Sanctum 3D

Original

Sanctum 3D

Anbieter

Constantin/Highlight (2011)

Laufzeit

ca. 109 min.

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

DTS HD High Resolution Audio 5.1 Deutsch
DTS HD High Resolution Audio 5.1 Englisch

Untertitel

Deutsch

Regionalcode

B

VÖ-Termin

06.10.2011
Inhalt

Ein Höhlentaucher-Team um Frank McGuire (Richard Roxburgh) und Carl Hurley (Ioan Gruffudd) macht sich auf, die größte und zugleich unzugänglichste Höhle der Erde zu erforschen. Doch was als sportliche Herausforderung beginnt, entwickelt sich schnell zu einem Alptraum. Als ein Unwetter über das Inselparadies hereinbricht, ist die Gruppe innerhalb kürzester Zeit in den Tiefen der Höhle unter dem Meeresspiegel eingeschlossen. Bedroht von hereinbrechenden Wassermassen und konfrontiert mit der eigenen, aufkommenden Überlebensangst suchen die Taucher nach einem Ausweg aus dem Labyrinth. Die einzige Chance der Wasserhölle zu entkommen, ist ein unterirdischer Fluss, der direkt ins Meer mündet. Doch keiner weiß, wohin sie der gefährliche Trip wirklich führen wird… 

 

Bild  82 %

"Sanctum" wurde dank Unterstützung von James Cameron mit den gleichen 3D-Kameras wie "Avatar" gedreht und bietet eine makellose HD-Optik die allerdings über weite Strecken auch wie eine TV-Dokumentation wirkt. Der Kontrast ist passabel, zeigt in dunklen Bildbereichen aber recht wenig Feinzeichnung. Auch die Farbwiedergabe fällt etwas dezent aus. Die Bildschärfe bewegt sich zwischen gut und sehr gut. Die Detaildarstellung ist aber nur in Nahaufnahmen überzeugend.

Die 3D-Bilder zeigen eine exzellente Tiefenwirkung die überwiegend auch recht authentisch wirkt und nur vereinzelt durch unnötige Showeffekte auffällt. Gerade die Unterwasseraufnahmen sind teilweise etwas zu dunkel geraten um erkennen zu können was auf dem Bildschirm passiert. Die 3D-Darstellung beschränkt sich auch auf die Tiefe: PopOut-Effekte die dem Zuschauer entgegenspringen, werden nicht eingesetzt. 

 

Ton  79 %

Der Mehrkanalmix ist sehr minimalistisch. Bis auf eine dezente räumliche Wiedergabe der Musik ist auf den Surroundkanälen kaum etwas zu hõren wobei der Soundtrack auch nur recht wenig von seinem Potential für die räumliche Wiedergabe ausnutzt. Klanglich bewegt sich der Film auch nur im Mittelmaß und lässt etwas Dynamik und Brillanz vermissen.

 

Special Features
  • Making of (ca. 11 Min.)
  • Featurette „Ein Blick ins Innere“ (ca. 2,5 Min.)
  • Featurette „Dreharbeiten in den Höhlen“ (ca. 2,5 Min.)
  • Interviews (ca. 15 Min.)
  • Blick hinter die Kulissen (ca. 15 Min.)
  • Darsteller-Infos

Review von Karsten Serck 05.10.2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD