Australia

Original

Australia

Anbieter

20th Century Fox Home Entertainment (2009)

Laufzeit

ca. 167 min.

Bildformat

2,35:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
DTS 5.1 - Deutsch
DTS 5.1 - Italienisch
Audio-Kommentar

Untertitel

Englisch, Deutsch u.a.

Regionalcode

B

VÖ-Termin

24.04.2009
Inhalt

Eine Frau reist an das andere Ende der Welt, um ihren Mann zu suchen und findet sich plötzlich in Aufruhr und Abenteuern wieder, die jenseits ihrer Vorstellungskraft liegen.

Lady Sarah Ashley (Nicole Kidman) hat ihr Leben bisher mit der Suche nach oberflächlicher Perfektion verbracht. Ihre lieblose, kinderlose Ehe hat ihr jeglichen Lebenssinn geraubt, ihre einzige Freude besteht aus ihrem edlen Pferdestall. Davon überzeugt, dass ihr Mann sie betrügt, macht sich die eigensinnige Sarah von London ins ferne australische Darwin auf, um ihn zur Rede zu stellen. Ihr unwilliger Führer durchs unwegsame Northern Territory ist Drover (Hugh Jackman), ein raubeiniger Viehtreiber, dessen Name sich von seinem Beruf (drover = Viehhändler, Viehtreiber) ableitet. Die Lady und The Drover könnten nicht gegensätzlicher sein. Ihre gegenseitige Abneigung kulminiert in einen Streit, als Sarah sich eines heimatlosen Aborigine-Mischlings und Waisen namens Nullah (Brandon Walters) annimmt, der von der von Klassen- und Rassenschranken geprägten Gesellschaft geächtet wird. 

Derweilen steht Faraway Downs knapp vor dem Bankrott. Nicht zuletzt wegen der üblen Machenschaften des Vorarbeiters Neil Fletcher (David Wenham), der mit dem Viehbaron King Carney (Bryan Brown) gemeinsame Sache macht und plant, das Anwesen zu übernehmen. Um ihre Farm Faraway Downs zu retten, muss Sarah mit Hilfe von Drover 1500 Rinder durch das atemberaubend schöne, aber unwegsame Outback treiben. Auf ihrem gefahrvollen Treck werden Sarah, Drover und Nullah von einer bunt zusammen gewürfelten Truppe von Außenseitern und mittellosen Kleinfarmern begleitet. Zur Gruppe gehören unter anderem der alkoholkranke Buchhalter Kipling Flynn (Jack Thompson), Drovers zuverlässige Aboriginal Stockmen Magarri (David Ngoombujarra) und Goolaj (Angus Pilakui) sowie der geheimnisvolle Stammeszauberer namens King George (David Gulpilil).

Auf ihrer beschwerlichen Reise erlebt Sarah – inspiriert durch die Schönheit und Magie des Landes und ihre Verbindung zu Nullah – eine tiefgreifende Veränderung und wird zu der Frau, die sie wirklich sein will...

 
Bild  86 %

Während Baz Lurman seinen letzen Film "Moulin Rouge" noch mit plastischem Kontrast und üppigen aber natürlichen Farben präsentierte, wirkt das Bild von "Australia" so, als ob der Film zum Großteil im Computer entstanden wäre. Der Kontrast ist überzogen und überstrahlt deutlich, die meist rotstichigen Farben wirken sehr künstlich und zeigen immer wieder einen bläulich-grünlichen Einschlag. Das geht nicht zuletzt zu Lasten von Nicole Kidman, deren Gesicht durch die digitale Nachbearbeitung so aussieht, als ob sie unter einer Hautkrankheit leiden würde. Dennoch gibt es auch Positives zu berichten: Die Bildschärfe ist sehr hoch und erreicht immer wieder Referenzniveau. Trotzdem fehlt es dem Bild ein wenig an plastischer Tiefe. Das etwas grobkörnige Master zeigt bei Bewegungen in Flächen stellenweise leichte Nachzieheffekte. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine Störungen.

 

Ton  88 %

"Australia" wird vor allem durch den imposanten Music Score dominiert, der den Filme in so gut wie jeder Szene mit viel Einsatz untermalt und dabei durch eine sehr prägnante räumliche Abmischung überzeugen kann, die von den Surround-Kanälen intensiven Gebrauch macht. In der ersten Hälfte des Films geht es noch vergleichsweise ruhig zu. Insbesondere in der letzten Stunde gewinnt der Sound aber an Dynamik, bietet einen kraftvollen Basseinsatz und präsentiert viele sehr intensive Effekte. Aber auch kleinere Soundelemente sind immer wieder recht deutlich von allen Seiten zu hören. Im Hochtonbereich erreicht der Film zwar keine Referenzwerte, klingt aber dennoch meist recht transparent.

 

Special Features
  • Nicht verwendete Szenen: 
    "Was ist mit der Herde?“
    "Verärgerte Bedienstete servieren das Essen"
    Australia: The People, The History, The Location
  • Hinter den Kulissen:
    "Set-Fotografie"
    "Produktions-Design"
    "Kostüm-Design"
    "Schauplätze"
    "Kinematographie"
    "Ton"
    "Schnitt"
    "Filmmusik"
    "Visuelle Effekte"

Review von Karsten Serck 28.04.2009

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD