(500) Days of Summer

Original

(500) Days of Summer

Anbieter

20th Century Fox Home Entertainment (2010)

Laufzeit

ca. 95 min.

Bildformat

2,35:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
DTS 5.1 - Deutsch u.a.

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

B

VÖ-Termin

19.03.2010
Film  87 %

Dies ist die Geschichte von einem Jungen und einem Mädchen. Aber keine Liebesgeschichte. So sieht es jedenfalls die bezaubernde Summer (Zooey Deschanel), in die sich der Grußkartenschreiber Tom (Joseph Gordon-Levitt) unsterblich verliebt hat. Doch ist es so, wie sie sagt oder ist da doch mehr? Für Tom ist Summer ein magisches Mysterium, das ihn in einen Rausch zwischen Euphorie und Melancholie stürzt. Doch es wird 500 Tage dauern, bis Summer weiß, ob Tom der Richtige für sie ist...

"(500) Days of Summer" ist - wie bereits ganz am Anfang des Films betont wird - keine Liebesgeschichte. Aber der Film ist ebenso wenig ein düsteres Drama sondern erzählt die zwischen Glück und Unglück schwankende Beziehung zwischen Tom und Summer auf eine sehr originell wirkenden Art und Weise. Die fast bis zum Ende überwiegend melancholische Handlung wird von vielen amüsanten Momenten begleitet und nicht zuletzt die stimmungsvolle Musik und die zeitlich verschachtelte Erzählweise sorgen dafür, dass der Film bis zum Schluss interessant und abwechslungsreich bleibt. Bemerkenswert ist, dass der Film so gut wie gar nicht den Ort der Handlung auffällig in Szene setzt und der Zuschauer aufgrund des Verzichts auf typische Hollywood-Bilder eine für den normalen Europäer nur wenig bekannte Seite von Los Angeles zu sehen bekommt.

 

Bild  82 %

Selten zeichnete ein Film, der in Los Angeles spielen soll, ein so farblos-fades Bild von der "Stadt der Engel". Aber der blasse Look mit den bräunlich-erdigen Farben ist wohl auch zum Teil der Geschichte angepasst, die inhaltlich ebenfalls nur wenig Sonnenschein bietet. Der Kontrast wirkt zwar auch etwas schwach aber wenigstens nicht übermäßig verfremdet. Die Bildschärfe bewegt sich auf einem konstant gutem bis sehr gutem Niveau und nicht nur in Nahaufnahmen erscheint das Bild sehr detailreich. Die Kompression arbeitet sehr gut und zeigt keine Störungen.

 

Ton  73 %

Der Sound-Mix spielt trotz vorhandener 5.1-Tonspur weitgehend in Stereo. Von den hinteren Kanälen hört man nur recht selten etwas. Der recht abwechslungsreiche Soundtrack wird aber zumindest in einer guten Klanqualität wiedergegeben, die auch den Hochtonbereich sauber erklingen lässt.

 

Special Features
  • Entfallene Szenen
  • Musikvideos
  • Unterhaltungen mit Zooey & Joseph

Review von Karsten Serck 12.02.2010

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD