Surrogates - Mein zweites Ich

Original

Surrogates

Anbieter

Walt Disney Home Video (2010)

Laufzeit

ca. 85 min.

Bildformat

2,40:1 

Audiokanäle

Deutsch: DTS 5.1 
Englisch: DTS-HD 5.1 
Italienisch: DTS 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Russisch: Dolby Digital 5.1
Ukrainisch: Dolby Digital 5.1

Untertitel

Deutsch, Englisch u.a.

Regionalcode

B,C

VÖ-Termin

20.05.2010
Film  75 %

2054: Die Menschen kommunizieren nur noch über ihre „Surrogates“ – ferngesteuerte Roboterklone – miteinander, vollkommen isoliert und verlassen von der Außenwelt. Ein scheinbar perfekter Zustand, wäre da nicht eine mysteriöse Mordserie, die diese makellose Welt ins Wanken bringt. Dem Mörder auf der Spur, setzt FBI-Agent Tom Greer (Bruce Willis) in der wirklichen Welt sein Leben aufs Spiel, um das Rätsel zu lösen und die Morde zu stoppen. Dabei muss er auch gegen eine immer größer werdende Widerstandsbewegung ankämpfen. Wem kann er im Kampf Mensch gegen Technologie noch trauen? 

Inhaltlich wäre bei „Surrogates“ gewiss noch so einiges mehr drin gewesen (und Anhänger der zugrundeliegenden Graphic Novel Vorlage werden sich wahrscheinlich erst recht die Haare raufen). Trotzdem kann man dem Film schon einiges Positives abgewinnen, sofern man die Erwartungen entsprechend modifiziert. Da die Produktionsmittel mit angemessenem Aufwand zum Einsatz gelangt sind und die Darsteller auch nicht aus der Billigschublade kommen, passt schon einmal die Basis. Die Geschichte ist zwar leider eher glattgebügelt, bietet aber trotzalledem gegenüber abgenudelten Reißbrettplots noch immer einen gehörigen Mehrwert. Etwaige zerstörte Hoffnungen auf ein echtes Meisterwerk des Genres einmal beiseitegelassen, kann man mit den „Surrogates“ auf jeden Fall einen leicht überdurchschnittlichen SciFi-Unterhaltungsabend verbringen.

 

 

Bild  84 %

Das dunkle Master zeigt einen überhöht-verfremdeten Kontrast mit wenig plastischer Tiefe. Die Farbwiedergabe ist überwiegend recht kräftig, wirkt aber oft etwas zu künstlich. Die Bildschärfe ist überwiegend sehr gut und bildet Konturen und Details deutlich ab, lässt aber auch gelegentlich einige Unschärfen erkennen. Die Kompression arbeitet sauber und ohne auffällige Störungen.

 

Ton  89 %

"Surrogates" bietet einen sehr abwechslungsreichen Mehrkanalmix, der mit vielen Musikelementen und Effekten die Dramatik der Handlung unterstützt und dabei sehr räumlich klingt. Die gute Dynamik und die saubere Höhenwiedergabe sorgen für einen lebendigen Sound mit viel Weite. Aber nicht nur in den laut-lärmenden Szenen kann der Mehrkanalmix überzeugen: Auch in ruhigen Momenten bietet der Film eine sehr gelungene räumliche Wiedergabe.

 

Special Features

- Zusätzliche Szenen
- Audiokommentar von Regisseur Jonathan Mostow
- Musikvideo "I Will Not Bow" von Breaking Benjamin
- Das perfektere Ich: Die Technologie der Surrogates
- Vom Comic zum Film: Ein Comic-Roman erwacht zum Leben

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 10.05.2010

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD