Devil

Original

Devil

Anbieter

Universal Pictures Video (2011)

Laufzeit

ca. 80 min.

Bildformat

2,35:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
DTS 5.1 - Deutsch

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

A, B, C

VÖ-Termin

26.05.2011
Film  85 %

Fünf Fremde bleiben in einem Wolkenkratzer im Fahrstuhl stecken. Jeder von ihnen hat ein schmutziges Geheimnis, eine dunkle Vergangenheit - und keine Chance, seinem Schicksal zu entkommen. Denn einer von ihnen ist der leibhaftige Teufel und immer, wenn das Licht ausgeht, holt sich das Böse ein neues Opfer ...

Geschrieben und Produziert wurde „Devil“ von M. Night Shyamalan, der im Mystery-/Horror-Genre weit besser aufgehoben ist, als bei seinem etwas unglücklichen Ausflug in den Fantasy-Kinderfilm mit „The Last Airbender“. Gerade, weil der Film an sich mit eher schlichten Erzählelementen operiert, zeigt er sich überzeugender als so manch anderer künstlich aufgedonnerter Horrorstreifen. Die verhältnismäßig unbekannten Darsteller sind gut gewählt, um den Zuschauer glaubwürdig bei der Stange zu halten und auch die verhältnismäßig lange Vorlaufzeit, ehe die Spannungselemente voll einsetzen, zeigen die Qualität eines langen Atems bei der Entwicklung der Geschichte, statt mittels Instant-Schockelementen vom ersten Augenblick an kurzatmig nach Aufmerksamkeit zu hecheln. „Devil“ erfindet den Spannungsfilm nicht neu, beweist aber, dass solide Qualitätsarbeit durchaus ein Pfund sein kann, mit dem sich unterhaltsam wuchern lässt.

 

Bild  84 %

Das Master ist sehr sauber und zeigt einen recht natürlichen Kontrast. Insgesamt ist das Bild allerdings meist etwas dunkel. Dadurch fehlt es dem Film auch etwas an plastischer Tiefe. Die Farbwiedergabe ist recht gut und die leicht kühle Farbgebung fällt nicht übermäßig störend auf. Die Bildschärfe bewegt sich auf gutem bis sehr gutem Niveau. Für die nicht immer optimale Detailwiedergabe sorgt aber vor allem die reduzierte Helligkeit. Die Kompression ist sehr sauber und zeigt keine Störungen.

 

Ton  83 %

Der Mehrkanalmix wird vor allem durch den raumfüllenden Music Score und einige gelungene Soundeffekte dominiert. Große Soundgewitter erlebt man hier zwar nicht, die Effekte sind eher dezent aber gut arrangiert und werden auch recht deutlich auf den hinteren Kanälen wiedergegeben. Die Klanqualität bewegt sich auf gutem Niveau ohne dabei besonders positiv aufzufallen.

 

Special Features

- Unveröffentlichte Szenen
- Die Story
- Devils Meeting
- Die Night-Chroniken
- iPhone App (pocket BLU)
- BD-Live

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 26.05.2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD