The New World

Kauf-VÖ: 07.07.2006

Original

The New World

Anbieter

Warner Home Video (2006)

Laufzeit

129:52 min.

DVD-Typ

DVD-9

TV-Norm

PAL

Bitrate

5.27 Mbps (Video: ca. 4.2 Mbps)
Kapazitätsausnutzung: 7.13 / 7.95 GB (89 %)

Bildformat

2,35:1 (anamorph)

Audiokanäle

1. Deutsch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
2. Englisch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)

Untertitel

Englisch, Deutsch

Regionalcode

2
Film 

Im frühen 17. Jahrhundert machen sich britische Entdecker auf die Reise nach Nordamerika. In der Kolonie Virginia kommt es zum ersten Zusammentreffen der europäischen und amerikanisch-indianischen Kultur. Captain John Smith (COLIN FARRELL) und Pocahontas (Q’ORIANKA KILCHER), eine Prinzessin der Powhatan-Indianer, verlieben sich ineinander. Doch der anfänglichen Harmonie stehen die gegensätzlichen Traditionen beider Kulturen gegenüber - unaufhaltsame Kräfte auf beiden Seiten sorgen dafür, dass nicht nur die Liebe der beiden zum Scheitern verurteilt ist...

Terence Malicks Version der Geschichte von den Amerika-Abenteurern und ihrer Begnung mit der Indianerin Pocahontas hat tatsächlich so gar nichts mit Disneys Zeichentrickfilm gemein, es darf aber davon ausgegangen werden, dass seine Fassung trotz weitgespannten künstlerischen Freiheiten mehr der Realität entspricht. Vielleicht ist dies ja ein kleiner Trost für all jene, die zwischen Gemetzeln und tragischen persönlichen Schicksalen vergeblich auf liebreizende Indianermädchen warten, die süße Melodeien von den Farben des Windes trällern. Leicht dürfte es der Film allerdings auch bei anderen potentiellen Zielgruppen nicht haben, zwar mit einer deutlicheren Tendenz zur Massentauglichkeit, als das nachdenklich-philosophische Weltkriegs-Stück "The Thin Red Line" (Der schmale Grat), bleibt "The New World" trotz eines ausgesprochen populären Hauptdarstellers zu sperrig, um als imposant bebildertes Historienspektakel rückstandslos konsumierbar zu sein. Schade wäre es allerdings, denn nicht nur die kraftvolle Inszenierung, sondern auch die gut erzählte Geschichte sind überaus packend, selbst wenn der Film in seiner rauen Erzählhaltung seinem Personal letztlich doch fast ein wenig zu fern bleibt.

 

Bild 

Die DVD bietet leider nur eine mäßig Schärfe. Konturen sind sehr weichgezeichnet und Details wirken verwaschen, was u.a. auch auf den Einsatz von Rauschfiltern zurückzuführen sein dürfte. Der Kontrast ist hoch und optische Verfremdungen sind kaum zu erkennen. Die Farbwiedergabe ist sehr natürlich. Trotz der niedrigen Videobitrate sind im Bild kaum Artefakte zu erkennen.

 

Ton 

"The New World" bietet eine sehr gute räumliche Abmischung von Umgebungsgeräuschen und Effekten. Die Geräusche der Natur werden sehr authentisch auf allen Kanälen wiedergegeben und das Gezwitscher der Vögel erklingt dabei mit sauberen Höhen. Auch die Musik ist sehr räumlich abgemischt, wird aber nicht durchgängig als Klangelement eingesetzt. Die bewaffneten Konflikte werden in einer dynamischen Inszenierung mit gut abgemischten Surround-Effekten und kräftigen Basseinlagen präsentiert. Dabei lässt Malick aber die Kampszenen niemals zum akustischen Overkill mit übertriebenem Lärm ausarten, sondern beschränkt sich auf einen sehr realistischen Sound, der selbst für dezente akustische Einzel-Elemente noch Platz lässt.

 

Special Features
  • Making of
  • Trailer

DVD bei amazon.de bestellen!

NETLEIH: Diesen Film bei NETLEIH leihen! 7,- € Sparen mit Gutscheincode: ADVD3

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film)

04.07.2006