Das Mädchen aus dem Wasser

Original

Lady In The Water

Anbieter

Warner Home Video (2007)

Laufzeit

ca. 109 min.

Bildformat

1,85:1 

Audiokanäle

1. Englisch, Dolby Digital 5.1
2. Deutsch, Dolby Digital 5.1
3. Französisch, Dolby Digital 5.1
4. Audio-Kommentar

Untertitel

Englisch, Deutsch, Französisch

Regionalcode

A, B, C

VÖ-Termin

23.03.2007
Film

Cleveland Heep (Paul Giamatti) versucht zwischen den durchgebrannten Glühbirnen und defekten Wasserhähnen im Wohnblock The Cove möglichst wenig aufzufallen. Doch eines Nachts wird sein Leben völlig auf den Kopf gestellt: Er entdeckt eine geheimnisvolle junge Frau namens Story (Bryce Dallas Howard), die in den Kanälen unter dem Swimmingpool haust und genau wie er den eintönigen Alltag im Gebäudekomplex nutzt, um unterzutauchen. Cleveland findet heraus, dass sie eigentlich ein „Narf“ ist, eine Art Nymphe aus einer langen Gutenachtgeschichte: Sie wird von bösartigen Monstern verfolgt, die unbedingt verhindern wollen, dass sie die gefahrvolle Passage aus unserer Welt zurück in ihr Reich antritt. Mit ihren übernatürlichen Wahrnehmungsfähigkeiten kann Story die Zukunft von Clevelands Nachbarn voraussehen – Storys Schicksal ist direkt mit ihnen verbunden. Nur gemeinsam können sie eine Code-Serie entschlüsseln, die ihr den Weg zurück in die Freiheit ermöglicht. Doch die Zeit läuft ab: Storys Rückreise in die Heimat ist nur noch kurze Zeit möglich, und um ihr zu helfen, setzen die Mieter ihr eigenes Leben aufs Spiel. Cleveland muss sich endlich seiner Vergangenheit stellen, vor der er sich im Cove-Apartmentblock verkrochen hat – und auch die übrigen Mieter müssen all ihre besonderen Fähigkeiten mobilisieren, die Story in ihnen weckt. Denn nur so besteht die Hoffnung, mit dieser tollkühnen und lebensgefährlichen Mission Storys Welt zu retten … und damit auch unsere eigene.

 

Bild  63 %

Trotz HDTV-Auflösung kann M. Night Shyamalans jüngste Produktion auf dieser Blu-ray Disc nicht überzeugen. Das Bild wirkt durchgängig sehr blass und die Auflösung erscheint sehr niedrig. Es gibt kaum eine Szene, in der das Bild richtig scharf wirkt und auf Anhieb als HDTV-Bildquelle zu erkennen wäre. Nur in geringem Maße wirkt das Bild schärfer als PAL-Niveau. Das Bild ist zudem sehr dunkel und bietet selbst in Tageslichtaufnahmen nur wenig Kontrast. Auch die Farben kommen nicht richtig zur Geltung. All diese Faktoren führen dazu, dass das Bild sehr flach wirkt und in keinem Moment richtig angenehm aussieht. Nicht einmal die sonst übliche Körnigkeit des Filmmaterials ist zu erkennen, sondern lediglich ein recht weiches Rauschen. Die VC-1-Kompression ist tadellos und produziert keine Störungen.

 

Ton  70 %

Der Surround-Mix wurde sehr leise abgemischt und benötigt daher einen höheren Lautstärkepegel, um sich klanglich zu entfalten. Bei höherer Lautstärke fällt die sehr weiträumige Abmischung der Musik sehr positiv auf, die viel zur Atmosphäre der Handlung beiträgt und auch von den Surround-Kanälen gut hörbar Gebrauch macht. Effekte und Umgebungsgeräusche werden nur dezent eingesetzt und auch klanglich setzt der Film keine besonderen Akzente. Vielfach klingt der Film aber auch sehr frontlastig, was aufgrund des hohen Dialoganteils durchaus nachvollziehbar ist. 

 

Special Features
  • Dokumentation: Das Mädchen aus dem Wasser: Eine Gutenachtgeschichte
  • Featurette: Gedanken zu Das Mädchen aus dem Wasser
  • Hintergrund Info: Die Castings
  • Nicht verwendete Szenen
  • Trailer
  • verpatzte Szenen

Review von Karsten Serck 09.04.2007

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD