Duell der Magier

Original

The Sorcerer's Aprentice

Anbieter

Walt Disney Home Video (2010)

Laufzeit

ca. 109 min.

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Spanisch: DTS 5.1

Untertitel

Deutsch, Englisch u.a.

Regionalcode

B

VÖ-Termin

13.01.2011
Film  75 %

Angesichts dessen, dass die Grundgeschichte noch nicht einmal vorgibt, irgendwie originell zu sein und der titelgebende, eigentlich als Identifikationsfigur angelegte, Zaubererlehrling meist eher nervt, als zur mentalen Unterstützung einlädt, macht dieses familientaugliche Fantasy-Spektakel trotzdem eine erstaunliche Menge Spaß. Dazu tragen nicht zuletzt die Spezialeffekte ein, bei denen sichtlich geklotzt wurde und deren Einsatz erfolgreich zu diversen sehenswerten Schauwerten führt (und die, da eine tiefergehende Geschichte ja sowieso fehlt, auch keine nennenswerten Inhalte beiseite drücken können). Der eine oder andere Lacher ist zudem auch drin, wobei sich vor allem Nicolas Cage auszeichnet, der zumindest den Eindruck erweckt, mit entspannter Freude am Werk gewesen zu sein. 

 

Bild  90 %

Der Disney-Transfer bietet eine ausgeprägte Kanten- und Detailschärfe. Lediglich in weitläufigen Landschaftsaufnahmen und vereinzelt in dunklen Szenen geht hier etwas an Schärfe verloren. Grundsätzlich sind die Kontrastwerte aber sehr sauber differenziert und bilden keine Überblendungen oder Detailverluste aus, ein satter Schwarzwert rundet die Bilddynamik ab. Diese positiven Eigenschaften bringen ein plastisches Bild mit sehr guter Tiefenwirkung hervor. Die Farben wirken teils etwas intensiv und überzogen, dem sehr fantastischen Inhalt angepasst ist dies wahrscheinlich ein ebenso gewolltes Merkmal wie der leichte Drift in das Orange/Türkise Farbschema. Das sichtbare Filmkorn ist vergleichsweise fein und Disney-typisch frei von digitalen Filtern geblieben. Die Kompression arbeitet störungs- und artefaktfrei.

 

Ton  92 %

Der Mehrkanalmix des Fantasy-Action Spektakels bindet dank hoher Dynamik, kräftigen Bass-Tiraden und einer Vielzahl direktionaler Effekte den Zuschauer umhüllend ins Geschehen ein. Die vielen Zaubersprüche bzw. “Spells“ bieten dem Toningenieur große Angriffsfläche bei der Detail-Einbindung und feindynamischer Ausstaffierung. Stellenweise ist die Klangkulisse derart dicht bepackt, dass verschiedene Effekte nicht mehr problemlos differenziert werden können, was beinahe den einzigen Kritikpunkt sowohl der englischen Original-Tonspur wie auch der deutschen Synchronisation ausmacht. Der Subwoofer wird von Beginn an bis zum großen Finalkampf am Ende zu Höchstleistungen aufgefordert. Sehr tiefgängig, schnell und insbesondere kraftvoll muss bei den Action-Sequenzen agiert werden. Die Dialoge bleiben erfreulicherweise immer klar verständlich und gehen nicht im üppigen Geschehen unter. Abgesehen von der Feindifferenzierung im Mitten- und Hochtonbereich und der nicht ganz so drückend dichten Atmosphäre bietet auch die deutsche Synchronisation in DTS-HD HR eine solide Darbietung.

 

Special Features

- Magie in der Stadt
- Die Wissenschaft der Zauberei
- Die Magie wird wahr 
- Fantasia: Eine neue Fassung einer klassischen Filmszene 
- Der stylische Drake Stone 
- Der Seelengral: Ein teuflisches Kunstwerk 
- Der incantus 
- Wölfe und Welpen 
- Das coolste Auto der Welt 
- Zusätzliche Szenen 
- Pannen vom Dreh 
- Entdecke Blu-ray 3D mit Timon und Pumbaa

Review von Philipp Kind und Tobias Wrany (Film) 04.03.2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD