Hulk

Original

Hulk

Anbieter

Universal Pictures Video (2008)

Laufzeit

138:13 min.

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

DTS HD Master Audio 5.1 - Englisch
DTS 5.1 - Deutsch
DTS 5.1 - Französisch
DTS 5.1 - Italienisch
DTS 5.1 - Spanisch
DTS 5.1 - Japanisch
Audio-Kommentar

Untertitel

Englisch, Deutsch, Französisch u.a.

Regionalcode

A, B, C

VÖ-Termin

23.10.2008
Film

Auf den ersten Blick scheint der Atomphysiker Dr. Bruce Banner (Eric Bana – „Black Hawk Down“) ein unauffälliger Wissenschaftler zu sein, der gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Betty Ross (Jennifer Connelly – „A Beautiful Mind“) die Wirkung von Gammastrahlen untersucht. Doch hinter der Fassade des ruhigen, brillanten Physikers verbirgt sich noch eine andere Persönlichkeit: geheimnisvoll und unberechenbar – und unfähig seine Aggressionen unter Kontrolle zu halten! Bei einem außergewöhnlichen Laborunfall wird Dr. Banner mit einer großen Menge Gammastrahlen belastet ... und die Folgen sind verheerend! Die innere Zerrissenheit des Wissenschaftlers führt dazu, dass sowohl seine heldenhaften Instinkte zu Tage kommen, aber auch gleichzeitig seine inneren Dämonen geweckt werden. Er wird zum stärksten Lebewesen der Welt – Superheld und Monster zugleich: zum Hulk!

 

Bild  76 %

Das Master von "Hulk" weist eine deutlich sichtbare feine Körnigkeit auf und gerade in knalligen Farbtönen ist auch immer wieder ein leichtes Farbrauschen zu sehen. Ebenso lässt das Bild häufiger ein leichtes Helligkeitsflackern und einzelne Kratzer erkennen. Der Bildstand ist auch etwas unruhig. Künstliche optische Verfremdungen lassen sich bei "Hulk" aber nicht beobachten. Der Kontrast ist passabel bis gut. Das Bild erscheint vielfach allerdings etwas zu dunkel, ohne dass dabei übermäßig Details in dunklen Bildbereichen verschwinden. Die Farbwiedergabe erscheint sehr unverfälscht und die Farbsättigung ist gut. Das Bild wirkt insgesamt recht gut, dennoch in vielen Szenen etwas soft, wodurch der Einsatz digitaler Effekte auch leicht kaschiert wird. Zumindest in Nahaufnahmen bietet die DVD aber meist ein recht detailscharfes Bild, welches auch feine Einzelheiten deutlich genug erkennen lässt. Insgesamt ist die Bildqualität aber recht wechselhaft. Die Kompression arbeitet tadellos und zeigt keine Artefakte.

 

Ton  95 %

Der 5.1-Mix präsentiert sich auf typischem Blockbuster-Niveau. Zwar ist es zunächst für die ersten 40 Minuten etwas ruhiger, doch bereits im ersten Drittel sorgt der filigrane Music Score für einen weiträumigen und dynamischen Sound mit einigen atmosphärischen Elementen. Der Sound ist sehr voluminös und bassbetont, lässt aber auch im Hochtonbereich nicht die gewünschte Präzision vermissen. In den Action-Szenen kracht und donnert es immer wieder von allen Seiten. Interessant ist dabei aber, dass hier nicht nur auf deftige Explosionen gesetzt wurde, sondern auch kleinere Effekte überzeugend umgesetzt wurden und dem Sound viel Breite und Direktionalität geben. Selbst in den Action-Sequenzen wird der Score aber nicht zu stark in den Hintergrund gedrängt, sondern bleibt ein dominanter Teil der Effektkulisse, was Danny Elfman ja bereits in der Vergangenheit bei den meisten seiner Filme immer recht gut gelang.

 

Special Features (nur NTSC)
  • Audiokommentar mit Regisseur Ang Lee
  • HULK-Cam: Was steht hinter der Wut?
  • Unveröffentlichte Szenen
  • Die Entwicklung von HULK
  • Die unglaubliche Ang Lee
  • Die Hundekampfszene
  • Making-Of
  • Der einzigartige Schnittstil bei HULK

Review von Karsten Serck 22.10.2008

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD