingetreten ist. In der fremdartigen, rigorosen Umgebung kommt der entwurzelte amerikanische Soldat zur Ruhe – noch wichtiger: Er findet seinen Seelenfrieden wieder. Gleichzeitig gerät er aber auch zwischen die Fronten eines grausamen, gewaltigen Konflikts, in dem zwei Epochen, zwei Welten aufeinanderprallen. Dabei kann er sich auf nichts verlassen als auf sein Ehrgefühl.

Die Geschichte von "The Last Samurai" hat schon so einiges von "Dances With Wolves" (Der Mit Dem Wolf Tanzt). Tauchte der Edel-Western allerdings mit langem Atem in die Kultur des vergehenden wilden Westens ein, ist "The Last Samurai" trotz Überlänge "nur" ein Tom Cruise Historienspektakel, das sich zwar redlich müht, mittels seiner Hauptfigur Nathan Algren in den Lebensrhythmus der japanischen Kriegerkaste einzudringen, dabei aber immer wieder seine Finger nicht von allzu bekannten Versatzstücken des exotischen Film-Melodrama lassen kann, was gelegentlich leichte Längen und einen Handlungs- und Schicksalsverlauf zur Folge hat, der zu routiniert abgespult wird, als dass er bis zum Schluss emotional fesseln könnte. Aber da das Budget hoch und die entsprechenden Schauwerte hochklassig sind, zudem Tom Cruise mit zunehmendem Alter auch weniger originelle Charaktere mit Leben und einem gewissen Charisma zu füllen weiß, bietet "Last Samurai" das nicht zu gering zu achtende Unterhaltungsniveau eines modernen Historienschinkens, mit ein wenig Gefühl und viel Gefechtsgetümmel.

 

Bild 

Trotz der Überlänge von nicht ganz 150 Minuten leidet die Qualität dieser DVD nicht übermäßig an Kapazitätsengpässen. Die Kompression macht sich kaum direkt bemerkbar. Das Bild erscheint insgesamt recht ruhig. Der Kontrast ist gut, neigt aber auch vielfach zu harten Hell/Dunkel-Kontrasten ohne große Abstufungen in dunklen Szenen. Die Farben sind sehr intensiv und weisen einen leicht erdigen, warmen Ton auf. Die Schärfe ist gerade noch gut, allerdings nicht besser als NTSC-Qualität: Konturen und Details werden nicht deutlich genug präsentiert, um das Bild richtig plastisch wirken zu lassen. Zudem neigt das Bild zur leichten Bildung von Doppelkonturen.

 

Ton 

Der Sound von "Last Samurai" ist vergleichsweise zaghaft abgemischt. Überwiegend ist der Film recht frontbetont und nutzt die Surroundkanäle ist in erster Linie für eine dezent-räumliche Wiedergabe der Musik. In den Action-Sequenzen gibt es auch einige Split-Surround-Effekte zu hören, für eine wirklich überzeugende Rundum-Performance passiert hier allerdings zu wenig im Raum. Das gilt auch für die Dynamik, die trotz stellenweisem dumpfen Grollen aus dem Subwoofer etwas gebremst klingt. Störend sind die User Prohibitions, die es verhindern, Tonspuren und Untertitel direkt umzuschalten.

Dafür scheint sich Warner vom Konzept der Ländercodes ein wenig lösen. Denn diese DVD ist sowohl für die Ländercodes 2, 4 als auch 5 freigegeben und lässt sich somit auch ohne DVD-Player-Umbau in den meisten PAL-Regionen der Welt abspielen.

 

Special Features 
  • Audio-Kommentar mit Regisseur Edward Zwick

  • Tom Cruise: Das Tagebuch eines Kriegers (12:55 min.): Promo-Making of mit den typischen Interviews mit Cast & Crew

  • Original-Produktionstagebuch des Regisseurs Edward Zwick (26:18 min.): Edward Zwick schildert seine persönlichen Erlebnisse während der Dreharbeiten

  • Wie ein Epos entsteht: Ein Gespräch mit Edward Zwick und Tom Cruise (17:52 min.)

  • Geschichte vs Hollywood: Last Samurai (22:05 min.): Für den "History Channel" produziertes Promo-Making of, welches den historischen Hintergrund des Films etwas stärker in den Vordergrund stellt.

  • Eine Welt im Detail: Produktionsdesign mit Lilly Kilvert (07:15 min.): Kurz-Feature über die Filmkulissen.

  • Seide und Harnische (Kostüm-Design mit Ngila Dickson) (06:29 min.)

  • Die Grundausbildung der kaiserlichen Armee (05:42 min.): Feature über das Training der Komparsen für die Schlachtaufnahmen

  • Von Soldaten zum Samurai: Die Waffen (05:10 min.): Präsentation der verschiedenen Waffen, die im Film zu sehen sind.

  • Bushido: Der Weg des Kriegers (Text): Auflistung der Grundregeln für Samurais

  • Nicht verwendete Szenen: Zwei Deleted Scenes mit optionalem Audio-Kommentar

  • Japan Premieren (06:54 min.): Bilder von der Premiere in Japan mit vielen wohlwollenden PR-Statements auf dem "Roten Teppich" 

  • US-Kino-Trailer

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film)

10.05.2004

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD