The Fall

Original

The Fall

Anbieter

Capelight (2009)

Laufzeit

ca. 117 min.

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

DTS-HD Master Audio 5.1 Deutsch
DTS-HD Master Audio 5.1 Englisch

Untertitel

Deutsch, Englisch

Regionalcode

B

VÖ-Termin

28.08.2009

Film  90 %

Los Angeles, 1915. Der Stuntman Roy Walker (LEE PACE) liegt nach einem missglückten Stunt im Krankenhaus. Viel schlimmer als die gebrochenen Beine schmerzt ihn jedoch der Verlust seiner großen Liebe, die ihn für einen anderen Mann verlassen hat. Im Krankenhaus trifft Roy auf die kleine Alexandria (CATINCA UNTARU). Er beginnt, dem Mädchen eine phantastische Geschichte über fünf mythische Helden zu erzählen, die gemeinsam einen Rachefeldzug gegen den korrupten Gouverneur Odious planen. Je weiter er die Geschichte erzählt, desto mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktion und Realität. Doch Roy will ihr die Geschichte nicht zu Ende erzählen - es sei denn, Alexandria stiehlt ihm eine tödliche Dosis Morphium aus dem Medizinschrank ...

Wer „The Cell“ gesehen hat, kann sich eine ungefähre Vorstellung von der visuellen Gestaltung machen, die Tarsem Singh seinem neuen Projekt „The Fall“ hat angedeihen lassen. Wobei er diesmal frei von den Vorgaben einer großen Hollywood-Studio-Produktion war, was sich zumindest beim Drehbuch durchaus angenehm bemerkbar macht. Allerdings sollte insofern auch angemerkt werden, dass er sich bei seiner zum märchenhaften tendierenden Geschichte durchaus nicht in abstrusen Fantasien ergeht, die sich allenfalls einer ausgewählten Schar von strenggläubigen Jüngern erschließt, wie es gelegentlich der Fall ist, wenn einem Regisseur mit überschäumendem Gestaltungswillen allzu freie Hand gelassen wird; trotzdem muss man sich schon auf die vorgestellten Traumwelten, die etwas versponnene Grundstimmung und die spezielle Dramaturgie einlassen, um das Werk in Gänze genießen zu können, welches sich neben seiner bildgewaltigen Inszenierung (die bemerkenswerterweise rechnergestützte Extravaganzen nicht nötig hat) auch durch ein Drehbuch auszeichnet, das in seiner Grobstruktur fast schon kindlich einfach, in seinen Details aber ausgesprochen mannigfaltig gestaltet ist. Das Endergebnis dürfte zwar nüchterne Realisten ebenso abschrecken, wie hochgradige Adrenalinjunkies, erschafft aber mit gelegentlich fast schon kontemplativer Ruhe einen Ausgleich zum steten Strom bloßer Durchschnittsware. 

 
Bild  88 %

Wie bereits "The Cell" ist auch "The Fall" vor allem ein visuelles Kunstwerk. Regisseur Tarsem bleibt seinem üppigen Stil treu und präsentiert eine Bilderpracht mit extrem plastischem Kontrast und satten aber dennoch natürlich wirkenden Farben. Das Master lässt eine feine Körnigkeit erkennen und ist frei von Kratzern. Die Bildschärfe ist etwas wechselhaft. Meist ist sie sehr hoch und lässt viel Detail erkennen. Immer wieder sind aber durchaus auch Unschärfen zu sehen. Die Kompression arbeitet sehr gut und lässt keine Störungen erkennen.

Ton  84 %

Der Soundtrack ist nicht ganz so üppig wie das Bild, bietet aber dennoch einige recht markante Momente. Feine Hintergrundgeräusche werden sehr räumlich wiedergegeben und immer wieder erlebt der Zuschauer üppige Dynamiksprünge. Die musikalische Untermalung besteht aus vielen klassischen Tönen, die für einen sehr orchestralen Sound sorgt und trotz einer etwas verhaltenen Hochtonwiedergabe recht eindrucksvoll klingt.

 

 

Special Features
  • Audiokommentar von Regisseur Tarsem Singh
  • Audiokommentar von den Drehbuchautoren Nico Soultanakis und Dan Gilroy sowie Darsteller Lee Pace, Dokumentation: Nostalgia (30 min)
  • Dokumentation: Wanderlust (28 min)
  • Entfallene Szenen (2 min)
  • Interviews (11 min)
  • Kinotrailer in Deutsch und Englisch

Exklusiv in der Mediabook-Edition:

  • ungekürzte Traumsequenz von Christoph und Wolfgang Lauenstein (2 min)
  • Oscar-prämierter Kurzfilm: BALANCE von Christoph und Wolfgang Lauenstein (7 min)
  • Audiokommentar zur Traumsequenz und zum Kurzfilm

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 24.07.2009

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD