Twilight - New Moon: Bis(s) zur Mittagsstunde

Original

Twilight - New Moon

Anbieter

Concorde Home Entertainment (2010)

Laufzeit

ca. 130 min.

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

1. Deutsch, DTS HD Master Audio 5.1
2. Englisch, DTS HD Master Audio 5.1

Untertitel

Deutsch

Regionalcode

B

VÖ-Termin

15.04.2010
Film  80 %

Bellas Traum scheint wahr geworden: Für immer mit Edward zusammen zu sein! An ihrem 18. Geburtstag findet dieser Traum jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben. Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt und sein Schicksal in ihren Händen liegt. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde... 

Wer die Buchvorlage kannte, war ja ausreichend vorgewarnt. Wer allerdings ganz ohne literarische Vorbildung zum zweiten Filmteil der Romantiksaga um Bella und Edward stieß, mag enttäuscht gewesen sein, dass der durch „Twilight“ von Null auf Sexsymbol Nummer Eins geschossene Robert Pattinson in „New Moon“ etwas verringerte Leinwandpräsenz zeigt. Aber vielleicht wurde die entsprechende Zielgruppe ja ausreichend dadurch entschädigt, dass die Konkurrenztruppe mit der Wolfsnatur vorzugsweise mit entblößtem Oberkörper unterwegs war, um aller Welt deutlich zu machen, dass sich die langen Stunden im Fitnesscenter auch wirklich bezahlt gemacht haben.

Abgesehen davon gibt es natürlich auch noch ein wenig sonstige Story, die sowohl in Sachen Inszenierung als auch Spannung eine erfreulich sichtbare Ecke besser als im Vorgänger inszeniert wurden. Jedermanns Sache wird das Vampirepos zwar auch so nicht werden; wer mit den romantischen Anwandlungen Heranwachsender mit Vertretern übernatürlichen Spezies nichts am Hut hat, wird auch „New Moon“ mit gehöriger Distanz gegenüberstehen. Die enormen Einnahmezahlen des Kinoeinsatzes deuten jedoch darauf hin, dass die angepeilten Publikumsteile keine Sorge vor allzu großer Vereinsamung haben müssen.

 

Bild  81 %

Das Master wirkt etwas dunkel und kontrastarm. Bist auf die etwas zu erdigen Farben wirkt das Bild aber nicht übermäßig künstlich verfremdet. Die Bildschärfe bewegt sich auf lediglich gutem Niveau. Zwar sieht man ein sehr feinkörniges Rauschen. Die eigentlichen Bilddetails wirken aber nicht übermäßig deutlich und auch die Konturen erscheinen durchgängig etwas zu soft. Das Bild wurde sauber komprimiert und zeigt keine Störungen.

 

Ton  85 %

Der Mehrkanalmix macht vor allem bei der Musik von allen Kanälen Gebrauch und bietet auch immer wieder eine exzellente Wiedergabe von Umgebungsgeräuschen (z.B. die Waldszene in der 22. Minute). Effektgeladene Klanggewitter a la "Transformers" bekommt man bei "New Moon" zwar nicht geboten, dafür aber einen fast durchgängig (auch in stillen Momenten) sehr atmosphärischen Mehrkanalmix der klanglich neben sanften Bässen auch durch die gute Hochtonwiedergabe überzeugen kann.

 

Special Features

- 3 Menüdesigns zur Auswahl
- Original- und deutsche Trailer
- Sechsteiliges Making-of:
        Das Abenteuer geht weiter
        Das Leben nach Twilight
        Chris Weitz steigt ein
        Kleine Details
        Blick hinter die Kulissen
        Keine Zauberei
        Bereit fuer die Welt
- Zwoelf erweiterte und elf entfernte Szenen
- Interview mit den Volturi
- Das Fanphaenomen
- Die Musik von New Moon
- Musikvideos:
    Death Cab For Cutie "Meet Me on the Equinox"
        Anya Marina "Satellite Heart"
        Muse "I Belong to You"
        Mutemath "Spotlight"
- Vom ersten Entwurf bis zum Film
- Team Jacob gegen Team Edward
- Zu Jacob werden
- Das Wolfsrudel
- Der Dreh in Italien
- Jacobs Szenen
- Edwards Szenen
- Vorschau auf Eclipse
- Exklusive BD Live-Features
- Picture-in-Picture Funktion

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 09.04.2010

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD