Iron Man 3 3D

Original

Iron Man 3 3D

Anbieter

Concorde Home Entertainment (2013)

Laufzeit

ca. 131 min.

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 7.1 Deutsch
DTS HD Master Audio 7.1 Englisch

Untertitel

Deutsch

Regionalcode

B

VÖ-Termin

04.10.2013
Film  95 %

Er ist exzentrisch, genial, scharfzüngig – doch nicht unbesiegbar. Das muss Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) erkennen, als er sich einem Gegner gegenübersieht, der keine Grenzen kennt. Nachdem dieser ihm all das, was Stark am Herzen liegt, genommen hat, begibt sich der geschlagene Held auf die leidvolle Suche den zu finden, der dafür verantwortlich ist – eine Reise, die seinen Mut und seine Standhaftigkeit auf eine harte Probe stellen wird. Mit dem Rücken zur Wand kann sich Stark auf seiner Mission nur noch auf seine eigenen Instrumente, seinen Scharfsinn und seine Instinkte verlassen, um jene zu schützen, die ihm am wichtigsten sind. Während er sich langsam wieder zu alter Form zurückkämpft, findet Stark die Antwort auf die Frage, die ihn insgeheim schon lange verfolgt: Macht der Mann den Anzug oder macht der Anzug den Mann?

Während blockbusterorientierte Filmreihen gemeinhin mit aufsteigender Folgenzahl qualitativ eher abbauen, gelingt „Iron Man“ sogar das Kunststück, beide Vorgänger, sowie auch das Seitenstück „Avengers“ in den Schatten zu stellen. Dies mag auch daran liegen, dass beim Führungspersonal mit Shane Black frisches und überaus talentiertes Blut ins Spiel gebracht wurde. 

Denn dass die Angelegenheit, dem Budget und dem Stand der Technik angemessen, visuell überzeugen würde, war sowieso nicht anders zu erwarten. Doch glücklicherweise ist auch der Verlauf der Geschichte mit ausreichend frischen Impulsen versehen, haben die Dialoge eine ganze Menge Biss und unterfordern so nicht die Darsteller, die ihre künstlerische Qualität hier nicht nur in ihren guten Namen zur Verfügung stellen müssen, sondern tatsächlich ausspielen können.
Eine Hollywood-Großproduktion, die Action, Humor, Gefühl und audiovisuelle Schaueffekte in optimalem Mischungsverhältnis anbietet, ist keine Selbstverständlichkeit und hat somit ein spürbares Lob verdient.

 

Bild  84 %

"Iron Man 3" bietet in 2D einen visuell sehr flachen Eindruck. Das dürfte vor allem am recht flauen Kontrast und der ziemlich dunklen Optik liegen, die auch mit Farbe nicht übermäßig intensiv umgeht. Die Ausleuchtung des Films ist in Szenen in geschlossenen Räumen ziemlich gering und wirkt so, wie wenn man eine Sonnenbrille im Wohnzimmer aufsetzt. Echte Nachtszenen zeigen aber zum Glück dennoch ausreichend Detail. Die Bildschärfe ist gut. Allerdings zeigt die Blu-ray Disc nicht übermäßig viele Feinheiten was zumindest auf großen Bildschirmen oder dem Videoprojektor einen etwas zu glatten Eindruck hinterlässt.

"Iron Man 3" wurde erst nachträglich ins 3D-Format konvertiert und bietet dafür eine erstaunlich plastische 3D-Darstellung der Handlung im Vordergrund mit einzelnen Elementen, die sogar leicht aus dem Bildschirm herausragen zu scheinen. Bei der Darstellung von Hintergründen will sich allerdings nur recht selten eine bemerkenswerte Tiefenwirkung einstellen. 

 

Ton  100 %

Der DTS HD MA 7.1-Mix von "Iron Man 3" ist ein kleines Meisterwerk. Er bietet einen extrem weiträumigen Sound, der sowohl in leisen als auch lauten Momenten den gesamten Raum auszufüllen scheint und mit vielen großen und kleinen Surround-Effekten glänzen kann. Dabei präsentiert der Film immer wieder Split Surround-Effekte mit wunderbaren Klangverläufen durch den ganzen Raum. Zudem sorgen die hohen Dynamiksprünge für einen sehr satten Sound mit kräftigem Bass. Aber auch im Hochtonbereich gefällt die Abmischung durch die hohe klangliche Präzision.

 

Special Features
  • Entfallene und erweiterte Szenen
  • Outtakes
  • Featurettes
  • Audiokommentar von Shane Black & Drew Pearce
  • Dt. und Original-Trailer

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 02.10.2013



  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD