John Rabe

Original

John Rabe

Anbieter

Majestic Film / Fox (2009)

Laufzeit

ca. 134 min.

Bildformat

2,35:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Deutsch
DTS 5.1 - Originalfassung

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

B

VÖ-Termin

01.10.2009
Film 90 %

Gewiss lässt sich gegen „John Rabe“ vorbringen, dass er bei Buch und Regie keine außergewöhnlichen Aspekte vorzubringen hat, vielmehr alles in allem eher konventionell auf den Spuren bewährter Hollywoodproduktionen bleibt, wenn es um das Erzählen eines historischen Dramas geht. Aber einmal abgesehen davon, dass „John Rabe“ durchaus diverse interessante Daten und Gegebenheiten von geschichtlichen Ereignissen vermitteln kann, die wahrlich nicht zum Basispaket der Allgemeinbildung zählen dürften, bietet der Film auch sonst einiges mehr als ein Steven-Spielberg-Destillat aus „Empire Of The Sun“ (Das Reich der Sonne) und „Schindlers Liste“. 
Bei der Inszenierung, darf man gewissen Anleihen an Hollywoodstandards durchaus dankbar sein, immerhin hat man so durchweg das Gefühl wirklich großen Kinos, statt nur der mageren visuellen Anmutung eines verlängerten Fernsehspiels der Woche. Darüber hinaus ist die Leistung der Darsteller dem Anlass entsprechend eindringlich und dies gilt nicht lediglich für Ulrich Tukur in der Titelrolle, sondern auch durchweg für seine Mitspieler, wie zum Beispiel ein Steve Buscemi, der seine relative Prominenz vollkommen hinter seiner Rolle verschwinden lässt oder einer mehr als beeindruckenden Anne Consigny. In Hinblick auf die eine oder andere schonungslos realistisch, dass heißt unter anderem alles andere als unblutig geschilderte Szene, ist der Film als entspannte Feierabendgestaltung nur bedingt zu empfehlen. „John Rabe“ beweist sich jedoch uneingeschränkt als hochwertiges Stück Historienkino, lediglich eben ausnahmsweise mal heimischer und nicht kalifornischer Bauart.

 

Bild  85 %

Das Master ist sehr sauber und kontrastreich. Trotz eines leicht überhöhten Kontrasts zeigt das Bild sehr viel Tiefe. In dunklen Szenen wirken Schatten etwas hart und auch das Rauschen etwas deutlicher. Die Farben wirken leicht ausgewaschenen und rot-grünlich verfremdet. Die Bildschärfe bewegt sich zwischen gut und sehr gut. Neben klaren Konturen zeigt das Bild insbesondere in Nahaufnahmen meist viel Detail. Die Kompression arbeitet unauffällig und lässt keine Störungen erkennen. 

 

Ton  78 %

"John Rabe" bietet einen gelungenen Mehrkanalmix mit gleichmäßiger Verteilung des Sounds auf alle Kanäle. Neben der atmosphärischen Musik werden auch Ungebungsgeräusche und Explosionen deutlich wiedergegeben. Klanglich verhält sich der Surround-Mix im Hochtonbereich eher unauffällig, demonstriert aber immer wieder eine recht lebendige Dynamik.

 

Special Features
  • Audiokommentar

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 29.09.2009

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD