Ben Hur

Original

Ben Hur

Anbieter

Warner Home Video (2011)

Laufzeit

ca. 222 min.

Bildformat

2,76:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
Dolby Digital 5.1 - Deutsch u.a.

Untertitel

Deutsch, Englisch u.a.

Regionalcode

A,B,C

VÖ-Termin

30.09.2011

Bild  93 %

Das 65mm Material des doch schon etwas älteren Filmspektakels “Ben Hur“ wurde für den neuen Blu-ray Transfer komplett neu abgetastet und digital restauriert. Insgesamt scheint die Aufbereitung gelungen, nur sehr vereinzelt schleichen sich Beschädigungen und Defekte in die Präsentation ein. Der Großteil wirkt sauber und zeigt eine deutlich ausgeprägte Kanten- und Detailschärfe. Häufig wird es mit der digitalen Aufbereitung auch übertrieben, so dass der von vielen gewünschte Film-Look verloren geht und das Bild sehr digital und beinahe maskenhaft plastisch wirkt. Hier ist dies nicht der Fall, das Filmkorn wirkt zwar etwas in Mitleidenschaft gezogen aber noch gut, wenig rauschig und die authentische Natürlichkeit bleibt erhalten. Die Durchzeichnung bleibt auch bis in die hinteren Ebenen erstaunlich gut, der räumliche Eindruck und die Plastizität ist enorm. Die Kontrastwerte scheinen ebenso erstaunlich, helle wie dunkle Bildbereiche wirken ausgezeichnet ausbalanciert, keine Überstrahlungen sind zu sehen und auch in dunklen Bereichen saufen keine Details ab oder ist erhöhtes Rauschverhalten auszumachen. Sehr beeindruckt sind wir auch von der Farbgebung, die alten Farben erstrahlen in neuem Glanz, sind aber nicht zu dynamisch sondern unterstützen den authentischen Film-Look. Ein durchweg überzeugender und dem Epos würdiger High Definition-Transfer.

 

Ton  80 %

Auch an der Tonspur wurde nicht gespart, der englische O-Ton ist ebenfalls digital aufbereitet worden und liegt in DTS-HD Master 5.1 vor. Da das Material aber erst nachträglich von Stereo auf Surround-Kanäle erweitert wurde, ist der Benefit nicht immens spürbar. Die Effekte konzentrieren sich zumeist auf die Front-Kanäle, wenn auch der Zuschauer häufig von der Klangkulisse eingehüllt wird und gute Räumlichkeit geschaffen wird. Besonders wenn der hervorragende Score durch das Heimkino schallt, kommt dies zur Geltung. Die Dialogwiedergabe ist gut, ein leicht blecherner Einschlag lässt sich stellenweise heraushören. Die Stimmen gelingen in der deutschen Synchronfassung, die in Dolby Digital 5.1 vorliegt, noch etwas schwächer und dumpfer. Auch scheint der Einsatz der Surround-Komponenten eingeschränkter gegenüber der englischen Fassung.

 

Special Features
  • Audiokommentar von Filmhistoriker T. Gene Hatcher mit szenenbezogenen Kommentaren von Charlton Heston
  • Tonspur nur mit Musik

Review von Philipp Kind 14.10.2011

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD