Das Schweigen der Lämmer

Original

Silence of the Lambs

Anbieter

MGM/20th Century Fox Home Entertainment (2009)

Laufzeit

118:31 min.

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
DTS 5.1 - Deutsch
DTS 5.1 - Spanisch

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

A,B,C

VÖ-Termin

20.02.2009
Film  100 %

Die noch in der Ausbildung stehende FBI-Agentin Clarice Starling (Jodie Foster) sammelt ihre ersten praktischen Erfahrungen bei der Suche nach dem Serienmörder "Buffalo Bill". Das FBI ist vollkommen ratlos und tappt bei seinen Ermittlungen im Dunkeln. Die einzige Hilfe könnte der in einer geschlossenen Anstalt einsitzende Serienkiller Dr. Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) sein, der wegen seiner Grausamkeit auch "Der Kannibale" genannt wird. Lecter hatte, als er selbst noch als Psychiater tätig war, mit vielen Psychopaten zu tun und könnte, so erhofft sich das FBI zumindest, eventuell das Muster des Täters kennen. Starling wird auf Lecter angesetzt, um aus ihm Informationen herauszuholen. Doch dieser ist viel zu gerissen, als das er sein Wissen ohne eigene Vorteile für sich ausplappern würde, und verwickelt Starling in ein rätselhaftes und nervenaufreibendes Frage- und Antwortspiel, bei dem sie aufpassen muss, nicht selbst die tiefsten Geheimnisse ihrer Seele zu offenbaren....

Jonathan Demms ausgeklügelter Thriller ist mittlerweile schon fast ein Klassiker. Kaum ein Krimi in den frühen neunziger Jahren war so spannend, obwohl der Film weitgehend auf Actionszenen verzichtet und die Story vollkommen in den Vordergrund stellt. Auf Grundlage der Romanvorlage von Thomas Harris entstand ein sorgsam durchdachter Psychothriller, der ohne Glamour und große Special Effects auskommt, sondern einfach nur eine gute Geschichte spannend und unterhaltsam erzählt - was man im Blockbuster-Kino der letzten Jahre häufig vermisst, dass den Technikern von ILM & Co. häufig mehr Beachtung schenkt als den Drehbuchautoren. Der Film lebt natürlich vor allem von seinem Darsteller-Gespann Jodie Foster als noch unerfahrene angehende FBI-Agentin, die sich von der Lösung dieses Falls ihren Karriere-Durchbruch erhofft und Anthony Hopkins als bestialischem Massenmörder Hannibal Lecter, der trotz seiner Brutalität beim Zuschauer sogar gewisse Sympathien erweckt und mit in morbiden Anekdoten verpackten Ess- und Trinkgewohnheiten dennoch abschreckend wirkt.

 

Bild  66 %

Die Blu-ray Disc bietet nur ein minimal besseres Bild als die DVD. Die Abtastung zeigt einen stellenweise sehr unruhigen Bildstand und wirkt überwiegend sehr verschwommen. Lediglich bei Nahaufnahmen aus kürzester Distanz bietet die Blu-ray Disc ein richtig scharfes Bild, welches ansonsten meist etwas neblig wirkt. Der Kontrast ist noch passabel. In dunklen Szenen zeigen sich allerdings oft deutliche Schatten. Die Farbwiedergabe ist sehr gut, auch wenn der Film meist nur recht wenig Gelegenheit dazu bietet, dies deutlich zu demonstrieren. Richtig punkten kann die Blu-ray Disc gegenüber der DVD in erster Linie durch die deutlich bessere Kompression, die dem Bild mehr Ruhe gibt und auch Feinheiten wie die Körnigkeit des Masters tadellos reproduziert.

 

Ton  70 %

Direktionale Effekte, wie man sie heute kennt, sollte man nicht in großem Umfang erwarten, dafür ist der Film einfach zu alt. Im damaligen Dolby Surround-Zeitalter gehörte "Das Schweigen der Lämmer" aber bereits zu den besseren Sound-Mixes, weil er es schaffte, trotz der Begrenzung auf ein Mono-Signal auf den hinteren Kanälen in vielen Szenen eine gelungene Atmosphäre aufzubauen. Das gelingt dem Film meist in Szenen mit Musikuntermalung wie z.B. der Schlusssequenz im Kellergewölbe von Buffalo Bill. Durchgängig bietet der Film aber nicht diese Qualität: Während der längeren Dialogsequezen ist der Klang sowohl im deutschen als auch O-Ton häufig sehr monoton und dumpf.

 

Special Features
  • Trailer

Review von Karsten Serck (Film) 23.02.2009

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD