Das Vermächtnis der Tempelritter

Original

National Treasure

Anbieter

Walt Disney Home Entertainment (2008)

Laufzeit

ca. 131 min.

Bildformat

2,35:1 

Audiokanäle

Englisch Dolby True HD 5.1
Deutsch DTS 5.1
Deutsch Dolby Digital 5.1
Französisch Dolby Digital 5.1
Audio-Kommentar

Untertitel

Deutsch, Englisch u.a.

Regionalcode

A, B, C

VÖ-Termin

03.07.2008

Film  70 %

Benjamin Franklin Gates (Nicolas Cage) ist der jüngste Spross einer Familie stolzer Schatzjäger, die sich seit acht Generationen einer einzigen Aufgabe verschrieben haben: Sie suchen überall in den Vereinigten Staaten nach einer Schatztruhe mit der Kriegskasse, die die amerikanischen Gründerväter nach dem Revolutionskrieg vergraben haben. Aber Benjamin ist nicht allein: Auch andere Jäger verlorener Schätze haben die Fährte längst aufgenommen. Um das Chaos perfekt zu machen, schaltet sich auch noch das FBI ein. Jetzt muss Benjamin schnell handeln, wenn sein Lebenstraum in Erfüllung gehen soll ... 

Jerry Bruckheimer engagiert Nicolas Cage ja nicht zum ersten Mal, aber nach "The Rock", "Con Air" und "Gone In 60 Seconds" haben die beiden diesmal einen Gang zurückgeschaltet und ein buntes Abenteuerspiel auf die Beine gestellt, das deutlich familienfreundlicher daherkommt, als die Vorgänger mit weitaus rauerer Gangart. Statt monochromer Hightech-Spannung setzt das neue Werk mehr auf aufwändiges "Edutainment", wobei die Bildungskomponente mit ausreichend unbekümmert zusammenfabuliertem Pseudowissen zusammengemixt ist, um einen ernsthaften Absturz in die Gefilde des Schulfernsehen abzuwenden.
Unglaublich großes Kino sollte man bei "National Treasure" allerdings nicht unbedingt erwarten; das irgendwo in den Hinterköpfen der Autoren herumspukende Vorbild Indiana Jones wird nie auch nur annähernd erreicht, dazu hat diese produktionstechnisch aufgemöbelten Schnitzeljagd doch zuwenig Substanz. Aber die Beteiligten wussten sichtlich, wozu sie ihr Geld auszugeben hatten und da auch die Dialoge nicht in bloßem Stumpfsinn verfallen, hin und wieder sogar eine gewisse Spritzigkeit erkennen lassen, lässt sich das Ganze durchaus angenehm zu Gemüte führen. 

 

Bild  90 %

Das Master bietet einen sehr hohen Kontrast. Digitale "Verschlimmbesserungen" sind dem Bild nicht anzusehen, welches aufgrund der üppigen Farben in warmen Tönen sehr angenehm und plastisch wirkt. Stellenweise wirkt der Kontrast leicht überhöht und fällt durch Überstrahlen in hellen Szenen auf. Das Master hat eine feine Körnigkeit, die das Bild leicht grieselig wirken lässt und auch Farbrauschen ist stellenweise in leichtem Maße zu sehen. Die Bildschärfe ist sehr gut und in Nahaufnahmen zeigt das Bild viel Detail. Ganz an die perfekte Bildschärfe z.B. von "Fluch der Karibik", der in fast jeder Szene nicht nur den Vordergrund sondern auch Hintergründe haarscharf abbildet, kommt "Das Vermächtnis der Tempelritter" aber nicht heran. Dennoch bietet die Blu-ray Disc aber optimales Vorführpotenial, da 

 

Ton  85 %

Der 5.1-Mix bietet eine hohe Dynamik und wurde wieder einmal im typischen Bruckheimer-Bombast-Stil produziert, dessen Tempo an "The Rock" erinnert. Die Musik macht in den Action-Szenen permanent Druck und wirkt sehr gleichmäßig auf allen Kanälen wiedergegeben, so dass sich ein sehr weiträumiges Surround-Panorama ergibt. Der Subwoofer schiebt mit seinen kräftigen Bässen eine Menge Luft durch den Raum. Im Vergleich dazu sind die Höhen leider auch bei der Blu-ray Disc eher dezent abgemischt, was für einen leicht gedämpften Klang sorgt, der es etwas an feiner Detailwiedergabe vermissen lässt - unabhängig davon, ob man nun den englischen Dolby True HD-Track oder eine der beiden deutschen Tonspuren in Dolby Digital oder DTS anwählt.

Dennoch klingen die Surround-Effekte außerordentlich gut. Während selbst kleine Effekte stellenweise sehr deutlich wahrnehmbar sind, sind die einfachen Umgebungsgeräusche leicht frontlastig abgemischt. Auch wenn sich vielleicht nicht jeder mit dem Film selbst anfreunden kann, so bietet "Das Vermächtnis der Tempelritter" doch auf jeden Fall eine Menge gutes Sound-Futter für pegelhungrige Lautsprecher.

 

Special Features

- Am Drehort von das Vermächtnis der Tempelritter
- Zusätzliche Szenen
- Eröffnungssequenz als Animatic
- Echte Schatzjäger
- Schatzspiel: Entschlüssele den Code!
- Die Tempelritter
- Geheimer Schlüssel des Bonus-Levels
- Trivia-Track-Ansichtsmodus"
- Chiffren, Codes & Dechiffrierer
- Die Sprengung der Charlotte
- Wie man einen Nationalschatz stiehlt
- Am Schauplatz amerikanischer Geschichte 

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 23.06.2008

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD