Scary Movie 4

Original

Scary Movie 4

Anbieter

Buena Vista Home Entertainment (2007)

Laufzeit

89:32 min.

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

1. Englisch, PCM 5.1
2. Englisch, Dolby Digital 5.1
3. Französisch, DTS 5.1
4. Französisch, Dolby Digital 5.1
5. Deutsch, DTS 5.1
6. Deutsch, Dolby Digital 5.1
7. Spanisch, DTS 5.1
8. Spanisch, Dolby Digital 5.1

Untertitel

Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Holländisch

Regionalcode

B

VÖ-Termin

05.04.2007
Film

Im vierten Teil von "Scary Movie" zieht Regisseur David Zucker („Die nackte Kanone“) Hollywood-Hits wie „Krieg der Welten“, „Million Dollar Baby“, „Saw“ und „The Village – Das Dorf“ durch den Kakao. Leslie Nielsen („Mafia“) mimt den amerikanischen Präsidenten. Auch wieder mit dabei: Anna Faris als naive Cindy Campbell und Regina Hall („Scary Movie 1-3“) als ihre selbstsüchtige und sexbesessene Freundin Brenda. Es bleibt mit Sicherheit kein Auge trocken, wenn Cindy als Altenpflegerin in einem Geisterhaus landet und dann mit Brenda und ihrem gut aussehenden, aber völlig ahnungslosen Nachbarn Tom Ryan gegen die Invasion von ultrafiesen Aliens kämpfen muss...

 

Bild  78 %

Das Master ist tadellos und zeigt keine Störungen. "Scary Movie 4" wurde nicht auf Film sondern mit HDTV-Video-Kameras gedreht. Deswegen fehlt hier die typische Körnigkeit, die man sonst bei HD-Medien meisten gut erkennen kann. Der Kontrast ist passabel, wirkt aber etwas erdig und überstrahlt in hellen Bildbereichen, die immer etwas ausgewaschen erscheinen. Bis auf einen leichten Rotstich sind die farblichen Verfremdungen ansonsten sehr gering. Die Farbsättigung ist sehr gut, sofern sie nicht dem Stil des jeweiligen Films, der gerade persifliert werden soll, angepasst wurde. Leider drängt sich aber der Eindruck auf, als ob das Bild leicht gefiltert wurde, da das Bild für HDTV-Video immer etwas zu unruhig wirkt und auch bei schnellen Bewegungen minimal nachzieht. Das Bild ist sehr scharf, meist vermisst man aber noch einen Tick mehr Detail, der das Bild wirklich plastisch wirken lassen könnte. Komprimiert wurde diese Blu-ray Discs mit dem MPEG2-Video-Codec. Aufgrund der hohen Videobitrate von mehr als 20 Mbps fällt die Kompression kaum auf. Bei genauem Hinsehen sind aber ab und zu schon minimale Artefakte zu erkennen, die aber nicht wirklich stören.

 

Ton  83 %

"Scary Movie 4" wiederlegt das in der Vergangenheit häufig etablierte Vorurteil, dass Komödien keinen vernünftigen Sound bieten können. Vielmehr orientiert sich der Film an seinen Vorbildern aus dem Horror- und Action-Genre und bietet einen sehr weiträumigen und atmosphärischen 5.1-Mix mit viel Weite. Über einen Mangel an Surround-Effekten kann man sich wirklich nicht beklagen. Klanglich bietet die DVD zwar kein Referenz-Niveau, aber immerhin eine recht solide Dynamik mit kräftigen Bässen und einer recht guten Höhenwiedergabe.

Die hohe Anzahl der verschiedenen Tonspuren lässt die Blu-ray Disc etwas unübersichtlich wirken. Denn für alle drei vertretenen Sprachen gibt es sowohl eine Dolby Digital als auch eine DTS-Tonspur.

 

Special Features

* Zusätzliche Szenen mit Audiokommentar von Regisseur David Zucker, Produzent Robert Weiss und Drehbuchautor Craig Mazin
* Die schaurige Wahrheit: Eine Diskussionsrunde mit den Filmemachern
* Der Mann hinter den Lachern (Regisseur David Zucker)
* Der Zucker-Stil: Humor am Rande des Wahnsinns
* Der Albtraum eines Interviewers
* Die visuellen Effekte in Scary Movie 4
* Youngbloodz über ihr Debut als Schauspieler
* Rapper als Schauspieler
* Die Besetzung plaudert
* Craig Bierko improvisiert
* Pannen vom Dreh

Review von Karsten Serck 12.04.2007

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD