Get the Gringo

Original

Get the Gringo

Anbieter

Concorde Home Entertainment (2013)

Laufzeit

ca. 93 min.

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 Deutsch
DTS HD Master Audio 5.1 Englisch

Untertitel

Deutsch

Regionalcode

B

VÖ-Termin

11.07.2013
Film  85 %

Es hätte ein toller Tag für Driver (Mel Gibson) werden können. Nach einem Millionen-Coup versucht er, sich für einen "Sommerurlaub" Richtung Mexiko abzusetzen – und wird prompt erwischt. Nach einer spektakulären Verfolgungsjagd landet er schließlich doch in Mexiko, allerdings hinter schwedischen Gardinen. Und zwar hinter denen des härtesten Knasts aller Zeiten. Driver gedenkt keineswegs ewig hier zu schmoren, doch auch "draußen" gibt es einige, die noch eine Rechnung mit ihm offen haben…

Da Mel Gibson in letzter Zeit praktisch ausschließlich durch frag- wie merkwürdiges Verhalten in der Öffentlichkeit aufgefallen war und nicht mit seiner beruflichen Tätigkeit, ist man, allein schon aus sentimentaler Erinnerung an seine früheren Auftritte vor der Spielfilmkamera, froh, ihn überhaupt einmal wieder auf der Besetzungsliste eines Leinwandwerkes zu entdecken. 

Und eins muss man „Get The Gringo“ sowieso zugestehen: Der Film gibt nicht vor, mehr darzustellen, als altmodische Actionunterhaltung mit ein paar trocken humorvollen Einlagen. Natürlich kann auch in diesem Genre einiges schief gehen, von amateurhafter Regie, über unterirdische Drehbuchqualitäten bis zu lustlosen Akteuren.

Aber hier gönnt sich „Get The Gringo“ tatsächlich keine nennenswerte Schwächen. Inszenierung, wie Buch treffen in Sachen Tempo, wie Stimmung stets den richtigen Ton und auch der prominente Hauptdarsteller ist mit Elan bei der Sache dabei. Letztlich zeigt sich damit dieses Werk, trotz aller fehlenden Originalität, immer noch als das weit überzeugendere Alterswerk, als das, was so manch anderer Action-Kollege aus den guten alten Achtzigern, wie Schwarzenegger oder Stallone, in letzter Zeit vorgelegt hat.

 

Bild  85 %

"Get the Gringo" wurde mit Red One-Digital-Kameras in 4.5k-Auflösung gedreht und bietet einen leicht überhöhten, aber dennoch plastischen Kontrast mit sehr guter Feinzeichnung von Details in dunklen Bildbereichen. Die Bildschärfe ist auf konstant hohem Niveau. Praktisch jede einzelne Szene zeigt extrem viel Detail. Die meIst gelbstichigen Farben sind sehr intensiv. Bei schnellen Bewegungen sieht man stellenweise ein leichtes Nachziehen und in Flächen ab und zu auch stehende Rauschmuster. Zumindest in hellen Szenen erscheint das Bild aber lupenrein.

Ton  83 %

"Get the Gringo' " ist überweigend sehr frontlastig abgemischt worden und bietet nur stellenweise einige Surround-EffeKte. Dafür überzeugt der Film aber mit einer durchgängig sehr sauberen Klangwiedergabe, voluminösen Bässen und einem Center-Kanal, der im englischen Original Mel Gibsons markante grummelige Stimme mit kräftigem Timbre wiedergibt.

 

Special Features
  • Making-of
  • Am Set
  • Interviews
  • B-Roll
  • Deutscher & Original-Trailer

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 15.07.2013



  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD