Sucker Punch

Original

Sucker Punch

Anbieter

Warner Home Video (2011)

Laufzeit

ca. 110 min. (Extended Cut: ca. 127 min.)

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch (Kinofassung + Extended)
DTS HD Master Audio 5.1 - Deutsch (Extended)
Dolby Digital 5.1 - Deutsch (Kinofassung)

Untertitel

Deutsch, Englisch u.a.

Regionalcode

A,B,C

VÖ-Termin

05.08.2011

Film  70 %

Babydoll (Emily Browning) wurde gegen ihren Willen eingesperrt, aber sie gibt nicht auf, kämpft um ihre Freiheit und drängt vier Gefährtinnen – die freimütige Rocket (Jena Malone), die gerissene Blondie (Vanessa Hudgens), die treu ergebene Amber (Jamie Chung) und die zurückhaltende Sweet Pea (Abbie Cornish). Gemeinsam gegen das schreckliche Schicksal aufzubegehren, das ihre Kidnapper Blue (Oscar Isaac), Madam Gorski (Carla Gugino) und High Roller (Jon Hamm) für sie vorgesehen haben...

Das Grundthema, sich kraft der eigenen Phantasie über widrige Umstände zu erheben, hätte selbstverständlich den idealen Stoff für ein poetisches Gefühlsabenteuer abgegeben – das dies auf ebenso kunstvolle, wie unterhaltende Weise gelingen kann, hatte nicht zuletzt vor einiger Zeit Tarsem Singh mit „The Fall“ unter Beweis gestellt. 

Bei „Sucker Punch“ zeichnete allerdings Zack Snyder für die Inszenierung verantwortlich und der hatte bekanntlich mit dem (pseudo)historischen Kriegsepos „300“ den Durchbruch zum Filmolymp geschafft. Somit bietet „Sucker Punch“, statt stimmungsvoller Träumereien, eine Truppe sparsam gewandeter Mädels, die einen enormen Überschuss an Girlpower gegen diversen Antagonisten zum Einsatz bringen.  Das kann man mit guten Gründen platt und peinlich, aber genauso gut auch einfach unverschämt unterhaltsam finden. Und immerhin schimmert die ernsthafte Basis der Geschichte auch im heftigsten Getöse noch ausreichend durch, als dass „Sucker Punch“ als bloßes Effektgewitter strandet, wenngleich die Monsterwellen an visuellen und akustischen Reizen partiell schon eine gewisse abstumpfende Wirkung haben.
 

Bild  91 %

Der Blu-ray-Disc-Transfer von "Sucker Punch" ist sehr plastisch, scharf und fein detailliert gelungen. Detail- und Kantenschärfe bleiben immer auf hohem Niveau, selbst bei flotten Action-Szenen sind hier keine grob negativen Einflüsse festzustellen. Auch der Kontrast ist zumeist sehr gut gelungen, an einigen Stellen kommt es in dunklen Bildbereichen dennoch zu Detailverlust. Die Farbpalette ist sehr dynamisch gewählt und ändert sich je nach Szene bzw. Erzählebene. Während zunächst die Farben etwas blässlich und verwaschen wirken, sind in den Action-Szenen intensivere und dynamische Farben zu sehen. Der von Zack Snyder mittlerweile wohl bekannte Einsatz von digitalen Filtern ist also auch bei “Sucker Punch“ nachzuvollziehen. Nicht nur die Farbpalette, auch am Kontrast wurde herumgedreht, zudem ein hohes Maß an digital hinzugefügtem Filmkorn. Dennoch bleibt der gute Bildeindruck weitgehend unbelastet und wir können der Blu-ray eine hervorragen Wertung bezüglich der Bildqualität attestieren.

 

Ton  85 %

Der englische Original-Ton liegt sowohl in der Kino- als auch der Extended-Fassung in DTS-HD Master 5.1 vor. Die Tonspur weist – wie für einen Action-Kracher nötig – eine sehr ausgeprägte Räumlichkeit, zahlreiche und gut ortbare Effekte sowie ein kräftiges und voluminöses Tieftonfundament auf. Der Zuschauer wird von einer dichten Kulisse umschlossen, Dialoge bleiben aber erfreulicherweise stets verständlich, charakteristisch und klar. Einbußen müssen in der deutschen Synchronisation der Kinofassung in Dolby Digital hingenommen werden. Nicht ganz so dynamisch und weniger füllig wirkt das Klanggeschehen, die Räumlichkeit aber bleibt ausgeprägt und die Dialoge verständlich. 

HINWEIS: Die deutsche DTS HD-Tonspur des "Extended Cut" weist in der Erstauflage einige Störgeräusche auf. Warner tauscht die defekte Blu-ray Disc um. Details dazu gibt es hier.

 

Special Features
  • Maximum Movie Mode: Entdecke die Fantasy-Welt: Regisseur Zack Snyder präsentiert diese über zweistündige Expedition, die Sie durch die Real- und Fantasy-Welten von Sucker Punch führt: Inklusive Auftritte des Regisseurs, Bild-im-Bild-Kommentar, Storyboards, interaktiven Galerien u.a.
  • Animierte Sucker Punch-Kurzfilme: Erlebe die faszinierenden Vorgeschichten zu den vier Fantasy- Welten des Films: Feudal Warriors, The Trenches, Dragon und Distant Planet
  • Sucker Punch: Behind the Soundtrack 

Review von Philipp Kind und Tobias Wrany (Film) 26.08.2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD