Zodiac - Director's Cut

Original

Zodiac - Director's Cut

Anbieter

Warner Home Video (2008)

Laufzeit

ca. 162 min.

Bildformat

1,85:1

Audiokanäle

Dolby Digital 5.1 - Englisch
Dolby Digital 5.1 - Spanisch
Dolby Digital 5.1 - Französisch
Dolby Digital 5.1 - Deutsch
Dolby Digital 5.1 - Italienisch

Untertitel

Englisch, Deutsch, u.a.

Regionalcode

A,B,C

VÖ-Termin

22.08.2008

Film  85 %

Der Amoklauf eines Irren, der nie geschnappt wurde; der unfassbare Chiffre-Killer, der das ganze Land in Angst und Schrecken versetzte – Amerikas Gegenstück zu Jack the Ripper. Wie viele Morde der wohl legendärste Serienmörder der USA wirklich beging, wird vermutlich nie ans Licht kommen. In Anlehnung an die wahre Geschichte dieses Serienmörders, der den Großraum San Francisco in Atem hielt und jahrzehntelang die Behörden in vier Verwaltungsbezirken mit seinen Chiffren und Briefen verspottete, inszenierte David Fincher "Zodiac": Vier Männer sind von der Jagd auf den Jäger besessen – diese Besessenheit verändert sie völlig und macht sie zu Gespenstern ihrer selbst: Die endlosen Hinweise, die der Killer hinterlässt, dominieren ihr Leben – und zerstören es....

Formal kehrt David Fincher mit "Zodiac" als düsterer Serienkillerstory mit zerrissenen Charakteren zu den Ursprüngen seiner erfolgreichen Karriere zurück. Aber dass ein ganz anderer Film als "Seven" entstanden ist, mag ein Grund dafür sein, dass das Publikum nicht ganz so begeistert ins Kino geschwemmt wurde. Was nicht zuletzt deshalb zu bedauern ist, da "Zodiac" eines der besten Werke des Regisseurs darstellt. Allerdings sollte man sich rechtzeitig bewusst machen, dass es ihm gerade nicht darum ging, der beliebten Menge des serienmordenden Spannungskinos einfach ein weiteres Element hinzuzufügen; Ziel war vielmehr, einen realen Fall zum Anlass für ein packendes, multiples Charakterportrait diverser Personen und auch einer Gesellschaft der jüngeren Zeitgeschichte im Ganzen zu schaffen. In betont realistischer, manchmal fast dokumentarischer Manier (aber ohne in sinnfreies Handkameragewackel zu verfallen) präsentiert er die Männer auf der Jagd nach einem vielfachen Mörder. Die innere Spannung des Films kommt dabei weniger aus den Verbrechen als solchen, vielmehr in der faszinierenden Zeichnung der so unterschiedlichen Sisyphusse, vereint in einer desillusionierenden Mission. Hätte hier und da vielleicht eine Straffung nicht geschadet, bleibt "Zodiac" dennoch ein gelungenes Spannungsdrama, dass allerdings nicht mit der Erwartung adrenalintreibenden Popcorn-Kinos in Angriff genommen werden sollte.

 

Bild  83 %

Visuell bleibt David Fincher seiner typisch düsteren Bildersprache treu. Die meisten Szenen spielen in der Dunkelheit und selbst die Tageslichtaufnahmen wirken meist so düster wie die Nacht. Das wird nicht zuletzt durch die verfremdeten Farben erreicht, die immer sehr schmutzig wirken und meist stark in Richtung orange-grün verfremdet sind. Auch der Kontrast ist sehr hart und überstrahlt in hellen Bildbereichen. Durch die Verfremdungen wirkt das Bild sehr alt und erscheint praktisch nie richtig plastisch, obwohl die Bildschärfe der Blu-ray Disc überwiegend exzellent ist. Ob Panorama- oder Nahaufnahme: Fast jede Szene wird von der Kamera mit einer hervorragenden Schärfe eingefangen und in dieser Disziplin kann die Blu-ray Disc gegenüber der DVD richtig auftrumpfen. Die Kompression ist absolut sauber und gibt selbst feinste Details störungsfrei wieder.

 

Ton  45 %

Soundtechnisch bietet "Zodiac" nur wenig. Auf einen dramatischen Music Score, der die düstere Stimmung des Films unterstützen könnte, wurde praktisch verzichtet. So konzentriert sich die Akustik vornehmlich auf die Dialoge und ein paar Umgebungsgeräusche, die aufgrund der leisen und dumpfen Abmischung des Films aber nur selten richtig räumlich wahrnehmbar sind. Auch die Dialoge klingen in dieser recht frontlastigen Abmischung etwas leise und dumpf, sind aber dennoch gut zu verstehen.

 

Special Features
  • Audiokommentar: von David Fincher von Jake Gyllenhaal, Robert Downey Jr., Produzent Brad Fischer, James Vanderbilt, und James Ellroy
  • US-Kinotrailer
  • Die Entschlüsselung von Zodiac:
    - Die Entschlüsselung von Zodiac
    - Blue Rock Springs
    - San Francisco Chronicle
    - Hall of Justice
    - Presidio Heights
    - Lake Berryessa
    - Die Besessenheit
  • Prävisualisierungen:
    - Blue Rock Springs
    - Lake Berryessa
    - San Francisco
  • Hier spricht Zodiac:
    - Lake Herman Road
    - Blue Roch Springs
    - Lake Berryessa
    - San Francisco
  • Der Hauptverdächtige: Sein Name war Arthur Leigh Allen
  • Die visuellen Effekte von Zodiac

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 25.08.2008

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD