Der Ghostwriter

Original

The Ghost

Anbieter

Kinowelt Home Entertainment (2010)

Laufzeit

ca. 128 min.

Bildformat

2,35:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
DTS HD Master Audio 5.1 - Deutsch

Untertitel

Deutsch

Regionalcode

B

VÖ-Termin

16.09.2010
Film  85 %

Ein Ghostwriter soll die Memoiren des ehemaligen britischen Premierministers Adam Lang verfassen. Die Bezahlung ist gut und so macht sich der Ghost auf den Weg zu der Insel, auf der Lang mit Frau und Beratern in einem abgeriegelten Haus am Meer weilt. Dort befindet sich bereits ein Skript, das von seinem Vorgänger verfasst wurde. Dieser kam auf der Insel ums Leben und schon bald verstrickt sich auch der neue Ghostwriter in Ermittlungen und bringt sich so in Lebensgefahr.

Als Meisterregisseur der alten Schule hat Roman Polanski den Thriller von Robert Harris in angemessene Filmbilder übertragen, die ihr Publikum von Anfang an ins Geschehen saugen, wobei die Inszenierung mit durchweg starken, stimmungsvollen Kinomomenten aufwarten kann, die es nie nötig haben, auf eine plumpe Überwältigung der Sinne setzen zu müssen, sondern mit subtiler Effizienz die Nerven der Zuschauer immer weiter anspannen. Damit entspricht die visuelle Seite des Films auch ganz seiner Handlung, die als Psycho-, wie als Politthriller auf klassischen Genrepfaden unterwegs ist, inklusive eines steten Spannungsmomentes, da die Geschichte als solche offenkundige Vorhersehbarkeiten außen vor lässt. Die glückliche Hand bei der Besetzung der Haupt- und Nebenrollen trägt das Ihrige zum überdurchschnittlichen Gelingen des Filmes bei.

 

Bild  88 %

"Der Ghostwriter" zeigt ein überwiegend sehr dunkles Bild mit einem für diese Verhältnisse erstaunlich gutem Kontrast. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Bild nur sehr behutsam nachbearbeitet wurde und Kontrast und Farben bis auf leichte Filterungen noch recht natürlich wirken. Auch in dunklen Bildbereichen zeigt die Blu-ray Disc eine gute Feinzeichnung. Die Bildschärfe ist sehr gut. Sowohl in Nahaufnahmen als auch Einzelheiten im Hintergrund zeigt das Bild sehr viel Detail. Die dunkle Bildkomposition lässt aber nicht viel Raum für plastische Tiefe. Die Kompression ist sehr sauber und reproduziert auch die feine Körnigkeit des Masters sehr originalgetreu.

 

Ton  73 %

Der Mehrkanalmix ist überwiegend sehr frontlastig und bietet eine oft stark auf den Center konzentrierte Akustik. Für eine dezente räumliche Untermalung sorgt in erster Linie die Musik, die mit ihren feinen Tönen von allen Seiten erklingt. Darüber hinaus sind aber nur sehr wenige Geräusche des Films auf den Surround-Kanälen wahrnehmbar. Klanglich fällt die Abmischung durch einen sauberen Hochtonbereich positiv auf, verhält sich bei der Basswiedergabe aber bis auf wenige Momente (vor allem zum Ende des Films) eher zurückhaltend.

 

Special Features
  • Featurettes „Der Ghostwriter: Die Besetzung“, „Der Ghostwriter: Fiktion oder Realität?“, "Die Weltpremiere in Berlin"
  • Interviews mit Ewan McGregor, Olivia Williams, Pierce Brosnan, Robert Harris und Roman Polanski
  • TV-Spots
  • Fotogalerie
  • Trailer
  • Berlinale- Pressekonferenz
  • Wendecover

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 04.09.2010

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD