Jennifer's Body

Original

Jennifer's Body

Anbieter

20th Century Fox Home Entertainment (2010)

Laufzeit

ca. 107 min. (Extended Version)

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
DTS 5.1 - Deutsch u.a.

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

B

VÖ-Termin

26.03.2010
Film  67 %

Jennifer (Megan Fox) ist das heißeste Girl der Schule und alle Jungs sind verrückt nach ihr. Nach dem verhängnisvollen Aufenthalt im Tour-Bus einer geheimnisvollen Rock-Band ist Jennifer von einem Dämon besessen und giert nach frischem Männerfleisch. Ahnungslos geht ihr jedes Opfer ins Netz, aber nur ihre beste Freundin Needy begreift was vor sich geht. Unerschrocken setzt Needy alles daran, Jennifers blutige Eskapaden zu stoppen – und das möglichst noch bevor weitere ahnungslose Opfer auf ihrer Speisekarte landen...

Das Drehbuch zu dieser Horror-Komödie entstammt der Feder der Autorin Diablo Cody, die bereits das oscarprämierte Script zum Überraschungserfolg "Juno" ablieferte. Auch wenn "Jennifer's Body" vor allem auf Megan Fox als das optische Aushängeschild setzt und die Story nicht wirklich überraschend neu wirkt, ist der Film zumindest soweit gelungen, als dass man ihn sich ohne Reue durchaus mehr als einmal ansehen kann. Zwar hat es "Jennifer's Body" in der Nische zwischen richtigen Horror-Filmen und flapsigen Horror-Komödien mit einem eher spröden Humor nicht ganz einfach, besonders aufzufallen, bietet aber zumindest knapp 110 Minuten solide Unterhaltung ohne besonderen Anspruch.

 

Bild  84 %

Die Blu-ray Disc bietet einen plastischen Kontrast, der leicht überhöht erscheint und in dunklen Bildbereichen daher etwas harte Schatten zeigt. Die Farben sind sehr intensiv und wirken bis auf einen leichten Rotstich recht natürlich. Das Master zeigt nur eine geringe Körnigkeit. Zumindest zum Teil scheint dies auch auf den leichten Einsatz von Rauschfiltern zurückzuführen sein. Die Bildschärfe bewegt sich zwischen gut und sehr gut. Aufgrund der vielen Nahaufnahmen lässt der Film auch viel Detail erkennen. Die Kompression ist frei von Störungen.

Ton  72 %

Der Mehrkanalmix ist überwiegend recht bescheiden. Die frontlastige Abmischung dominiert einen Großteil des Films und nur gelegentlich werden auch die Surroundkanäle für dezente Effekte einbezogen. Leider ist auch die Klanqualität eher dürftig. So werden die vielen Musikstücke nur mit einem recht dumpfen Klang wiedergegeben, der selbst bei höherer Lautstärke nur wenig Dynamik bietet.

 

Special Features
  • 6 unveröffentlichte Szenen
  • Videotagebücher (Megan Fox & Johnny Simmons, Amanda Seyfried, Diablo Cody, Dan Dubiecki)

Review von Karsten Serck 12.02.2010

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD