Die etwas anderen Cops

Original

The Other Guys

Anbieter

Sony Pictures Home Entertainment (2011)

Laufzeit

ca. 107 min. (Extended Version: 116 min)

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

Deutsch (DTS-HD MA 5.1)
Englisch (DTS-HD MA 5.1)
Türkisch (DTS-HD MA 5.1)

Untertitel

Deutsch, Türkisch, Englisch

Regionalcode

A,B,C

VÖ-Termin

24.03.2011
Film  85 %

Die Sonderlinge und NYPD-Detectives Gamble und Hoitz (Will Ferrell und Mark Wahlberg) sind zu lebenslanger Bürotätigkeit verdonnert. Sie hassen einander und ihren monotonen, belanglosen Job im Schatten zweier beinharter Supercops (Samuel L. Jackson und Dwayne Johnson). Nach deren Tod eröffnen sich für Gamble und Hoitz jedoch ungeahnte Chancen. Unversehens geraten sie in das möglicherweise größte Verbrechen seit Jahren. Werden DIE ETWAS ANDEREN COPS in der Lage sein, den Fall zu lösen, ohne sich gegenseitig umzubringen und New York City zu zerstören?

Parodien auf die gängigen Actionkrimis gab es auch schon vorher, was nicht weiter verwundert, lädt das Genre mit seinem routinierten Einsatz von Personal und Situationen nach allbekannten Formatvorlagen dazu auch förmlich ein. 
"The Other Guys" (Die etwas anderen Cops) weiß sich aber glücklicherweise an diversen Stellen, vom schon so Gesehenen abzugrenzen und dabei seine eigenen unterhaltsamen Akzente zu setzen. Zudem sind die Darsteller engagiert und mit sichtlichem Spaß bei der Sache dabei. Zahlreiche zündende Gags sind die Garanten dafür, dass der Film als Komödie hervorragend funktioniert. Die (mehr oder minder) realistische Rahmenhandlung dagegen leidet darunter, dass sich, angesichts des humoristischen Schwerpunkts, echte Krimispannung einfach nicht aufbauen will, auch wenn das Budget offensichtlich dem eines normalen Cop-Buddy-Movies entsprach.

 
Bild  90 %

Der Blu-ray Disc-Transfer von “Die etwas anderen Cops“ bietet in Nahaufnahmen wie Totalen eine hohe Kantenschärfe und Detailauflösung. Gute Kontrastwerte sorgen für ein plastisches Bild, zwar wirkt das Bild in hellen Szenen etwas dynamischer und knackiger, auch in dunklen Einstellungen werden aber solide Ergebnisse erzielt. Der Schwarzpegel zieht sich durch den gesamten Film mit guten Werten. Die Farbgebung variiert stellenweise, so präsentieren sich einige Szenen etwas kühl, andere hingegen mit wärmeren Farbtönen. Insgesamt bleibt die Palette aber dynamisch und kräftig. “Die etwas anderen Cops“ wurden auf 35mm Film in Super 35 gedreht und so zieht sich durch den Filmverlauf ein fein sichtbares Filmkorn, ein Einsatz digitaler Rauschfilter ist erfreulicherweise aber nicht zu sehen.

 

Ton  86 %

In den ersten Action-lastigen Szenen gelingt die Surround-Atmosphäre dicht und räumlich unter Einbezug vieler dynamischer und kraftvoller Effekte. Im weiteren Verlauf nimmt das räumliche Verhalten etwas ab und das Filmgeschehen spielt sich mehr und mehr im Front-Bereich ab. Stellenweise auftretende actionreichere Szenen beziehen die Surround-Komponenten und besonders den Subwoofer zwar noch mit ein, eine raumfüllend dichte Atmosphäre stellt sich aber nur noch selten ein. Der Music-Score wirkt dynamisch und gut integriert, die Dialoge sind stets verständlich. Englischer Originalton und deutsche Synchronisation liegen jeweils in DTS-HD Master Audio vor.

 

Special Features
  • Entfallene & erweiterte Szenen
  • Bett, Bad & weitaus mehr – Captain Mauch in Aktion!
  • Crashs und Raserei! – Stunt-Dokumentation
  • Weitere entfallene & erweiterte Szenen
  • Gag Reel
  • Line-O-Rama
  • „Pimps Don’t Cry”-Musikvideo
  • Der „Mom”-mentar mit Will Ferrells, Drehbuchautor Chris Henchys und Regisseur Adam McKays Moms
  • movieIQ+sync

Review von Philipp Kind und Tobias Wrany (Film) 13.04.2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD